Türkischer Fußball

TFF 1. Lig-Roundup: Spannung und Dramatik pur im Aufstiegskampf

Auch in der zweiten türkischen Liga läuft der Kampf um den Aufstieg und den Klassenerhalt bereits auf vollen Touren. In der zweithöchsten Spielklasse der Türkei spielen viele Traditionsvereine mit großen Fangemeinden. GazeteFutbol verschafft Euch jede Woche einen Überblick über die aktuelle Situation in der TFF 1. Lig. Nach dem 28. Spieltag ist das Rennen um den Aufstieg in die Süper Lig so spannend wie nie. Gleich fünf Teams liegen im Kampf um die zwei direkten Aufstiegsplätze sechs Spiele vor Saisonschluss nur insgesamt fünf Punkte auseinander. Die beste Ausgangslage hat weiterhin Tabellenführer Giresunspor (57 Punkte). Allerdings kam der Ligaprimus nicht über ein 0:0 gegen Istanbulspor (48) hinaus, so dass der Vorsprung auf die Verfolger schrumpfte. Auf Platz zwei sind es lediglich noch drei auf Rang vier nur noch vier Zähler. Platz vier und fünf liegen mit fünf Punkten Rückstand ebenfalls in Lauterstellung. Rang drei bis sechs spielen den letzten Aufsteiger im Playoff-Modus untereinander aus.

Giresun-Verfolger geben sich keine Blöße – Altay und Altinordu im Rausch

Den zweiten (direkten) Aufstiegsplatz verteidigte der ambitionierte Aufsteiger Yilport Samsunspor (54) mit einem 2:0 in Istanbul bei Mit-Aufsteiger Tuzlaspor (41). Rang drei belegt der formstarke Izmir-Vertreter Altay (53) nach einem 3:1 in Bursa (40). Für Altay war es der fünfte Sieg in Serie. Auch die weitere Konkurrenz war siegreich. Adana Demirspor (52) gewann zuhause 2:0 gegen Keciörengücü (46) aus Ankara. Und auch der zweite Izmir-Klub Altinordu (52) befindet sich in einem echten Formhoch. Die “Talentschmiede der Türkei” besiegte Schlusslicht Eskisehirspor (8) 6:3 und ist mittlerweile seit zehn Spielen (7S, 3U) ungeschlagen in der Liga.

Brisante Abstiegsduelle mit kleinen Vorentscheidungen

Aber auch der Kampf um den Klassenerhalt bleibt äußerst spannend. Der Tabellenvorletzte Ankaraspor (19) bezwang im Kellerduell Akhisar Belediyespor (25) in der türkischen Hauptstadt mit 4:2. Ein herber Rückschlag für Akhisar, das vier Punkte hinter einen Nicht-Abstiegsplatz liegt. Den bekleidet derzeit Menemen Belediyespor (29). Gegen Bereket Sigorta Ümraniyespor (38) holte man ein 1:1-Remis. Indes gewann Adanaspor (31) in Bolu (32) und landete so einen Big Point im Abstiegskampf. Aydeniz Et Balikesirspor (32) feierte zudem einen 2:1-Heimerfolg gegen Royal Hastanesi Bandirmaspor (38). Während Balikesir mit dem Dreier einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machte, bleibt Bandirma im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Standings provided by SofaScore LiveScore

Team of the Week provided by SofaScore LiveScore





Vorheriger Beitrag

SRF trifft GazeteFutbol: „Türkei sehr unausgeglichen besetzt!“

Nächster Beitrag

Fenerbahce: Präsident Ali Koc Corona-positiv getestet

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar