Fenerbahce

Fenerbahces Attila Szalai: „Harte Arbeit zahlt sich aus“

Der formstarke Fenerbahce-Innenverteidiger Attila Szalai meldet sich zu Wort! Im Rahmen eines Interviews mit der türkischen Presse äußerte sich der Defensivakteur über seine immense Leistungssteigerung und den Zielen für die kommenden Jahre. Momentan befinde er sich auf Klub- und Nationalmannschaftsebene in einem eng getakteten Matchplan. Da er jedoch alles dafür tue, um professionell zu leben, habe er kein Problem damit: „Seit dem 15. August habe ich alle drei Tage ein Spiel bestritten. Ich schätze mich in der Hinsicht glücklich, weil daraus eine feste Routine resultiert ist. Demnach befinde ich mich im Rhythmus zwischen Spiel, Regenerationstraining, Taktiktraining und dann steht auch schon die nächste Partie an. Dabei achte ich auf alle Details, die meine Gesundheit betreffen.“ Ein Vorteil dabei sei, dass er aus einer Sportlerfamilie kommt: „Mein Vater war Fußballer, meine Mutter beschäftigte sich lange mit Handball und Athletik. Deshalb gibt sie mir Infos darüber, wie ich mich zu ernähren habe.“

Szalai: „Ich habe in Österreich sehr viel über den Profifußball gelernt“

In Summe sehe er das Profigeschäft im Fußball als sehr komplizierte Sportart an. „Es handelt sich hier um einen langwierigen Lernprozess. Als ich in Österreich in einem Nachwuchsleistungszentrum ausgebildet wurde, lernte ich sehr viel über Professionalität. Somit baute ich Erfahrung in den Feldern auf, wie man sich zu ernähren, auszuruhen und zu trainieren hat“, so der ungarische Nationalspieler. Dabei fokussiere er sich auf eine kontinuierliche Verbesserung: „Wenn ein Sportler sich an einem Tag um nur einen Prozent weiterentwickelt, macht dies schon einen großen Unterschied aus. Nur kleine Details entscheiden des Öfteren eine ganze Partie.“ Des Weiteren lobte der 23-Jährige das Trainingsgelände von Fenerbahce. Die Trainingsstätte befinde sich in einer elitären Kategorie im europäischen Fußball, zumal die Küche 24 Stunden zur Verfügung stehe. Parallel dazu stehe ein Ernährungsberater mit individuell zugeschnittenen Ernährungsplänen rund um die Uhr zur Verfügung.

Szalai: „Das Interesse aus Europa macht mich glücklich“

Demgegenüber sei er sehr erfreut darüber, dass namhafte Klubs aus den europäischen Topligen Interesse an ihm bekundet hätten. Allerdings beschäftige er sich nicht groß mit diesen Themen. „Ich fokussiere mich zunächst auf meine Ziele und plane Spiel für Spiel. Hier in Istanbul bin ich aktuell sehr glücklich und habe ein perfektes Umfeld für meine Weiterentwicklung. Alles andere wird sich mit der Zeit ergeben, denn harte Arbeit zahlt sich aus“, so Szalai.





Vorheriger Beitrag

Galatasaray: Vier Kandidaten für Yedlin-Abgang - Elneny-Fernandes-Doppeltransfer im Januar?

Nächster Beitrag

Türkei-Co-Trainer Kenan Kocak: „Müssen uns auf die Jugend konzentrieren“

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar