FenerbahceGalatasaray

Streitpunkt Meisterschaften vor 1959: Neues Verbalduell zwischen Fenerbahce und Galatasaray

Der Antrag von Fenerbahce beim türkischen Fußballverband für die Anerkennung der Meistertitel vor 1959 bestimmen aktuell die Schlagzeilen in der Türkei. Als erste Konsequenz hatte Galatasaray-Präsident Mustafa Cengiz seinen Posten als Vorstandsmitglied bei der Süper Lig-Klubvereinigung abgegeben. Der 71-Jährige brachte damit zum Ausdruck, sich nicht der einheitlichen Meinung der Vereinspräsidenten anschließen zu wollen. Galatasaray-Vorstandsmitglied Yusuf Günay legte am Freitagnachmittag nach und erörterte auf „GSTV“, warum den Vereinen die Meistertitel vor 1959 nicht zugesprochen werden sollen. Noch vor dem TV-Auftritt von Günay stellte sich wiederum Fenerbahce-Vorstandsmitglied Metin Sipahioglu der Presse. Der Tenor aus dem gelb-marineblauen Lager war erwartungsgemäß an anderer.

Nihat Özdemir: “Gibt noch keine Entscheidung”

Eine Entscheidung seitens des TFF wird nicht vor dem Ende der regulären Süper Lig-Saison am 16. Mai erwartet. Womöglich auch, um den Titel- und Abstiegskampf nicht unnötig anzuheizen. So dementierte TFF-Vorsitzender Nihat Özdemir auch die Meldungen der türkischen Presse, nach denen man sich in dieser Sachlage bereits entschieden habe. „Es ist noch nichts entschieden worden. Wenn es soweit ist, werden wir unsere Entscheidung bekanntgeben.“ Laut Fenerbahce geht es dabei unter anderem um die drei Titel aus den Spielzeiten 1932/33, 1934/35 und 1943/44 aus der “Türkiye Futbol Birinciligi” sowie sechs weitere Titel aus den Saisons 1936/37, 1939/40, 1942/43, 1944/45, 1945/46 sowie 1949/50 aus der “Milli Küme”. Demnach würde Fenerbahce entsprechend 28 statt 19 Meisterschaften aufweisen. Infolgedessen hätte der TFF die Möglichkeit die Verteilung der Meistersterne aus den vergangenen 25 Jahren zu korrigieren. Mit dieser Maßnahme würde man auch den Leistungen von türkischen Fußball-Legenden wie Cihat Arman, Fikret Kirican, Lefter Kücükandonyadis, Hakki Yeten, Süleyman Seba, Gündüz Kilic und vielen anderen Rechnung tragen und ihre Verdienste ehren und schützen, hieß es. Neben Fenerbahce würden im Fall der Fälle unter anderem auch Vereine wie Besiktas, Galatasaray, Genclerbirligi Ankara, Ankara Demirspor und Istanbulspor Meistertitel anerkannt bekommen.





Vorheriger Beitrag

GazeteFutbol Exklusiv-Interview mit Fabian Ernst, dem Leiter der Besiktas Footballschool Europa

Nächster Beitrag

Fenerbahce: Mesut Özil wohl früher fit als erwartet

19 Kommentare

  1. Avatar
    3. April 2021 um 10:21 —

    Nach türkischen Medieninformationen haben nun nach FB und Ankara Demirspor auch Ankaragücü und Istanbulspor ihre Anträge beim TFF auf Anerkennung ihrer Meisterschaften von vor 1959 gestellt.

    Genclerbirligi wird in den nächsten Tagen folgen und ebenfalls einen Antrag beim TFF stellen und ihre 2 Meisterschaften einfordern.

    Ich hoffe, das weitere türkische Vereine wie BJK, Göztepe und Co. hier diesem positiven Beispiel folgen werden.

    Ich bin gespannt, ob der GS Vorstand hier bei all diesen weiteren Anträgen auch einen Einspruch (über Whatsapp) einlegen wird?

    Link:

    https://www.aksam.com.tr/spor/fenerbahcenin-ardindan-5-kulup-daha-sampiyonluk-icin-basvurdu/haber-1162169

    • Avatar
      3. April 2021 um 15:36

      Habe mich immer gefragt wieso hier kaum ein fenerli schreibt. Doch jedes Mal wenn ich dann einen deiner Kommentare lese wird mir klar warum.

    • Avatar
      3. April 2021 um 17:02

      Wahrscheinlich bin ich im Vergleich zu den anderen FB Usern der einzige der euch nicht FB’li mag, ich hoffe ihr wisst das ganze zu schätzen…..

  2. Avatar
    2. April 2021 um 22:22 —

    Gazetefutbol wieso löscht ihr mein post?

    Ist ja absurd, weil ich efsane als lügner bezeichne löscht ihr meinen post.

    Hier ein zitat von efsane:

    „ die Gelbroten sollten sich hier etwas besser informieren, bevor sie hier irgendwelches Halbwissen oder schlimmer noch Lügen verbreiten“

    Er schreibt auch hin das von GELBROTEN lügen verbreitet werden? Wieso wird sein Post nicht gelöscht?
    Ich will wissen warum mein Post gelöscht wurde? Ich habe FAKTEN dargelegt, welche beweisen dass Efsane mit dem folgenden zitat LÜGEN verbreitet:

    „ Übrigens wurde seitens des TFF zwischen den Jahren 1959-1967 in der Süperlig keine Mannschaften außerhalb Istanbul, Izmir und Ankara zugelassen. Auch diese Meisterschaften wurden ausschließlich unter den 3 größten türkischen Stadten ausgespielt.“

    DAS IST EINE LÜGE! Quelle:

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Millî_Lig_1960/61

    Saison 60/61 In der relegation sind NICHT nur teams aus den von efsane genannten Städten.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Türkiye_2._Futbol_Ligi_1963/64

    In der zweiten Liga sind mehrere städte vertreten, somit ist das was Efsane behauptet „ dass die TFF keine anderen städte zulässt“, eine LÜGE!!!

    NOCH MAL @GAZETEFUTBOL, warum löscht ihr meinen Post???

    • Avatar
      2. April 2021 um 23:13

      @aslan777

      Dieses Vorgehen seitens GF ist nichts neues.
      Sowas haben sie auch mit meinen Posts gemacht.
      Dabei ging es um eine “Auseinandersetzung” mit einem fb-Anhänger. Seine Posts wurden stehen gelassen, meine kritischen fb-Aussagen gelöscht. Ohne einen Hinweis natürlich.

      Die GF-Offiziellen sind schon pro-fb und anti-GS. Das merkt man an den Artikeln und in den Kommentarbereichen.

    • Avatar
      3. April 2021 um 15:31

      @Ari Baba

      Dachte sie seien pro GS. Laut dem User Toroman ist das eine Pro GS Redaktion und Anti BJK. Könntet ihr euch mal einigen. Bei den ganzen Verschwörungstheorien kommt man leicht durcheinander.

    • Avatar
      3. April 2021 um 16:10

      @ares kopanyaki

      Ich habe bisher noch nicht mitbekommen, dass GF pro GS ist. Für Toroman kann das aber so sein.

      Beispiel: Schau dir mal die Äußerungen von efsane07 an und bilde dir dein eigenes Urteil.

  3. Avatar
    2. April 2021 um 21:34 —

    @GF

    Ist es möglich zu diesem wichtigen Thema einen sachlichen und ausführlichen GF Artikel zu lesen?

    Könnt ihr hier ein wenig recherchieren, mich würde es interessieren, wie ihr die Zeit im türkischen Fussball ab der Gründung des türkischen Verbandes von 1923 bist 1951 betrachtet und unter welchem Status die von der TFF organisierten Meisterschaften der Milli Küme, Türkiye Futbol Birinciligi und der Federasyon Kupasi zu bewerten sind, sprich national oder regional?

    Ich versuche in dieser Angelegenheit auch auf Eigeninitiative etwas Aufklärungsarbeit zu betreiben, aber einige User der Gegenseite bezichtigen mich hier gleich der Lüge und werden persönlich, da ich anscheinend als FB User ihrer Meinung nach nicht objektiv genug bin.

    Eigentlich habe ich meine Hausaufgaben mehr als ordentlich gemacht und würde mich hier bei diesem Thema auch als informiert und aufgeklärt bezeichnen, jedoch trifft das leider nicht auf alle User, insbesondere auf die gelbrote Leser. und Userschaft zu.

    • Avatar
      2. April 2021 um 22:25

      Ja lies meinen Post. Da ist deine LÜGE doch klar bewiesen. Oder irre ich mich? Ich bleibe doch bei dem Thema, welches du angestoßen hast…

  4. Avatar
    2. April 2021 um 16:55 —

    Natürlich gibts bei FB große Probleme finanzieller und sportlicher Art, dem möchte ich nicht widersprechen, dieses Thema jedoch betrifft die türkische Fussballgeschichte und hat mit aktuellen Tagesereignissen nichts zu tun, das ganze muss man etwas unabhänigig voneinander betrachten.

    Ich beschäftige mich mit dem Thema schon viele Jahre und habe mich gründlich informiert. Heutzutage ist es nicht schwer hier an ausreichend Informationen zu kommen.

    Der Verein FB beschäftigt sich offiziell seit 2014 mit diesem Thema hierzu wurde eine Komission eingerichtet, um Informationen und Akten zu sammeln und eines Tages wie vor 3 Wochen gesehen einen Antrag bei TFF zu stellen.

    Ich betreibe hier nur Aufklärungsarbeit, aber anscheinend hat die Gegenseite sich mit diesem Thema überhaupt nicht beschäftigt, sodass es ihr natürlich dann auch schwer fällt sachliche Gegenargumente zu liefern.

    Mit Hetze und Lügen können wir dieses Thema nicht lösen oder diskutieren, die Gelbroten sollten sich hier etwas besser informieren, bevor sie hier irgendwelches Halbwissen oder schlimmer noch Lügen verbreiten, ansonsten hat eine Diskussion mit ihnen gar keinen Sinn.

  5. Avatar
    2. April 2021 um 16:27 —

    Ich bin selbst großer Fenerbahce Anhänger und leide wirklich seit Jahren weil Anspruch und Wirklichkeit so weit auseinander klafft. Man muss sich mal vorstellen der Verein hat solch riesige Probleme. Er ist komplett verschuldet, hat seit Jahren keinen sportlichen Erfolg, es ist unabhängig vom Erfolg kein Konzept vorhanden wofür steht der Verein. Was für einen Fußball will man spielen welches spielerpersonal Personal benötig man dafür und welcher Trainer kann dieses Konzept umsetzen. Wann und wie sollen Fußballer aus der eigenen Jugend an die Profis herangeführt werden. Statt mittelklassige Fußballer aus mexiko oder sonst wo zu holen wie Valencia etc. Sollte man sich in Europa umschauen wo man einen Leiter findet der so ein Konzept aufbaut. Da wäre das Geld top investiert. Wenn man solchen Leuten Geld zur Verfügung stellt und den Leuten Ruhe gibt hätte man in 3-5 Jahren eine Basis und dann bräuchte man nicht jährlich den Kader komplett neu zusammenstellen wovon 85 Prozent jährlich sich 0,0 mit Fenerbahce identifizieren oder einfach nicht die Klasse haben für die Ziele. Um auf das Thema zu kommen. Statt sich um Meisterschaften aus der Vergangenheit zu kümmern die keine Sau mehr interessiert, sollte sich Ali Koch und der Rest im Vorstand um Dinge kümmern die wichtig sind !!!

  6. Avatar
    2. April 2021 um 15:46 —

    „Nach Gründung der Süperlig im Jahre 1959 waren übrigens in den Spielzeiten 1959-1967 bis auf eine einzige Saison ausnahmslos Team aus Istanbul, Izmir und Anakara vertreten.“

    Wieder mal ein haltloser versuch , mainpulativ.

    Ob nun in der süperlig 18 teams aus verschiedenen städten oder 3 an der höchsten liga teilnehmen ist doch unwichtig; es war möglich das sich teams aus anderen städten qualifizieren. und das ab der ersten saison!

    Merkst du eigentlich nicht, dass du wirklich haltlose statements hier abgibst…

    Wenn in 2-3 an der süperlig 18 teams aus istanbul teilnehmen, dann bleibt es nun mal dennoch die TÜRKISCHE MEISTERSCHAFT! Die schließen keinen aus, genau wie nach 1960 nicht

  7. Avatar
    2. April 2021 um 15:30 —

    „Ihr könnt euch das ganze auch so ähnlich wie im Europapokal mit der Gruppenphase und den KO Spielen vorstellen, wo am Ende in einem Endpspiel der Sieger ermittelt wird.“

    Verglichen mit heute wäre das: champions league halbfinalisten nehmen bei dem „weltpokal der vereine“ teil, gewinnt auch da einen titel.
    Also es sind zwei wettbewerbe, man verlangt aber letzlich 2 titel für den ein und gleichen wettbewerb.

    So habe ich doch die milli küme verstanden oder? Es gab die Türkiye futbol sampiyonasi und die milli küme im nachgang. In der milli küme konnten ja letzlich nur die besten einzelner regionen teilnehmen. Also hatte man die vorrunde (istanbul ligi) überstanden, hatte man nun die chance auf 2 meistertitel? Und das während „einer saison“

    • Avatar
      2. April 2021 um 16:32

      Die Milli Küme wurde von der TFF zwischen den Jahren 1937-1950 elf Mal veranstaltet, das waren Spiele mit Hin und Rückspiel (Auswärtsspiele) zwischen Vereinen verschiedener türkischer Städte.

      Im Jahre 1924 haben übrigens an der Milli Küme Mannschaften aus 12 verschiedenen türkischen Städten teilgenommen, zuvor mussten die Teilnehmer durch eine regionale Qualifikation, dass heißt das nur die besten Mannschaften an diesem Endturnier in Ankara teilnehmen durften.

      Von den 12 Mannnschaften gewann Harbiye 1924 anschließend das Endpsiel gegen Bahriye und wurde somit zum ersten landesweiten türkischen Fussballmeister.

      Die Türkiye Futbol Birinciligi fand zwischen 1924-1951 statt. Zum Beispiel haben im Jahr 1933 Mannschaften aus 16 verschiedenen türkischen Städten und im Jahr 1935 sogar 24 Mannschaften aus verschiedenen türkischen Städten an dieser Meisterschaft teilgenommen.

      Die 3. Organisation seitens des TFF war in den Jahren 1956-58 die “Federasyon Kupasi” die beide Male BJK gewonnen hat.

      Wenn man die heutige Situation in der Süperlig betrachtet, dann sind nur Mannschaften aus 15 verschiedenen türkischen Städten in der höchsten türkischen Liga vertreten, obwohl die Türkei in 81 verschiedene Regionen und Städte unterteilt ist.

      Die Milli Küme und Türkiye Futbol Birinciligi waren vom TFF veranstaltete 2 nationale Meisterschaften. In der Milli Küme nahmen Teams aus Istanbul, Izmir und Ankara teil, das war nicht anders als die Süperlig Saison zwischen 1959-1967.

      Übrigens wurde seitens des TFF zwischen den Jahren 1959-1967 in der Süperlig keine Mannschaften außerhalb Istanbul, Izmir und Ankara zugelassen. Auch diese Meisterschaften wurden ausschließlich unter den 3 größten türkischen Stadten ausgespielt.

      Wie gesagt hat die TFF auch zwischen 1923-1968 für die türkische NM ausschließlich Spieler aus Istanbul, Izmir und Ankara nominiert, Spieler aus anderen Landesteilen wurden nicht berücksichtigt.

      Da im Jahr 1952 die BJK Mannschaft die Türkei im Länderspiel gegen Griechenland vertreten hat, durften sie seitdem die türkische Fahne auf ihrem Wappen tragen, das ist auch Teil der türkischen Fussballgeschichte, die wahrscheinlich nur wenige außerhalb der BJK Gemeinde wissen.

      Wie gesagt muss man das ganze aus den Gesichtspunkten der damaligen Zeit betrachten und darf das nicht mit heutigen Verhältnissen vergleichen.

      Übrigens existiert diese Unterteilung zwischen Süperlig im Jahre 1959 und davor nicht mehr, da BJK mit der Anerkennung ihrer zwei Siege im Federasyon Kupasi diese fiktive Trennlinie auf 1956 gezogen hat.

      Wir als FB sind der Meinung, dass die Ausspielung der nationalen türkischen Fussballmeister seit dem Jahr 1924 mit der Verbandsgründung des TFF und der Einführung der Milli Küme und Türkiye Futbol Birinciligi gezählt werden muss und alle Sieger dieser Meisterschaften offiziell vom Verband anerkannt werden müssen.

      Unser Antrag beim TFF den wir vor 3 Wochen übrigens offiziell zum ersten Mal eingereicht haben, auch wenn die GS Seite hier gezielte Falschinformationen in der türkischen Fussballgemeinde verbreitet, bezieht sich auf die Zeit zwischen 1924-1951.

      Übrigens haben wir als FB keinen einzigen Änderungsantrag auf die Verteilung der bisherigen TV Gelder beim TFF gestellt, das wie du weisst seit 2014 in der Form existiert.

  8. Avatar
    2. April 2021 um 13:58 —

    Sprecht am besten allen Mannschaften ihre Meisterschaften zu. Es ändert ja nichts an der Erfolgslosigkeit einiger. Wenn man dann in ein paar Jahren wieder weniger Meisterschaften vorzuweisen hat als der Konkurrent an welchen Strohalm klammert man sich dann ?

    Die Präsidenten und Vorstandsvorsitzende konkurrierender Vereine gehen sich gegenseitig an die Gurgel weil sie sportlich und finanziell nichts geschissen bekommen, deshalb muss man neue Kriegsschauplätze schaffen damit die dummen Schäfchen abgelenkt werden.

    Wer so etwas feiert ist selbst schuld.

  9. Avatar
    2. April 2021 um 13:06 —

    Es ist ganz einfach dieses Problem um die Meisterschaften von vor 1959 friedlich zu lösen.

    Nach den offiziellen Anträgen von FB und Adana Demirspor um die Anerkennung ihrer Meisterschaften muss die TFF nun unabhängige Sportjuristen und Sporthistoriker damit beauftragen und hier entsprechend ihre Arbeit aufnehmen.

    Dieser Prozess kann 6-9 Monate bzw. ein Jahr dauern, es müssen alle Sportarchive durchforstet werden und am Ende muss es eine finale Entscheidung geben, diese muss rational und sachlich begründet sein.

    Was mich stört ist folgendes, die türkische Fussballgeschichte haben nicht solche gelbroten Leute wie Haluk Ulusoy oder Türker Arlsan von GS zu bestimmen indem sie eine Trennlinie im Jahre 1959 ziehen.

    Wenn GS der Meinung ist, dass die türkische Fussballgeschichte 1959 begonnen hat, dann sollen sie das Gründungsjahr auf ihrem Vereinswappen auch von 1905 auf 1959 ändern und für die TFF gilt das ebenso.

  10. Avatar
    2. April 2021 um 12:36 —

    Ich will gar nicht mehr in die Thematik eingehen. Da haben wir glaube ich die letzten Monate reichlich drüber diskutiert.

    Was ich nur schreiben möchte ist:

    Ist doch klar, dass die Fenerlis das haben möchten und die GS´li es ablehnen. Wäre es umgekehrt, würden bestimmt die GS´li dafür kämpfen und die Fenerlis das abstreiten.

    Und all das, was die letzten Tage passiert, nimmt mir wirklich noch den letzten Spaß am türkscihe Fussball…

    Jetzt wird hier wieder mit Fetö, Sike und sonst was für dämlichen Kram um sich geworfen, nur um abzulenken…

    Deshalb danke an alle “wichtigen” Leute im türksichen Fussball und an die “Fans”, die anscheinend unbedingt ihre Ego pushen müssen, um sich geiler zu fühlen bzw. ihren Verein mehr zu lieben. Oder KA warum man so verkrampft ist…

  11. Avatar
    2. April 2021 um 11:47 —

    Ich werde versuchen bei diesem wichtigen Thema einen sachlichen und rationalen Kommentar abzugeben, wenn ich aber an der ein oder anderen Stelle etwas aus der Spur treten sollte, dann hoffe ich, dass man mir das verzeiht.

    Ich würde die komplette türkische Fussballgeschichte in folgende 3 Phasen unterteilen.

    Phase 1: Gründung der ersten Fussballvereine und Beginn der ersten Stadtturniere und Stadtmeisterschaften

    Am Anfang des 20. Jahrhundert werden im damaligen osmanischen Reich die ersten Sport.- und Fussballvereine des Landes gegründet. Da Fussball im osmanischen Reich als westliches Übel galt, wurden diese Gründungen im Geheimen organisiert.

    Die ersten Fussballvereine wurden mit BJK, GS und FB in Istanbul, anschließend in Izmir und Ankara gegründet.

    Nach Gründung der ersten Vereine erfolgten regionale Turniere in Istanbul, Izmir und Ankara der Begriff “Istanbul Liga” sollte hier jedem geläufig sein.

    Phase 2: Gründung der türkischen Republik und des TFF im Jahr 1923

    Nach Gründung der türkischen Republik durch Mustafa Kemal Atatürk und der Gründung des TFF im selben Jahr wurde der türkische Fussballverband auch offizielles FIFA Mitglied.

