Fenerbahce

Stimmen aus dem Fenerbahce-Lager: “Haben alles getan um zu gewinnen”


Die letzten sechs der zehn Derbys zwischen Fenerbahce und Galatasaray endeten ohne Sieger. So auch am Sonntagabend im Türk Telekom-Stadion. Trotz zahlreichen Torraumszenen hofften die beiden Erzrivalen vergeblich auf einen Torerfolg, allen voran Altay Bayindir lieferte gegen den Rekordmeister eine überzeugende Leistung ab, während seine Vorderleute zwar viel in das eigene Offensivspiel investierten, im Abschluss jedoch vergleichsweise harmlos blieben. GazeteFutbol mit den Reaktionen aus dem Fenerbahce-Lager!

Erol Bulut, Trainer Fenerbahce: „Ich möchte meiner Mannschaft gratulieren, denn ich denke, dass wir ein gutes Spiel gezeigt haben. Wir haben alles getan um das Spiel zu gewinnen. Torchancen hatten wir genug, im Abschluss waren wir dann aber nicht konzentriert genug. Auch der Gegner hatte einige Möglichkeiten. Es war ein gutes Spiel. Die Spieler, die neu zum Team gestoßen sind, waren gut. In der ersten Elf hatten wir heute sieben Neuzugänge stehen. […] Wir müssen unsere Chancen besser zu Ende spielen. Da sind wir noch auf der Suche nach unserer Idealformation. Samatta wird im Angriff spielen. Aktuell arbeiten wir daran, wer links, rechts, hinter und neben ihm spielen könnte. Während der Sommervorbereitung war ein Großteil dieser Spieler noch nicht da. Daher müssen wir diesen Rückstand jetzt aufholen. Doch langsam aber sicher formt sich in meinem Kopf die Idealformation. Nach der Länderspielpause werden wir nochmal einen Sprung nach vorne machen.“

[…] Ozan Tufan hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir wollten heute den linken Innenverteidiger aus dem Spiel nehmen und Druck auf den rechten Innenverteidiger machen. Das war die Aufgabe von Ozan, und das hat er sehr gut gelöst. Er hatte sogar noch Torchancen. […] Ein Spieler alleine kann im Fußball keine Tore machen. Das geht nur mit elf Mann. Sofern sich die Spieler besser kennen, werden auch die Tore kommen.“

Enner Valencia, Angreifer Fenerbahce: „Das war ein Derby, also ein sehr wichtiges Spiel. Wir waren top konzentriert und wollten die drei Punkte mitnehmen. Von Sekunde eins an haben wir alles gegeben. Doch ich kann nicht sagen, dass wir uns belohnt haben. Wir schauen von Spiel zu Spiel. Wir werden immer besser.“

Marcel Tisserand, Abwehrspieler Fenerbahce: „Ich bin glücklich, dass ich von Beginn an spielen durfte und habe lange auf diesen Augenblick gewartet. Wir hatten Chancen, doch leider hat es am Ende nur für diesen einen Punkt gereicht. Dennoch können wir mit der Mannschaftsleistung zufrieden sein.“

Luiz Gustavo, Mittelfeldspieler Fenerbahce: „Wir haben gerade mal drei Spiele hinter uns. Es ist noch ein sehr langer Weg. Die Spieler werden sich von Spiel zu Spiel weiterentwickeln. Dieses Jahr kamen sehr viele neue Spieler hinzu, dazu ein neuer Coach. Das bedeutet, dass wir an einer neuen Spielphilosophie arbeiten. Sobald der Coach seine Idealformation gefunden hat, wird uns vieles leichter fallen. Bis dahin müssen wir viel trainieren und arbeiten.“


Vorheriger Beitrag

Serdar Dursun: "Ich habe mit Erol Bulut gesprochen"

Nächster Beitrag

Claudio Taffarel: "Ronaldo war schon immer ein Witzbold"

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

9 Kommentare

  1. Avatar
    28. September 2020 um 18:29 —

    Huub Stevens hat mal gesagt “die Null muss stehen” bei uns steht auch die Null das muss man Erol Hoca schon attestieren bis jetzt kassieren wir keine billigen Tore wie letzte Saison, aber vorne müssen wir einfach viel mehr Tore schießen.

    Nach dem 3. Spieltag haben wir bis jetzt insgesamt nur 2 Tore geschossen und zwar beide im Spiel gegen Rizespor. Einer davon war ein Elfmeter (Sosa) und der andere resultierte aus einer Standardsituation wie einem Eckstoß (Gökhan) aus dem Spiel heraus haben wir nach nunmehr 270 Spielminuten noch kein einziges Tor geschossen, also haben wir doch ein Problem im Offensivspiel oder etwa nicht?

    Zwei Tore nach 3 Spielen ist einfach viel zu wenig, statistisch gesehen haben wir nicht mal ein Tor pro Spiel geschossen und dafür gibts m.M.n. einfach keine Entschuldigung. Wir müssen jedes Spiel minimum 2 Tore schießen, egal wie der Gegner heißt und daran muss die Mannschaft hart arbeiten, ansonsten wirds diese Saison wieder keinen Pokal für FB geben.

