Süper Lig

Süper Lig-Sonntag: Erfolge für Giresun, Kayseri und Basaksehir


Yukatel Kayserispor 2:0 Fraport TAV Antalyaspor

Am 15. Spieltag der Süper Lig gewann Yukatel Kayserispor trotz zweier Platzweise in Unterzahl mit 2:0 gegen Fraport TAV Antalyaspor. Für die Zentralanatolier war es ein wichtiger Heimerfolg im Kampf um den Klassenerhalt. Mit dem Sieg und nunmehr 19 Punkten überholte Kayseri zudem Antalya (18) und kletterte vorerst auf Platz 13, während die Gäste vom Mittelmeer auf Rang 15 zurückfielen. Matchwinner für Kayserispor war Mame Thiam mit einem Doppelpack. In der elften Minute besorgte der Senegalese zunächst nach einem langen Ball von Majid Hosseini aus der eigenen Hälfte das 1:0 für die Hausherren im Kadir Has-Stadion. Anschließend verwandelte der 29-Jährige souverän einen Handelfmeter (17.), um den Spielstand auf 2:0 zu erhöhen. Zuvor hatte Referee Halil Umut Meler per VAR-Zuhilfenahme das Handspiel von Antalyas Andrea Poli geahndet. In der 34. Minute sah Kayseri-Stürmer Mario Gavranovic nach seinem Foul an Veysel Sari die Gelb-Rote Karte. In der 58. Minute tat es ihm sein Teamkollege Dimitrios Kolovetsios gleich und flog ebenfalls nach seiner zweiten Verwarnung vom Platz. Antalyaspor schaffte es trotz numerischer Überlegenheit nicht, den Spielstand zu drehen, so dass Kayseri die Skorpione mit 2:0 bezwang.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Yukatel Kayserispor: Lung – Bulut, Hosseini, Kolovetsios, Carole – Campanharo (61. Demirok), Akdag (87. Attamah), Kemen, Bassan (45. Civelek), Thiam – Gavranovic

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin – Sari, Öztürk (45. Milosevic), Kutryashov, Balci, Vural – Kulembe, Poli (61. Bayrakdar), Sinik (73. Albayrak), Silva (45. Ghacha) – Mukairu (82. Naldo)

Tore: 1:0 Thiam (11.), 2:0 Thiam (17.,HE.)

Gelb-Roten Karten: Gavranovic, Kolovetsios (Kayserispor)

Gelbe Karten: Gavranovic, Kolovetsios, Civelek, Lung (Kayserispor) – Poli, Silva, Sink, Vual (Antalyaspor)


Atakas Hatayspor 0:3 Medipol Basaksehir

Emre Belözoglu feierte mit Medipol Basaksehir bereits den sechsten Sieg im siebten Ligaspiel, seitdem er das Traineramt bei den „Eulen“ übernommen hat. In Hatay gewannen die Istanbuler klar mit 3:0. Dabei fielen die ersten beiden Treffer für die Gäste vom Bosporus nach zwei Handelfmetern durch Danijel Aleksic (8., 27.). Schiedsrichter Erkan Özdamar stellte nach Begutachtung der VAR-Aufnahmen zunächst ein Handspiel beim Klärungsversuch von Hatays Ayoub El Kaabi und später bei seinem Mannschaftskameraden Simon Falette fest. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit markierte schließlich Stefano Okaka (45.+4) nach einer Ecke das 3:0. Mit acht Saisontreffern führt der Italiener gemeinsam mit Aleksandar Pesic (VavaCars Fatih Karagürmük) die Torschützenliste der Süper Lig an. Dieses Resultat war gleichzeitig auch der Endstand der Partie. Hatay schaffte es im zweiten Durchgang nicht mehr, sich von diesem Rückstand zu erholen und eine Reaktion zu zeigen. Basaksehir verbesserte sich mit 25 Zählern auf Tabellenplatz fünf. Einen Rang darüber befindet sich Hatayspor mit 26 Punkten.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Atakas Hatayspor: Munir – Cörekci, Kurucuk, Falette, Adekugbe – Sackey, Noss (43. Popow – 45. Saint-Louis), Mert, Lobzhanidze (69. Kamara), El Kaabi (90. Yildirim) – Diouf

Medipol Basaksehir: Sengezer – Sahiner (90. Özbayrakli), Duarte, Ndayishimiye, Kaldirim (70. Lima) – Tekdemir (79. Epureanu), Özcan (90. Karaal), Aleksic (79. Türüc), Chadli, Visca – Okak

Tore: 0:1 Aleksic (8.,HE), 0:2 Aleksic (27.,HE), 0:3 Okaka (45.+4)

Gelbe Karte: Falette, Noss (Hatayspor)


GZT Giresunspor 3:1 VavaCars Fatih Karagümrük

Süper Lig-Aufsteiger GZT Giresunspor befindet sich aktuell im Höhenflug. Der Klub vom Schwarzen Meer feierte den dritten Ligaerfolg in Folge und ist nun bereits seit vier Spielen ungeschlagen. Gegen VavaCars Fatih Karagümrük konnte das Team von Trainer Hakan Keles einen 3:1-Heimsieg herausspielen. Dabei geriet Giresun zunächst in Rückstand. Nach einer Freistoß-Hereingabe von Caner Erkin netzte Aleksandar Pesic (28.) am langen Pfosten unbedrängt zum 1:0 für Karagümrük ein. Es dauerte ein wenig bis die Gastgeber zurückschlugen. Gut zwanzig Minuten vor Schluss legte Giresun dann aber los. Shapi Suleymanov bereitete mustergültig das 1:1 durch Ibrahima Balde (69.) vor, der den Ball aus kurzer Distanz nur noch über die Linie ins leere Tor schieben musste. Nach dem Ausgleich erhöhte Giresun den Druck. Der eingewechselte Souleymane Doukara entpuppte sich als echter Joker. Einen Schuss, den Karagürmük-Keeper Emiliano Viviano nicht festhalten konnte, staubte der Senegalese (83.) zum 2:1 für Giresun ab. Nachdem Aziz Behich im Strafraum unsanft gefoult wurde, verwandelte Doukara (88.) den fälligen Elfmeter sicher zum 3:1-Endstand. Durch den Dreier im heimischen Cotanak-Stadion kommt Giresun jetzt auf 19 Punkte und klettert auf Rang zwölf. Karagürmük rangiert mit drei Zählern mehr auf dem Konto auf Platz acht.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

GZT Giresunspor: Kocuk – Yavru, Diarra, Perez, Behich (90. Tasdemir) – Traore (78. Pelupessy), Flavio, Suleymanov (90. Bilazer), Diabate, Serginho (70. Champness) – Balde (70. Doukara)

VavaCars Fatih Karagümrük: Viviano – Hedenstad, Luckassen, Zukanovic, Erkin (80. Balkovec) – Durmaz (84. Öztümer), Biglia, Mor (80. Torun), Bertolacci (71. Ugur), Karamoh (71. Musa) – Pesic

Tore: 0:1 Pesic (28.), 1:1 Balde (69.), 2:1 Doukara (83.), 3:1 Doukara (88.,FE)

Gelbe Karten: Flavio (Giresunspor) –  Torun (Karagümrük)


Als Special für den beliebten BLACK FRIDAY haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Avci: "Schaue nicht auf Rekorde" - Montella: "Kein Zufall, dass Trabzonspor Erster ist"

Nächster Beitrag

Hattrick! Serdar Dursun beschert Fenerbahce deutlichen Sieg gegen Rizespor

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar