Trabzonspor

Trabzonspor-Coach Avci vor Sivas-Reise: “Möchten die letzten zehn Wochen erfolgreich gestalten”

Mit dem 4:1-Heimsieg über MKE Ankaragücü hat Trabzonspor der Mini-Durststrecke von zwei Spielen ohne Sieg schnell ein Ende gesetzt. In Sivas soll am Samstagnachmittag nun eine neue Siegesserie begonnen werden, wie Trainer Abdullah Avci vor der Abreise erklärte: „Im April stehen uns sieben Spiele bevor. Daher haben wir dem Team auch vier Tage frei gegeben. Es war wichtig, sich einige Zeit nicht mit Fußball zu beschäftigen. In den verbleibenden zehn Wochen möchten wir uns wieder an das Gewinnen gewöhnen und dabei spielerische Fortschritte erzielen. Darum geht es uns aktuell ganz besonders.“

Werden Trondsen und Ömür rechtzeitig fit?

Verzichten muss Abdullah Avci gegen den Tabellenneunten jedoch auf einige wichtige Akteure. So werden Benik Afobe, Djaniny Semedo, Berat Özdemir, Abdülkadir Ömür, Anders Trondsen und Kamil Ahmet Cörekci gegen Sivasspor nicht auflaufen können. Dennoch hatte Avci während und nach der Länderspielpause wenig zu meckern. „Es ist erfreulich, dass die Jungs ohne Verletzungen von ihren Länderspielreisen zurück sind. Das war wichtig.“ Zu den verletzten Spielern im Team sagte der 57-Jährige, dass Anders Trondsen und Abdülkadir Ömür in dieser Saison eventuell nicht mehr zum Einsatz kommen könnten. Dennoch sei hier das letzte Wort noch nicht gesprochen. Berat Özdemir werde hingegen im Laufe der kommenden Woche ins Training einsteigen.

Der Kader für das Spiel gegen Sivasspor

Ugurcan Cakir, Erce Kardesler, Arda Akbulut, Edgar Ié, Atakan Gündüz, Ahmetcan Kaplan, Majid Hosseini, Vitor Hugo, Serkan Asan, Hüseyin Türkmen, Marlon, Faruk Can Genc, Hakan Yesil, Abdulkadir Parmak, Lewis Baker, Yunus Malli, Flavio, Anastasios Bakasetas, Safa Kinali, Caleb Ekuban, Yusuf Sari, Anthony Nwakaeme.





Vorheriger Beitrag

Mit Rumpfkader: Galatasaray ohne Sieben gegen Hatayspor

Nächster Beitrag

Auszeichnung für Orkun Kökcü in den Niederlanden