Galatasaray

Berater in Istanbul: Torrent soll Galatasaray so schnell wie möglich verlassen

Jetzt könnte es ganz schnell gehen. Noch zu Wochenbeginn berichtete GazeteFutbol, dass Galatasarays Noch-Präsident Burak Elmas eine vorzeitige Entlassung von Trainer Domenec Torrent ernsthaft in Erwägung zieht (zum Bericht geht es hier). Offenbar macht der Klubboss des türkischen Rekordmeisters nun richtig ernst. Um die Zusammenarbeit mit Torrent noch vor dem anstehenden Auswärtsspiel bei Medipol Basaksehir am Samstag zu beenden (Anpfiff 18.00 Uhr), wurde jetzt sogar Torrent-Berater Josep Maria Orobitg nach Istanbul zitiert. Dieser ist türkischen Medienberichten zu Folge bereits in der Millionenmetropole eingetroffen um die Verhandlungen für eine vorzeitige Vertragsauflösung in Angriff zu nehmen. Die Mannschaft übernehmen soll für die verbleibenden drei Saisonspiele im Fall der Fälle U19-Trainer Hakan Balta.

Schwache Zahlen von Torrent in Istanbul

Der 59-Jährige hatte die Istanbuler „Löwen“ am 14. Januar übernommen und die Nachfolge von Fatih Terim angetreten. Mit dem Spanier an der Seitenlinie absolvierte „Gala“ 17 Begegnungen. In diesem Zeitraum verzeichnete „Cimbom“ acht Niederlagen, bei sechs Siegen und drei Remis. Der Punkteschnitt liegt bei 1,24 Punkten pro Partie. Überdies schied man in der UEFA Europa League aus. Zu wenig für die Ansprüche des Vereins. Zumal die beiden Präsidentschaftskandidaten Esref Hamamcioglu und Metin Öztürk dem Vernehmen nach nicht mit dem Katalanen, der noch einen Vertrag bis 2023 besitzt, weitermachen wollen.

Kommentare von türkischen Journalisten zu Domenec Torrent und Galatasaray

Güntekin Onay, Moderator „beIN SPORTS“: „Der Kader von Galatasaray ist nicht gut. Und das habe ich bereits zu Saisonbeginn gesagt, als das Kind noch nicht in den Brunnen gefallen war. Die Qualität im Mittelfeld ist ungenügend, der Sturm nicht konstant genug. Auch ein Ancelotti hätte mit dieser Mannschaft keine Wunder vollbringen können. Das muss man akzeptieren. Es wäre falsch, den Misserfolg Torrent zuzuschreiben, da Galatasaray mit diesem Kader nicht um die Meisterschaft spielen kann. Doch in Bezug auf Spielqualität und Weiterentwicklung hätte man durchaus mehr erwarten können.“

Mehmet Arslan, Journalist „Hürriyet“: „Domenec Torrent und die Galatasaray-Anhängerschaft haben nie wirklich zueinandergefunden. Die Chemie stimmt nicht. Daher hat Torrent keine Chance bei Galatasaray, egal was er macht. Bezüglich seiner Aussagen auf der Pressekonferenz: Hat er Unrecht? Alles was er gesagt hat ist wahr. Von allen Klubs durchlebt Galatasaray die größte Krise. Und hier ist Torrent der Letzte, den man beschuldigen kann. Burak Elmas und Fatih Terim sind die Hauptfaktoren für den aktuellen Zustand von Galatasaray. Domenec Torrent ist hier nur das Bauernopfer.“

[interaction id=“6265a77509356c002a4bda4f“]




Vorheriger Beitrag

Verkauf von Ridvan Yilmaz? Besiktas will mindestens zehn Millionen Euro!

Nächster Beitrag

Fenerbahce-Flitzer Osayi-Samuel: „Keine Probleme damit, als Außenverteidiger zu spielen“

8 Kommentare

  1. 7. Mai 2022 um 12:28 —

    Subjektiv betrachtet gefiel mir unsere Spielweise unter Torrent besser als unter Terim. Unter Terim erinnere ich mich an unzählige Bayram Flanken, wo nicht einmal ein Stürmer im Strafraum stand. Die Taktik war oft 90 Minuten von außen durchlaufen, flanken und hoffen, dann zurücklaufen.

