Trabzonspor

Trabzonspor mit unglücklichem Remis gegen Sivasspor

Am 19. Spieltag der Spor Toto Süper Lig kommt Trabzonspor bei Demir Grup Sivasspor nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Der eingewechselte Arouna Koné hatte die Gastgeber zunächst in der 72. Minute in Führung gebracht. In der 74. Minute erzielte Abdülkadir Parmak den Ausgleichstreffer für die Gäste. Sivasspor steht nach dieser Punkteteilung mit 25 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz. Am kommenden Spieltag reist das Team von Trainer Hakan Keles nach Istanbul zum Duell gegen Kasimpasa. Trabzonspor verliert mit 30 Punkten den vierten Tabellenplatz an Atiker Konyaspor und steht nun auf Platz fünf. Am kommenden Spieltag empfangen die Bordeauxrot-Blauen das abstiegsbedrohte Ankaragücü.

Mannschaften verschlafen erste Halbzeit

Die Partie glich zunächst einem Boxkampf. Beide Teams tasteten sich zunächst nur ab. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs entwickelte sich ein hartes Spiel, das von vielen Zweikämpfen geprägt war. Jedoch gab es in der ersten Halbzeit kaum erwähnenswerte Strafraumszenen. Nach dem Seitenwechsel schalteten beide Mannschaften einen Gang höher und zeigten ihren Siegeswillen. Zunächst scheiterte Emre Kilinc an Gästekeeper Ugurcan Cakir mit einem Fernschuss. Anschließend stand Serhij Rybalka bei seinem Distanzschuss die Latte im Weg. Schließlich dauerte es bis zur 72. Minute, bis die Tormusik lief. Der für Muhammet Demir eingewechselte Arouna Koné stand richtig und drückte den Ball ins leere Tor. Während im Stadion noch die Toransage gemacht wurde, hämmerte der an diesem Tag überragende Abdülkadir Parmak nach einem sehenswerten Solo von Filip Novak die Kugel aus 20 Metern in den Winkel.

Trabzonspor mit viel Pech in der Schlussphase

Die Hausherren wirkten von dem Gegentreffer sichtlich mitgenommen, sodass sie sich vermehrt Fehlpässe im Aufbauspiel leisteten. Dennoch kamen die Gastgeber nach dem Gegentreffer über Hakan Arslan zu einer guten Torchance. Torhüter Cakir war einmal mehr zur Stelle. Im Anschluss wirkten die Gäste wie aufgedreht. Nach einer Hereingabe von Yusuf Yazici scheiterte Anthony Nwakaeme an der Latte. Der Nigerianer ging aus vielen Eins-gegen-Eins-Situationen als Sieger hervor. Durch eine dieser Szenen kam der 29-Jährige zu einem gefährlichen Abschluss, doch auch Tolgahan Acar, der Torhüter von Demir Grup Sivasspor, war aufmerksam und parierte. Unmittelbar im Anschluss spielte der Flügelspieler seinen Teamkollegen Caleb Ekuban mustergültig frei, doch auch der 24-Jährige scheiterte an der Latte. Trabzonspor trauerte aufgrund des Chancenplus am Ende den drei Punkten hinterher. Trainer Hakan Keles auf der Gegenseite deutete mit seinem qualitativ gut besetzten Team an, dass man in der Süper Lig eine gute Rolle spielen kann.

Aufstellungen

Demir Grup Sivasspor: Acar – Pereira, Bjärsmyr, Braz, Erdal – Arslan, N’Dinga – Diabate (80. Torje), Rybalka, Kilinc (86. Papp) – Demir (69. Koné)

Trabzonspor: Cakir – Cörekci, Türkmen, Toure, Novak – Yazici, Ömür (68. Artarslan) – Parmak, Ekuban, Nwakaeme – Rodallega

Tore: 1:0 Arouna Koné (72.), 1:1 Abdülkadir Parmak (74.)

Gelbe Karten: Hugo Rodallega (Trabzonspor)




Vorheriger Beitrag

Konyaspor schwimmt mit Kocaman auf Erfolgswelle

Nächster Beitrag

Parmak: Traumtor für Trabzon und Kritik am Schiedsrichter

Mikail Uzun

Mikail Uzun