Trabzonspor

Trabzonspor: Olcay Sahan gibt sich kämpferisch

Obwohl Trabzonspor Mittelfeldspieler Olcay Sahan per öffentlicher Stellungnahme einen Vereinswechsel nahegelegt hat, denkt der 31-Jährige nicht daran, den Schwarzmeerklub vorzeitig zu verlassen. „Ich möchte wieder ein Teil der Mannschaft sein. Ich ziehe es vor, für dieses heilige Trikot zu kämpfen anstatt Abschied zu nehmen. Mit Trabzonspor habe ich große Ziele. Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich dem Verein mit meinem Verhalten keinen Schaden zufügen werde“, erklärte Sahan vor dem Wochenende über die sozialen Netzwerke. Ob es der Ex-Pfälzer tatsächlich wieder in das Blickfeld von Trainer Ünal Karaman schafft, bleibt allerdings fraglich. Sahan gehört mit 1,7 Millionen Euro Jahresgehalt zu den Top-Verdienern im Team, besitzt einen gültigen Vertrag bis Sommer 2020 und soll einen Wechsel zu Ligarivale Göztepe bereits ausgeschlagen haben. Mit Extra-Schichten und Zusatztraining will sich der ehemalige Nationalspieler nun wieder empfehlen.

Ohne Probleme verlief hingegen die Trennung von Zeki Yavru. Dem 27-jährigen Rechtsverteidiger wurde ein halbes Jahr vor dem Auslaufen seines Vertrages ebenfalls ein Vereinswechsel nahegelegt. Schließlich einigte man sich mit Yavru auf eine vorzeitige Vertragsauflösung, so die offizielle Börsenmeldung seitens des Schwarzmeerklubs. Yavru wechselte im vergangenen Sommer ablösefrei von Absteiger Genclerbirligi zurück zu den Bordeauxrot-Blauen, kam in der laufenden Saison jedoch gerade mal zu vier Pflichtspieleinsätzen.

Vorheriger Beitrag

Garry Rodrigues verlässt Galatasaray

Nächster Beitrag

Marktwerte Süper Lig: Ozan Kabak der große Gewinner!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol