GalatasarayTrabzonspor

Topspiel: Galatasaray will Besiktas-Patzer nutzen, Trabzonspor auf Platz drei aufschließen

Das Topspiel des 36. Spieltages findet heute Abend ab 18.00 Uhr im Türk Telekom-Stadion zwischen Galatasaray und Trabzonspor statt. Während der türkische Rekordmeister mit einem Dreier den Rückstand auf Tabellenführer Besiktas auf vier Punkte verkürzen könnte, hegen die Bordeauxrot-Blauen noch Hoffnungen auf Platz drei. Sechs Punkte muss der amtierende Pokalsieger hierfür aufholen – das allerdings mit einem Spiel mehr auf dem Konto.

Kalkavan-Ansetzung sorgt für Diskussionen

Geleitet wird die Partie in Istanbul vom Unparteiischen Mete Kalkavan. Die Schiedsrichteransetzung des MHK sorgte insbesondere bei den Hausherren für großen Unmut. So veröffentlichten die Gelb-Roten sogar eine offizielle Stellungnahme und betonten, dass man große Zweifel an einer „fairen Spielleitung“ Kalkavans hege. Trabzonspor-Präsident Ahmet Agaoglu konterte heute mit folgenden Worten: „Auch wir haben unter Mete Kalkavan viel gelitten. Mit solchen Stellungnahmen kommen wir nicht weiter. Solange das bestehende System kaputt ist, wird es auch nicht vorwärts gehen. Das ist die Realität in der Türkei.“

Personalsituation im Überblick

Personell müssen beide Teams heute mit einigen Ausfällen zurechtkommen. Trabzonspor ist ohne Anders Trondsen (Aufbautraining), Yunus Malli (verletzt) und Yusuf Sari (gesperrt) angereist. Mit Vitor Hugo kehrt hingegen Avcis Abwehrchef in die Startelf zurück. Auch mit einem Startelfeinsatz von Top-Torjäger Caleb Ekuban wird gerechnet. Auf der Gegenseite fehlen „Löwen“-Coach Fatih Terim Omar Elabdellaoui, Radamel Falcao, DeAndre Yedlin (alle verletzt), Ryan Donk (gesperrt) und Mostafa Mohamed (Corona). Zudem steht hinter einem Einsatz von Martin Linnes noch ein Fragezeichen. Aufpassen muss heute Oghenekaro Etebo, der bei einer weiteren Gelben Karte gesperrt aussetzen darf. Bei den Gästen gibt es keine gelb-vorbelasteten Akteure.

Bilanz: Trabzonspor überlegen

Das Hinspiel im Medical Park-Stadion hatte Galatasaray mit den Treffern von Arda Turan und Ogulcan Caglayan klar mit 2:0 für sich entschieden. Überhaupt tut sich der Schwarzmeerklub im Duell mit den Istanbuler Großklubs in dieser Saison sehr schwer. In den bisherigen „Derbys“ gegen Besiktas, Fenerbahce und Galatasaray gab es bei vier Niederlagen nur einen Sieg (2:1 am 22. Spieltag gegen Besiktas). Die Bilanz gegen die Gelb-Roten ist in den vergangenen Jahren hingegen positiv. Aus den letzten zehn Partien ging Trabzonspor fünfmal als Sieger hervor. Ein Mal gab es eine Punkteteilung, Galatasaray entschied vier Begegnungen für sich.





Vorheriger Beitrag

Boupendza wieder treffsicher - Hatayspor schlägt Antalyaspor

Nächster Beitrag

GazeteFutbol Exklusiv-Interview mit Brügge-Scout Halis Yen: "Nein, wir arbeiten nicht mit dem Fußball Manager"

15 Kommentare

  1. 21. April 2021 um 20:17

    Nach dem Tor hatte ich keine Lust mehr.
    Habe heute wirklich genug Zeit damit verschwendet, diesen Kreisliga kickern zuzuschauen.
    Keine einzige klare Torchance, nicht ein kleiner Hauch von Gefahr.
    Wie können wir 3.Platz sein, kann mir das mal jemand erklären?
    Das eine Mannschaft wie Galatasaray und Fenerbahce im Jahre 2021 oben mitspielen zeigt, wie schlecht diese Liga ist.
    Selbst in der 2. Bundesliga würden sich diese Vereine “nur” im Mittelfeld befinden.

    Termin…sry, aber man sieht es dir an, die Luft ist raus.
    Dazu hast noch deinen Kampfgeist verloren.
    Wo ist der Termin, der sich die Haare ausm Kopf rausgezogen hatte, wenn die Leistungen auf dem Feld nicht seinen Wünschen entsprachen.

    Wir müssen uns von 3/4 dieser Spieler verabschieden,
    Terim einen würdigen Abschied geben und von Neu anfangen. So kann das nicht weitergehen.
    Ich habe wirklich keine Lust mehr.
    Seitdem Sneijder weg ist, kickt Gala nur noch wie ne Schmutz-Mannschaft

  2. 21. April 2021 um 19:58

    Hoffentlich ist das Abseits…

    • 21. April 2021 um 19:59

      Leider nicht… Jetzt kriege ich noch GF eine Meldung, dass ich zu schnell Kommentare schreibe. Keine Sorge, bin wahrscheinlich nicht mehr lange hier… ^^

  3. 21. April 2021 um 19:55

    Wirklich schade, dass keine Fans im Stadion sind…

  4. 21. April 2021 um 19:53

    Gleich sehen wir die ach so traurigen Spieler sagen: Wir müssen bis zum schluss kämpfen. Noch ist nichts vorbei… Aber vorher gehen wir unsere Millionen zählen…

  5. 21. April 2021 um 19:53

    Erschreckend was Gala hier zeigt. Da ist wirklich überhaupt keine Qualität mehr. Wie schon öfter erwähnt mehr Schein als sein. Kein unterschiedsspieler können froh sein das sie zwischendurch ein Hoch hatten wo man spiele gewann, sonst wäre man irgendwo im Mittelfeld der Tabelle denn mehr ist da auch nicht zu sehen von der qualität

  6. 21. April 2021 um 19:48

    Arda Turan und Ömer Bayram… Ok… Jetzt ist es soweit. Terim, ich liebe und respektiere dich wirklich sehr. Ich bin dir übertrieben dankbar für alles. Nur jetzt will ich wirklich Buruk im Sommer sehen… Ich kann diese ganzen Spieleraufstellungen wie Belhanda, Babel usw nicht verstehen… Vorher war es mir egal, ob du bleibst oder Buruk kommt. Doch jetzt steh ich zu 70-80 % für einen Buruk…

  7. 21. April 2021 um 19:44

    Tschüss Meisterschaft

  8. 21. April 2021 um 19:39

    Bravo, wirklich…

  9. 21. April 2021 um 19:08

    Endlich kommt Halil rein… Für Fegouhli.. ist in Ordnung. Jetzt bitte noch Babel raus…

  10. 21. April 2021 um 18:58

    Das langweiligste Spiel dieser Saison… Beide Seiten spielen schlecht und lustlos… Da haben sich aber 2 getroffen -.-

  11. 21. April 2021 um 18:54

    Was für einne langweilige erste Hälfte

  12. 21. April 2021 um 17:49

    Und wieder ein Babel im sturm… Schon ein Wunder das Kerem in der ersten Elfer steht… Ich check das einfach nicht… Spieler, die die Qualität des Spiels runterziehen dürfen jede Woche spielen…

    Terim ist auf einer Insel und muss zurück aufs Festland. Sieht 2 Boote und ein Auto. Das Auto ist sehr bekannt. Sagen wir mal, es ist ein Porsche. Und ein Boot ist eine Weltmarke, nur hat es ein Leck. Was würde jeder machen? Boot Nr. 2 nehmen, auch wenn es nicht so bekannt ist. Was macht Terim? Er steigt lieber in den Porsche und riskiert es. Was wird wohl passieren? Er gewinnt das Spiel gegen das Meer? Oder er ersäuft???

    Das gleiche wie mit Fernandes oder Ozornwafor.. Oder Dervisoglu und Babel -.-

  13. 21. April 2021 um 16:26

    Zuerst bin ich einmal froh zu lesen, daß das Spiel zwischen TS und GS im GF Artikel wie in der Vergangenheit üblich nicht als “Derby” bezeichnet wurde, das ist absolut positiv zu bewerten, denn das ist es in meinen Augen einfach nicht.

    Als FB Anhänger hoffen wir auf ein Unentschieden als Endergebnis, gegen eine GS Heimniederlage hätten wir auch nichts einzuwenden, objektiv betrachtet würde ich GS in einem Heimspiel in der Telekom Arena in solchen “DERBYS” immer als leicht favorisiert bezeichnen…. 😂

  14. 21. April 2021 um 11:01

    Die Ausfälle von Galatasaray sind schon hart, ein Spiel, in dem für beide Mannschaften alles drin sein kann. Könnte seit einiger Zeit wieder mal eine sehr offene und spannende Partie werden, viel Glück!