Galatasaray

Fatih Terim nach Trabzon-Remis: “Müssen lernen, Führungen zu verwalten”


Wie schon gegen Kasimpasa, hat Galatasaray auch gegen Trabzonspor eine 2:0-Führung verspielt und somit den nächsten Punktverlust in der Süper Lig hinnehmen müssen. Trainer Fatih Terim haderte nach der Partie im Medical Park-Stadion mit seiner Mannschaft, die auf ihrem Weg zum Meistertitel noch einiges lernen müsse: „Wir haben zwei Tore gemacht, aber etliche Chancen liegenlassen. Ich habe es bereits letzte Woche gesagt. Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man mit einem 2:0 oder 2:1 in die Halbzeit geht. Kurz vor der Pause haben wir aufgehört, den Ball zu halten und unseren Gegner unter Druck zu setzen. Dann kam das Gegentor. Hätten wir gewinnen können? Ja, hätten wir. Die Dynamik und Energie der jungen Spieler paart sich manchmal mit Hektik, Panik und vorschnellen Entscheidungen. Aber auch das werden wir hinbekommen.“

Terim begründet Doppelwechsel

Kritisiert wurde Terim von der türkischen Presse insbesondere für die Auswechslungen von Doppel-Torschütze Emre Kilinc und Olimpiu Morutan. Laut Terim habe die Auswechslung von Kilinc verletzungsbedingt stattgefunden, Morutan hingegen habe Schwächen in der Rückwärtsbewegung offenbart. „Wenn wir den Ball haben, ist Morutan ein immens wichtiger Spieler für uns. Auch weil Taylan [Antalyali] nicht gespielt hat, haben wir auf der Acht einen Spieler gebraucht, der [DeAndre] Yedlin unterstützt. Mit dem Ball ist er super, doch ohne Ball war er insbesondere heute keine Hilfe für das Team.“

“Haben die meisten Spiele bis dato absolviert”

Der enge Matchkalender sowie die verletzten Spieler hätten zudem ihren Anteil daran, dass die Gelb-Roten nicht optimal in die Saison gestartet seien. „Von manchen Spielern erwarte ich eine klare Leistungssteigerung. Es ist ja nicht so, dass ich heute Spieler wie Sacha Boey, Sofiane Feghouli, Arda Turan oder Baris [Yilmaz] nicht vermisst hätte. Sie hätten uns gut getan. Wir sind das Team, das bis dato die meisten Spiele absolviert hat. Ich kann noch viel mehr Gründe aufzählen, doch auch damit müssen wir lernen, klarzukommen.“





Vorheriger Beitrag

Fenerbahce-Coach Pereira nicht zufrieden - Calimbay hätte Lust Türkei zu coachen

Nächster Beitrag

Avci nimmt ausgepfiffenen Ömür in Schutz: "Diese Spieler werden uns noch zum Meister machen"

5 Kommentare

  1. 13. September 2021 um 20:29 —

    Gabs einen Grund, wieso das Spiel ohne Video Assistant Referee gespielt wurde?

    Als Besiktaslı solls mir recht sein, hätte der VAR seinen Job gemacht und der Schiri den Handelfmeter von Nilsson und die Rote gegen den Gala Spieler für den Ellenbogen Schlag in Hamsiks Gesicht gepfiffen, wären wir jetzt nicht Tabellenführer 🤷🏻‍♂️

  2. 13. September 2021 um 18:11 —

    Und täglich grüßt das murmeltier! Ich höre nur mimimi, der soll sich mal schämen mit seiner Erfahrung und erfolgshistorie immer nach billigen ausreden zu suchen. Als ob nur gala auf der ganzen Welt so viele Spiele macht? Einfach lächerlich! Also gegen lazio sehe ich schwarz, hoffentlich irre ich mich.

  3. 13. September 2021 um 14:04 —

    Wer das Spiel gegen Kasimpasa nicht gesehen hat, kann gerne die Wiederholung von gestern schauen. Ist das exakt gleiche Spiel mit dem gleichen Ende.
    Ich habe nach dem 2-0 gesagt, dass wir noch vor der Pause das 2-1 kassieren und dann ab der 60. Minute das 2-2. Und genau so ist es auch gekommen. Wie gegen Kasimpasa hätten wir das Ding auch verlieren können.

    Wir haben bis zum 2-0 wirklich guten Fußball gezeigt und eiskalt die Dinger gemacht. Was danach passiert ist weiß keiner so wirklich genau. Wir haben 4 Punkte jetzt verloren, und mir macht das ganze nicht wirklich Mut. Unsere Abwehr ist echt so löchrig, dass ich das Gefühl habe, dass wir gegen Lazio am Donnerstag untergehen werden.
    Guckt euch das 2-1 an, Luyindama fehlt hinten, so dass Nelsson versucht beide zu decken. Beim 2-2 kann Nwakaeme ungestört den Ball annehmen und locker in den Winkel schießen. Seit Wochen haben wir diese Probleme und Terim findet keine Lösungen.

    • 13. September 2021 um 20:11

      Abartma Kubi… Um gegen sowas Lösungen zu finden braucht man um die 3 Jahre… Vielleicht auch 6… In welcher Welt lebst du eigentlich? 😉

  4. galatasarayismylove
    13. September 2021 um 14:03 —

    Unser Trainer sucht wie immer irgendwelche Ausreden… was sollen dann die Spieler in der P.League denken, bei 10.000 Spielen pro Saison?

Schreibe ein Kommentar