Trabzonspor

Trabzonspor: Saisonaus für Abwehrchef Vitor Hugo


Nach Edgar Ie (Kreuzbandriss), dessen Vertrag aufgelöst wurde, hat Süper Lig-Tabellenführer Trabzonspor mit Vitor Hugo auch den zweiten Stamminnenverteidiger infolge einer Verletzung verloren. Zwar zog sich der Brasilianer nicht wie befürchtet ebenfalls einen Kreuzbandriss zu. Dennoch ist die Verletzung so schwer, dass die Saison für den 30-Jährigen gelaufen ist. Hugo erlitt im Pokalspiel gegen Fraport TAV Antalyaspor (2:0) einen Kniescheibenbruch rechtsseitig. Es wird damit gerechnet, dass der Abwehrspieler aus Guaraci nicht vor Juni zurückkehrt. In der laufenden Spielzeit bestritt Hugo 27 Pflichtspiele für Trabzon und konnte dabei einen Treffer und eine Torvorlage für die Bordeauxrot-Blauen verbuchen. Hugos Vertrag am Schwarzen Meer läuft noch bis 2024.

Hugo erleichtert – Keine OP notwendig

Der Spieler zeigte sich erleichtert und sprach von Glück im Unglück: „Ich hatte große Angst, dass mein rechtes Kreuzband gerissen ist. Das ist eine der schlimmsten Verletzungen überhaupt. Gott sei Dank ergaben die Aufnahmen des MRTs, dass es nichts mit dem Kreuzband zu tun hat. Ich habe mir einen Kniescheibenbruch zugezogen und muss jetzt eine Zeit pausieren, um mich davon zu erholen. Aber zum Glück hat Gott meine Gebete erhört. Ich muss nicht operiert werden und kann eine konservative Behandlung durchlaufen. Ich verspreche, dass ich alles tun werde, um stärker zurückzukommen“, zitierte „NTV Spor“ Hugo.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Vitor Hugo (@vh.oficial)


Vorheriger Beitrag

ZTK: Kayserispor schmeißt nach Fenerbahce auch Besiktas aus dem Pokal!

Nächster Beitrag

Attila Szalai heiß auf Trabzonspor-Duell - Transfer kein Thema