Trabzonspor

Trabzonspor: Djaniny vor Absprung in die Emirate


Djaniny hat es geschafft, mit seinen Leistungen in der vergangenen Saison das Interesse zahlreicher Vereine aus dem arabischen Raum zu wecken. Demnach befindet sich der Angreifer aus Kap Verde unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Sharjah. Sharjah beendete die vergangene Saison in der UAE Arabian Gulf League auf dem vierten Tabellenplatz. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge habe ein wegweisendes Vorgespräch mit dem Trabzonspor-Vorstand bereits stattgefunden. Im Raum stehe eine Ablöseforderung von vier bis sechs Millionen Euro. Das Arbeitspapier von Djaniny an der Schwarzmeerküste läuft noch bis Sommer 2023. Neben dem FC Sharjah gäbe es vier weitere Interessenten, die bislang jedoch keine konkreten Verhandlungen mit dem Präsidium von Ahmet Agaoglu geführt haben sollen. In der Süper Lig-Saison 2020/21 lief der 30-Jährige in 31 Pflichtspielen auf. Dabei erzielte er neun Tore und legte zwei weitere Treffer vor.

Angebote aus der Süper Lig für Flavio

Bei einem zufriedenstellenden Angebot werde man Djaniny verkaufen. Schließlich hat man mit Bengali-Fode Koita bereits einen potenziellen Ersatz verpflichtet. Auch ist Ahmet Agaoglu auf der Suche nach Abnehmern für Mittelfeldmann Flavio. In der vergangenen Spielzeit konnte der Brasilianer den Erwartungen nicht gerecht werden und beendete die Saison mit einem Treffer und zwei Torvorlagen. Auch wenn Avci den zentralen Mittelfeldspieler für die Kaderbreite gerne behalten würde, macht die neue Ausländerregelung dem türkischen Spitzenklub einen Strich durch die Rechnung. Bis dato soll neben den Aufsteigern Adana Demirspor und Giresunspor auch Rizespor Interesse bekundet haben.

Trainingsstart bei Trabzonspor am Montag

Des Weiteren steht bei Chefcoach Abdullah Avci und seinen Schützlingen der Trainingsstart für die kommende Saison an. Am morgigen Montag wird der Schwarzmeerklub auf dem Mehmet Ali Yilmaz-Trainingsgelände die erste Einheit absolvieren. Im Zuge der Sommervorbereitungen wird Trabzonspor vier Testspiele bestreiten. Das diesjährige Trainingslager findet in Riva statt. Dort bereitet sich der amtierende Tabellenvierte im Istanbuler Fußballkomplex des türkischen Fußballverbandes TFF vor.


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!




Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Galatasaray vor Verpflichtung von Talent Baris Alper Yilmaz

Nächster Beitrag

EM: Belgien wirft Titelverteidiger Portugal raus - Tschechien schockt Niederlande

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar