Trabzonspor

Trabzonspor gewinnt die Wasserschlacht in Rize!

Am siebten Spieltag der Spor Toto Süper Lig gewinnt Trabzonspor auswärts bei Caykur Rizespor mit 2:1. Dario Melnjak brachte die Gastgeber bereits in der 23. Minute in Führung. Nach dem Seitenwechsel egalisierte Alexander Sörloth den Spielstand (73.), ehe Anthony Nwakaeme in der 90. Minute mit seinem Treffer den Endstand besiegelte. Caykur Rizespor rutscht mit 8 Punkten auf Platz 15 ab und muss nach der Länderspielpause zu Tabellenführer Aytemiz Alanyaspor reisen. Trabzonspor steht mit 12 Punkten auf Platz drei und empfängt am nächsten Spieltag Gazisehir Gaziantep.

Trabzonspor gewinnt die Wasserschlacht in Rize

Für die Gäste begann der Abend alles andere als optimal.  Zunächst hatte das Team von Trainer Ünal Karaman große Probleme bei strömendem Regen ins Spiel zu finden. Anschließend traf Melnjak für die Gastgeber mit einem sehenswerten Distanzschuss in der 23. Minute zur Führung. Als hätte Karaman nicht ohnehin alle Hände voll zu tun, verletzte sich zudem noch der gesetzte Linksverteidiger Filip Novak. Für den Tschechen kam Dogan Erdogan in die Partie. Caykur Rizespor dominierte den ersten Durchgang und kam über Ogulcan Caglayan zu Torchancen, die nicht verwertet wurden. Trotz des schwer bespielbaren Rasens und den ungünstigen Wetterbedingungen bekamen die Zuschauer ein temporeiches und ansehnliches Spiel geboten.

Im zweiten Durchgang krempelten die Gäste die Ärmel hoch und drängten auf den Ausgleichstreffer. Währenddessen gewährten die Bordeauxrot-Blauen in der Defensive reichlich Räume für die pfeilschnelle Offensive der Elf von Trainer Ismail Kartal. Erneut war es Caglayan, der die größte Torchance der Gastgeber nicht zum 2:0 nutzen konnte. So kam es wie es kommen musste. Der eingewechselte Daniel Sturridge bediente Torjäger Sörloth mustergültig. Der Stürmer köpfte zur Freude der Fans zum Ausgleich in der 73. Minute ein. Im weiteren Verlauf machten sich bei der Kartal-Elf konditionelle Defizite bemerkbar. Trabzonspor drängte mit allen Mitteln auf den Sieg. Schließlich war es Nwakaeme, der eine Kopfballablage von Sörloth mit einem strammen Schuss zum Siegtor in der 90. Minute nutzte.

Aufstellungen

Caykur Rizespor: Akkan – Chatziisaias, Attamah, Talbi, Melnjak – Diomande (83. Vetrih), Durak – Morozyuk, Caglayan (91. Scepovic), Boldrin (79. Yan) – Samudio

Trabzonspor: Cakir – Pereira, Türkmen, Hosseini (63. Sturridge), Novak (31. Erdogan) – Sosa, Mikel – Cörekci, Parmak, Nwakaeme (92. Campi) – Sörloth

Tore: 1:0 Dario Melnjak (23.), 1:1 Alexander Sörloth (73.), 1:2 Anthony Nwakaeme (90+2)

Gelbe Karten: Chatziisaias, Diomande, Boldrin, Morozyuk, Durak (Caykur Rizespor) – Mikel, Cörekci (Trabzonspor)

Vorheriger Beitrag

Süper Lig-Sonntag: Basaksehir kommt ins Rollen, Sivas jetzt Zweiter!

Nächster Beitrag

Sieg gegen Alanya teuer bezahlt: Besiktas muss drei Langzeitausfälle verkraften

Mikail Uzun

Mikail Uzun