Türkischer Fußball

TFF 1. Lig-Roundup


Auch in der zweiten türkischen Liga läuft der Kampf um den Aufstieg und den Klassenerhalt bereits auf vollen Touren. In der zweithöchsten Spielklasse der Türkei spielen viele Traditionsvereine mit großen Fangemeinden. GazeteFutbol verschafft Euch jede Woche einen Überblick über die aktuelle Situation in der TFF 1. Lig. Nach dem fünften Spieltag der zweiten türkischen Liga liegt weiterhin Istanbulspor (zwölf Punkte) auf Platz eins. Der Klub vom Bosporus untermauerte seine Tabellenführung durch einen klaren 3:0-Auswärtssieg beim ambitionierten Aufsteiger Yilport Samsunspor mit den früheren Süper Lig-Meistertrainer Ertugrul Saglam an der Seitenlinie. Der Albaner Eduart Rroca war mit einem Doppelpack der entscheidende Mann bei Istanbulspor.

Paixao trifft weiter – Jungstar Ali Akman lässt Bursa durchatmen

Auf Rang zwei verbesserte sich Überraschungsmannschaft Tuzlaspor (elf Punkte). Der Aufsteiger aus Istanbul gewann mit 2:1 in Bolu. Auch Altay rückt in der Tabelle vor und bekleidet nun aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber Ankara-Vertreter Keciörengücü Platz drei (beide Klubs haben zehn Zähler auf dem Konto). Der Verein aus Izmir bezwang dabei Mit-Aufstiegsaspirant Adana Demirspor knapp mit 1:0. Abermals war Marco Paixao mit seinem goldenen Treffer der Matchwinner für Altay. Der TFF 1. Lig-Torschützenkönig der vergangenen beiden Spielzeiten führt mit fünf Treffern bereits wieder die Torschützenliste an. Einen wichtigen Erfolg konnte auch das zuletzt sportlich, wie auch wirtschaftlich, kriselnde Bursaspor verbuchen. Der türkische Meister von 2010 gewann Zuhause mit 3:1 gegen Balikesirspor. Überragender Spieler auf Seiten Bursas war Eigengewächs Ali Akman mit zwei Treffern. Der erst 18-Jährige liegt damit in der Torschützenliste gemeinsam mit Mehmet Akyüz (Adana Demirspor) auf Platz zwei. Beide Akteure kommen auf vier Saisontreffer.

Adanaspor feiert Schützenfest gegen Altinordu – Tabellenkeller unverändert

Das Highlight des Spieltages war jedoch das Duell zwischen Adanaspor und Talentschmiede Altinordu. Adana feierte zuhause einen so nicht unbedingt erwarteten 5:2-Kantersieg gegen die Gäste aus Izmir, die gut in die Saison gestartet waren. Nach diesem Aufeinandertreffen zog Adanspor mit Altinordu nach Punkten gleich (beide neun Zähler), in der Tabelle jedoch dank des besseren Torverhältnisses am Ligakonkurrenten vorbei. Die Teams belegen Rang fünf und sechs nach dem fünften Spieltag. Auf den Abstiegsplätzen gab es auch in dieser Woche keine Veränderungen. Eskisehirspor (drei Punkte) liegt auf Platz 16., während Menemen Belediyespor und Boluspor mit zwei beziehungsweise einem Zähler die letzten beiden Ränge einnehmen.

Standings provided by SofaScore LiveScore

Team of the Week provided by SofaScore LiveScore


Vorheriger Beitrag

Vor Villarreal-Duell: Sivasspor-Coach Calimbay glaubt an Erfolge in Liga und Europapokal

Nächster Beitrag

Corona: TFF verlegt auch Spiel zwischen Ankaragücü und Hatayspor

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion