Trabzonspor

Trabzonspor mit 2:1-Hinspielsieg in Izmir

In der fünften Runde des türkischen Pokals schaffte Trabzonspor durch einen 2:1-Auswärtssieg im Hinspiel bei Altay eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in zwei Wochen. Auf das Führungstor durch Daniel Sturridge (45+2.) konnte der Zweitligist per Foulelfmeter von Leandrinho antworten (55.). Dem Treffer von Alexander Sörloth (66.) hatte das Team aus Izmir nichts mehr entgegenzusetzen. Die Mannschaften sehen sich im Rückspiel in zwei Wochen (19. Dezember 2019) in Trabzon wieder.

Gute Ausgangssituation für Trabzonspor

In einer Partie, die wenig zu bieten hatte, neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten ließen das Spiel verflachen. Als der erste Durchgang ohne jegliche Höhepunkte zu enden schien, eroberte Abdürrahim Dursun den Ball auf der linken Seite und leitete an Donis Avdijaj weiter. Der Kosovare setzte mit einem wunderschönen Pass Angreifer Sturridge in Szene. Der Engländer guckte den Torhüter aus und schob zur Pausenführung für die Gäste ein. In der ersten Hälfte war kein Klassenunterschied zu erkennen. Altay ließ Trabzonspor nicht ins Spiel finden und setzte über Leandrinho den einen oder anderen Akzent in der Offensive.

Im zweiten Durchgang wollte ebenfalls kein Tempo aufkommen. In der 55. Minute kamen die Gastgeber per Foulelfmeter von Leandrinho zum Ausgleich, nachdem zuvor Hüsamettin Yener von Ivanildo Fernandes gelegt wurde. Trabzonspor trat nun jedoch selbstbewusster auf und kontrollierte das Geschehen. Eine wunderbare Flanke von Yusuf Sari verwertete Top-Torjäger Sörloth per Kopf zur Führung. Der Norweger trifft damit im dritten Pflichtspiel in Folge. Im weiteren Verlauf hätten die Bordeauxrot-Blauen die Führung weiter ausbauen können, doch die Karaman-Elf ging zu leichtfertig mit ihren Chancen um.

Aufstellungen

Altay: Topaloglu – Kartal (46. Paixao), Cansev (63. Öztürk), Özkacar, Özkaya – Alhassan, Putsila – Uslu, Tatos (46. Yener), Tunali – Leandrinho

Trabzonspor: Kardesler – Asan, Fernandes, Türkmen, Dursun – Sosa, Parmak – Sari (82. Mikel), Ekuban (70. Nwakaeme), Avdijaj – Sturridge (62. Sörloth)

Tore: 0:1 Daniel Sturridge (45+2), 1:1 Leandrinho (55. Foulelfmeter), 1:2 Alexander Sörloth (66.)

Gelbe Karten: Kartal, Özkacar, Alhassan (Altay)

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

EM-Vorbereitung: Türkei testet gegen Österreich und Slowenien

Nächster Beitrag

Nach Niederlage gegen Tuzlaspor: Pokalsieger Galatasaray steht vor dem Aus!

Mikail Uzun

Mikail Uzun