    Aber Torrent hat auch jedes Spiel nicht nachvollziehbare Sachen gemacht. Wenn wir auf Konter gespielt haben, immer so ein langsamer Stürmer wie Gomis z.b. der nicht Mal zu Abschlüssen kam.

  2. 5. Mai 2022 um 11:06 —

    Unter Torrent hat man eine leichte Steigerung gesehen, aber wie ihr alle habe auch ich ihm eine faire Chance gegeben und ich würde nicht mit ihm weiter machen, weil er im Grunde nichts verändert hat, außer die Spieler taktisch besser eingestellt. Seine Punkte ausbeute war auch nicht zufriedenstellend. Ihr redet immer er hatte nicht die Spieler die er wollte, aber wir reden hier von Nationalspielern und ex. Nationalspielern. Das Problem waren nicht ganz die Spieler sondern die Aufstellung und Formation. Wir hatten die ganze Saison keinen 6er und unsere außen Verteidiger sind offensiv ausgerichtete. Ihr werdet jetzt lachen aber ich hätte einen 3-5-2 spielen lassen und luyindama behalten und mit marcao und Nelson zusammen spielen lassen. Unsere Abwehr wäre eine Mauer! Ich bin selbst Trainer und sehe vom spielermaterial das man mit der Formation was wir seit Anfang der Saison spielen, nichts gerissen bekommen haben. Aber Torrent hätte nur einmal etwas anderes probieren können und mutig sein können! Hoffentlich wird der neue Trainer etwas neues auszuprobieren.

  3. 5. Mai 2022 um 10:32 —

    Ich hätte ganz ehrlich den Torrent noch eine Chance gegeben… was hätte er bei dem Kader auch anders machen sollen? Klar hätte er hier und dort einen anderen Spieler aufstellen können und seine Einwechslungen waren auch nicht immer top, aber er kannte den Kader kaum und musste so eine Gurkentruppe übernehmen und führen. Er ist ein offener und ehrlicher Trainer, was man von Fatih Terim und Co. nicht behaupten kann, da er sich auch auf Fakten konzentriert und alles so wiedergibt, wie der normale Fan das auch aus weitem beobachten kann. Echt schade um den Mann und um unseren Verein gerade, was da so los ist…

  4. 5. Mai 2022 um 10:24 —

    Ich würde hier nicht Mancini mit Torrent vergleichen.. Mancini war ein gestandener Trainer welcher sich bereits einen Namen gemacht hatte. Allein das er zu uns kam war schon ein Transfer a la Sneijder, trotzdem haben wir es geschafft ihn zu verjagen…. Torrent hingegen muss sich eher noch zeigen, daraus ist auch weniger vertrauen da, was wie man im Beispiel Mancini sieht sowieso ein Problem bei solchen Fans ist die ständig mit ü30 spieler Meister werden wollen.

    Jetzt zu Torrent selbst:

    In Torrents Spielweise hat man meiner Meinung nach schon sehr gute Taktische Ansätze gesehen.. Das Problem bei ihm war denke ich eher, das er es nicht geschafft hast eine Autorität darzustellen. Zudem haben seriöse Quellen berichtet, das er Feghoulli und Babel im Sommer halten wollte, was viele Fans aufregt, mich eingeschlossen. Was ich mir aber dabei denke, ist, das ihm vielleicht gar kein richtiges Transferbudget versichert wurde und er somit mit diesen Spielern weiter machen MUSS.

    • 5. Mai 2022 um 12:05

      Natürlich war Mancini schon ein bewiesener Trainer als er zu uns kam. Mir ging es nicht darum beide zu vergleichen, sondern zu sagen dass alle Trainer die dieses Amt übernehmen, einen gewissen Respekt und stückweit Geduld seitens der Fans verdient haben, ganz egal welcher Name dann an der Seitenlinie steht.

