Trabzonspor

Trabzonspor ohne Abwehrchef Vitor Hugo – Ekuban vor Rückkehr – Ömür zurück


Trabzonspor muss auf unbestimmte Zeit auf seinen Abwehrchef Vitor Hugo verzichten. Der brasilianische Innenverteidiger zog sich eine Stauchung der Wirbelsäule zu. In der laufenden Saison bestritt der Defensivspieler aus Guaraci zwölf Pflichtspiele für die Bordeauxrot-Blauen und markierte dabei drei Treffer. Trabzon verpflichtete Hugo zu Saisonbeginn für 3,2 Millionen Euro von SE Palmeiras Sao Paulo. Der Brasilianer besitzt einen Vertrag bis 2024.

Ömür vor Comeback – Ekuban und Djaniny trainieren getrennt vom Team

Gute Nachrichten gab es hingegen von den beiden Offensivspielern Abdülkadir Ömür und Caleb Ekuban. Ömür nahm erstmals seit seinem Corona-Infekt am Mannschaftstraining teil, nachdem die zuvor notwendigen Tests negativ ausfielen. Ömür war zuletzt am zwölften Spieltag gegen Hes Hablo Kayserispor im Einsatz. Der 21-Jährige hatte hintereinander die Partien gegen Caykur Rizespor, Atakas Hatayspor und Galatasaray verpasst. Gegen Fatih Karagümrük könnte der Youngster wieder mitmischen. Ekuban absolvierte indes wieder Laufeinheiten und soll in Kürze wieder komplett ins Mannschaftstraining einsteigen. Auch Djaniny trainiert noch getrennt vom Team in der Sporthalle. Der Angreifer aus Kap Verde befinde sich aber auf dem Weg der Besserung.





Vorheriger Beitrag

L'Equipe wählt Zeki Celik in Ligue 1-Topelf des Jahres 2020

Nächster Beitrag

Supercup-Finale: TFF enthüllt endlich Datum

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar