Trabzonspor

Visca & Ömür stark: Trabzonspor gewinnt rasantes Spiel gegen Göztepe


Trabzonspor setzt seinen Weg Richtung Meistertitel unbeirrt fort. Gegen Abstiegskandidat Göztepe tat sich der Süper Lig-Tabellenführer lange Zeit schwer, am Ende sprang für die Mannschaft von Trainer Abdullah Avci dennoch ein klarer 4:2-Heimsieg heraus. Die Bordeauxrot-Blauen untermauern ihren Status als heimstärkstes Team der Liga einmal mehr. Nach wie vor ist der Schwarzmeerklub im Jahr 2022 ohne Niederlage. Zudem konnten sechs der letzten sieben Partien in der Süper Lig gewonnen werden. Für die Gäste aus Izmir war es hingegen die sechste Pleite am Stück. Am 30. Spieltag empfängt Göztepe, inzwischen mit fünf Punkten Rückstand auf das rettende Ufer, Aytemiz Alanyaspor. Trabzonspor tritt ohne den gelbgesperrten Ugurcan Cakir zum Derby bei Caykur Rizespor an.

Drei Tore in sechs Minuten

Wider Erwarten sahen die Zuschauer im ausverkauften Medical Park-Stadion einen offenen Schlagabtausch mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. So kam es wenig überraschend, als die Gäste nach Vorlage von Berkan Emir durch Kapitän Halil Akbunar (31.) in Führung gingen. Trabzonspor antwortete binnen sechs Minuten mit einem Doppelschlag: Anthony Nwakaeme (34.) mit seinem elften Saisontreffer und Abdülkadir Ömür (37.) nach Zuspiel von Edin Visca drehten die Partie. Kurz vor dem Halbzeitpfiff glichen die Gäste, die im ersten Durchgang sogar noch das bessere Team waren, durch Soner Aydogdu (43.) aus. Erneut kam der Assist von Berkan Emir.

Trabzonspor macht frühzeitig alles klar

Der Dreifach-Wechsel zur Pause von Abdullah Avci, der Dorukhan Toköz, Yusuf Erdogan und Djaniny ins Spiel brachte, machte sich sofort bezahlt. Den groben Abwehrschnitzer der Göztepe-Defensive bestrafte Djaniny (49.) zum 3:2. Vier Minuten später vollendete Ömur (53.) einen mustergültigen Angriff der Hausherren – 4:2. Die Vorlage kam von Edin Visca, der an diesem Abend seinen zehnten und elften Assist markierte. Somit war den mutig aufspielenden Gästen der Zahn frühzeitig gezogen. Die Mannschaft von Neu-Trainer Stjepan Tomas versuchte bis zum Schlusspfiff noch im Spiel zu bleiben, doch insbesondere die vergebenen Chancen im ersten Durchgang wurden den Gelb-Roten letzten Endes zum Verhängnis.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Trabzonspor: Ugurcan Cakir, Peres, Ahmetcan Kaplan, Denswil, Trondsen (46. Yusuf Erdogan), Berat Özdemir (46. Dorukhan Toköz), Siopis, Abdülkadir Ömür (75. Bakasetas), Visca, Nwakaeme (82. Kouassi), Cornelius (46. Djaniny)

Göztepe: Irfan Can Egribayat, Kerim Alici, Arslanagic, Angel, Berkan Emir, Obinna, Aytac Kara (64. Tijanic), Soner Aydogdu (78. Yalcin Kayan), Halil Akbunar (89. Lourency), Ndiaye, Di Santo (78. Jahovic)

Tore: 0:1 Akbunar (31.), 1:1 Nwakaeme (34.), 2:1 Ömür (37.) 2:2 Aydogdu (43.), 3:2 Djaniny (48.), 4:2 Ömür (54.)

Gelbe Karten: Cakir, Nwakaeme (Trabzonspor) – Kara, Emir, Akbunar (Göztepe)





Vorheriger Beitrag

Alanya, Konya, Kayseri, Galatasaray - Wochen der Wahrheit für Fenerbahce

Nächster Beitrag

TFF verlegt Ligaspiel zwischen Basaksehir und Antalyaspor