  5. 5. Mai 2022 um 9:43 —

    Ich muss auch meinen Respekt für Torrent aussprechen. Er kam in einer Situation, in der niemand zu GS kommen will: Nachdem Terim gefeuert wurde. Er hat sich steht’s respektvoll verhalten und seine Arbeit getan, ist nie negativ aufgefallen und hat die Mannschaft auch nicht im Stich gelassen wie so manch anderer Trainer. Ich werde ihn immer als professionellen Menschen in Erinnerung behalten. Wie meine Vorredner bereits sagten, war die GS Karriere von Torrent schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Ein Trainer wie Torrent braucht nunmal viel Zeit und die richtigen Spieler um sein System aufzubauen. Beides konnten wir ihm nicht geben, weil das in der Türkei leider nicht so läuft.

    Die selben Twitter Fans die noch vor einigen Jahren den heutigen Europameister Mancini vergrault haben, weil dieser nicht zum Verein „passe“, da er nicht an der Seitenlinie rumschreit, haben das Gleiche auch mit Torrent gemacht. Ich sage nicht, dass er 100% mit uns erfolgreich gewesen wäre, aber wie man diesen Mann von Tag 1 an behandelt hat, war einfach respektlos.

  6. 5. Mai 2022 um 8:43 —

    Ach Torrent, egal was passiert wäre, es hätte garantiert nicht geklappt… Du hast eigentlich was übernommen, was sehr sehr schwer war zu wuppen…

    Ich mag Torrent. Er spricht viele Sachen direkt an. Und hat auch Recht. Allerdings muss man auch sagen, dass er die gleichen „Fehler“ macht, wie ein Terim. Was ein babel, Arda usw. noch im Team zu suchen haben, verstehe ich nicht.

    Ich war vornerein für einen anderen Trainer. Das wisst ihr. Dennoch habe ich Torrent die Chance gegeben. Wusste aber, dass er nicht lange bleiben wird. Selbst wenn er einen Europa Platz erreicht hätte, wäre er früher oder später gegangen.

    Ihr wisst ja auch, dass ich einen Balta gerne als Co-Trainer neben Buruk sehen würde. Und später würde ich ihn gerne als richtigen Trainer bei uns sehen. Balta hat die perfekten Eigenschaften. Deutsch, English und Türksich. War als Fussballer ein Kämpfer, konnte jedoch immer ruhig bleiben. Hat Fussball hier in Deutschland gelernt und zudem, läuft es gerade in der U21…

    Naja, ich wünsche Torrent alles Gut für die Zukunft. Er ist kaum in Provokationen der Journalisten eingegangen. War die ersten Wochen bzw. Monate nur in Florya von Morgens bis Abends und hat geackert ohne Ende.

    Da die neuen Baskan auch einen Dingilsyndrom haben, gehe ich stark davon aus, dass auch ein buruk nicht viel erreichen wird. Denn solange ganz oben Chaos herrscht, können die da „unten“ nicht viel machen…

    Schade für Torrent als Person. Schade für Elmas, da er gute Strategien hatte. Und schade für den „türksichen“ Fussball, der am Strick steht/hängt und von einem Stuhl gehalten wird, der nur noch 3 Beine hat. Und von den 3 Beinen wurde einer sehr stark angesägt…

    • 5. Mai 2022 um 9:25

      Um Torrent zu verteidigen. Er kam, als wir seit Jahrzehnten mal so richtig am Boden waren. Was soll er machen? Letztendlich hat er die primäre „Mission“ erfüllt. Ein recht souveräner Klassenerhalt (und ja es gab Wochen da hatte man das Gefühl diese Mannschaft ist in der Lage abzusteigen). Klar hier und da bisschen mehr Glück, bisschen mehr Verbissenheit, bisschen mehr vorne im Sturm durchschlagskraft und dann hätte es vllt. für die Conference League gereicht. Aber was solls. 2011/12, nach der Müll Saison 10/11 waren wir auch nicht europäisch und kamen danach stärker zurück.

      Hakan Balta für die nächsten 3 Spiele klingt sehr gut. Es geht um nichts mehr. Vielleicht kann er frei aufspielen lassen. Er hat auf jeden ne Siegermentalität hat Meisterschaften, Pokale alles gewonnen. Vllt. kann er ja so einschlagen wie Nuri Sahin.

Schreibe ein Kommentar