    In den Jahren 1924-1950 wurden vom TFF nationale Fussballmeisterschaften unter den Namen “Milli Küme” und “Türkiye Futbol Birinciligi” und in den beiden Jahren 1956-1958 “Federasyon Kupasi”ausgetragen.

    Um an diesen Endausscheidungen teilnehmen zu können musste man sich in der regionalen Liga wie z.B. “Istanbul Liga” und anderen regionalen Ligen wie in Izmir und Ankara erst mal dafür qualifizieren. Die gängigen Behauptungen dass hier durch 3 Spiele oder weniger eine nationale “Meisterschaft” ausgespielt wurden sind gelogen.

    Ihr könnt euch das ganze auch so ähnlich wie im Europapokal mit der Gruppenphase und den KO Spielen vorstellen, wo am Ende in einem Endpspiel der Sieger ermittelt wird.

    Es ist richtig, dass es in einem Jahr die Milli Küme und Türkiye Futbol Birinciligi gegeben hat, Kritiker behaupten, dass es im selben Jahr keine 2 “Meister” geben kann.

    Das ganze würde ich als Halbwahrheit bezeichnen, da die Milli Küme und Fubol Türkiye Birinciligi zu keinem Zeitpunkt gleichzeitig stattgefunden haben, sondern als Anschlussmeisterschaft anzusehen ist.

    Ihr müsst euch das ganze so vorstellen, die Milli Küme wurde in 6 Monaten ausgespielt, um 6 Monate lang im Jahr keinen Leerlauf oder eine fussballfreie Zeit zu haben wurde vom TFF mit der Türkiye Futbol Birinciligi ein 2. nationaler Meisterschaftswettbewerb geschaffen.

    Nur weil diese 2 nationalen Wettbewerbe im selben Jahr stattgefunden haben, bedeutet das nicht, dass ein Wettbewerb davon ungültig ist. In Italien sind beispielsweise im Jahr 1921-22 mit Pro Vicelli und Novese übrigens 2 Meister aufgelistet.

    Auch im Europapokal gibts jedes Jahr mit der CL und der EL 2 Europapokalgewinner, außerdem darf man das ganze nicht mit heutigen Maßstäben vergleichen sondern muss das mit den Augen jeder Zeit und den damals vorherrschenden Rahmenbedingungen betrachten.

    Phase 3: Gründung der Süperlig im Jahre 1959

    Nach Gründung der Süperlig im Jahre 1959 waren übrigens in den Spielzeiten 1959-1967 bis auf eine einzige Saison ausnahmslos Team aus Istanbul, Izmir und Anakara vertreten.

    Von 1923-1968 wurden für die türkische NM auch nur ausnahmslos Spieler aus Istanbul, Izmir und Ankara berufen, nach gelbroter Logik müsste dann die Süperlig Saison auch erst nach 1968 zählen und die türkische NM hat bis 1968 nicht existiert, böyle sacmalik olurmu ya?

    Ich versuche wirklich nett zu sein, aber diese gelbrote Lügenpropaganda bzgl. der türkischen Fussballgeschichte und diese Trennlinie die die Gelbroten im Jahr 1959 aus Habgier, Neid und Missgunst gezogen haben ist für jemanden der sich mit dem Thema beschäftigt hat und etwas auskennt nicht länger zu ertragen.

    Dieses Thema ist zu wichtig, als dass es nur FB betrifft. Unter anderem hat auch Adana Demirspor offiziell einen Antrag beim TFF für die Anerkennung ihrer Meisterschaft aus dem Jahr 1947 gestellt, bis dato habe ich von GS diesbezüglich aber noch keinen Einspruch dazu gehört.

    Um die Absurdität des GS Antrages auf Annullierung besser zu erklären müsst ihr euch die türkische Fussballgeschichte von 1923-2021 als ein Fussballspiel über 90 Minuten vorstellen.

    In den ersten 30 Minuten führt FB gegen GS 9:1 am Ende der 90 Minuten geht das Spiel dann schließlich 28:23 für FB aus.

    Die Gelbroten wollen aber, dass das Spiel erst ab der 31. Spielminute gezählt wird und beharren bis heute auf das Endergebnis von 22:19, ist das nicht Manipulation und Betrug?

    Sollen wir als FB dieser Manipulation, Lüge und Betrug zustimmen??? Ich denke nicht oder?

Schreibe ein Kommentar