Trabzonspor

Vor Top-Spiel gegen Galatasaray: Trabzonspor mit Nwakaeme, aber ohne Abdülkadir Ömür

Das Topspiel des 23. Spieltages in der Süper Lig steigt am Sonntagabend ab 17.00 Uhr im Nef-Stadion in Istanbul, wenn sich Rekordmeister Galatasaray und Spitzenreiter Trabzonspor gegenüberstehen. Auf Grund der Tabellenkonstellation sowie der Formkurve beider Teams gehen die Bordeauxrot-Blauen als Favorit in das Duell mit den „Löwen“. Den letzten Sieg bei Galatasaray holte Trabzonspor am 5. Juli 2020 (3:1), das Hinspiel im Medical Park-Stadion am 12. September 2021 endete hingegen 2:2-unentschieden.

Trabzonspor stark ersatzgeschwächt gegen den Rekordmeister

Wie bereits zu erwarten war, muss Trabzon-Trainer Abdullah Avci am Sonntag auf zahlreiche Akteure verzichten. So blieben Hüseyin Türkmen, Yusuf Erdogan (beide Gelbsperre), Bengali-Fodé Koita (Corona), Abdülkadir Ömür, Edgar lé, Gervinho, Djaniny und Anders Trondsen (alle verletzt bzw. im Aufbautraining) in Trabzon, zudem ist Jean Evrard Kouassi mit der Elfenbeinküste noch beim Afrika-Cup im Einsatz. Zu allem Überfluss droht auch Marek Hamsik auszufallen. Der Slowake konnte die letzten Tage nur dosiert trainieren. Die endgültige Entscheidung soll unmittelbar vor dem Anpfiff fallen. Freuen darf sich Avci immerhin über die Rückkehr von Anthony Nwakaeme. Der Nigerianer hat seine Corona-Infektion schadlos überstanden und ist gemeinsam mit Angreifer Andreas Cornelius die wichtigste Waffe des Schwarzmeerklubs in der Offensive (beide 13 Scorerpunkte).





Vorheriger Beitrag

Pedro Henrique mit Traumtor - Aluminium rettet Remis für Fenerbahce in Sivas

Nächster Beitrag

Türkei-Teammanager Hamit Altintop: „Technik, Taktik & Tempo - Die Süper Lig hat keine Qualität!“