    • Avatar
      28. September 2020 um 20:42

      Das ist aber unfair.
      Der Trainer aus der letzten Saison hatten keine gescheite Abwehr gehabt.

      Mit Gökhan,Caner,Tisserand und Lemos hast du eine gute Abwehr für die Süperlig. Serdar Aziz,Novak,Sangare sind für die Breite auch noch da.

      Die kannst du nicht mit Isla,Hasan Ali,Ciftpinar,Jailson vergleichen.

      Da kannst du auch mich auf die Seitenlinie von Fenerbahce stellen, hol mir einfach die Abwehrkette vom FC Bayern dann können wir Mal gucken wieviele Tore ich kassiere 🤣

      Allein das unsere ZDM Spieler wie Gustavo und Jailson in die Abwehr mussten sagt schon alles.

      Ali Koc hat die 1 und 2 Saison verpennt.
      Dies ist seine letzte Chance.

    • Avatar
      28. September 2020 um 21:36

      Du weisst, das ich hier nicht unbedingt der größte Fan vom FB Trainer aus der letzten Saison bin, deswegen finde ich es nicht so schön, wenn du mich hier nochmal an den Vogel erinnerst.

      Ich bin jetzt auch nicht der größte Fan von Zanka, aber ihn wegzuschicken und dafür einen Jailson in der Innenverteidigung spielen zu lassen, war einzig und allein die Entscheidung vom ehemaligen FB Trainer, dessen Namen ich hier nicht ausschreiben möchte.

      Gustavo in der Innenverteidigung spielen zu lassen, schwächt das FB Mittelfeld, das wird dann löchrig wie ein schweizer Käse, deshalb sollte er dort spielen wo er am effektivsten ist.

      Tisserand und Lemos sind m.M.n. auch gute Innenverteidiger und für die türkische Süperlig völlig ausreichend. Kopfzerbrechen macht mir unser Offensivspiel, ich will jetzt echt nicht gegen Deniz Türüc hetzen, aber spätestens gestern ist es auch dem letzten FB Anhänger klar geworden, das er in der FB Startformation absolut nichts zu suchen hat.

      Deniz Türüc ist für mich der gleiche Spielertyp wie ein Hasan Ali Kaldirim oder Mehmet Topal, der spielt einen Sicherheitspass nach dem anderen, um seine persönliche statistische Passquote aufzubessern. Ein Risikopass der sagen wir mal mit einer Wahrscheinlichkeit von 70% ankommt wirst du von einem Deniz Türüc niemals sehen, er spielt lieber den sichern 100% Pass zum Nebenmann, deswegen können wir solche Spieler die klein denken und klein spielen bei FB nicht gebrauchen.

      Ein FB Offensivspieler in diesem Fall ein Rechtsaußen muss auch mal einen Risikopass spielen, auch auf die Gefahr hin, das er beim Gegner landet, ansonsten verpufft doch jede Offensivaktion. Mit Spielern wie Deniz Türüc kannst du offensiv keine Akzente setzen, es wäre absolut illusorisch anzunehmen, das dieser Spieler in der neuen Spielzeit mehr Tore und Assists produzieren kann als letztes Jahr.

      Deniz Türüc hat eine 3 Tore Barriere, das ist das absolute Maximum, der kommt über die gesamte Saison nicht darüber hinaus, solche Spieler bringen Dir keine Meisterschaften oder Pokale. Deshalb ist es besser dem ganzen Spuk jetzt ein frühes Ende zu setzen und einen richtigen Spieler für die Außenbahn zu transferieren.

      Sinan Gümüs ist ein ähnlicher Spielertyp wie Deniz Türüc, bestenfalls ein kleines Update, der schießt Dir über die gesamte Saison vielleicht keine 3 sondern 5-6 Tore, aber das bringt uns auch nicht wirklich weiter, so ein Edin Visca Typ wäre für unsere rechte Außenbahn von nöten, der über die Saison zweistellige Tore und Assists produzieren kann und diesen Spieler müssen wir bis zum Ende der Transferphase finden, das hat jetzt oberste Priorität und muss zur absoluten Chefsache erklärt werden.

  2. Avatar
    28. September 2020 um 17:08 —

    Die Flamme ist bei den Derbys schon längst erloschen. Zusätzlich ohne Fans ist das Derby wie jedes andere Spiel auch. Es ging einfach nur um 3 Punkte.
    Die großen Istanbuler Vereine haben nicht mehr die Qualitäten wie vor 10 Jahren und die kleinen Vereine werden immer frecher. Insgesamt hat die Süperlig mindestens -50 % an Qualität und Wert verloren.

    Achtelfinale Champions League oder Viertelfinale Champions League kann man vergessen.
    Man sollte sich schon freuen wenn man die Gruppenphase der Europa league schafft, denn so eine Qualität haben wir.

    Ich habe übelsten Hass gegenüber Deniz Türüc.
    Wie kann man bloß so Scheiße sein. Der Typ taugt zu Nichts nicht Mal als Ersatzspieler ist der Gut.
    Alles was er kann ist den Ball wieder nach hinten zu passen. Schießen kann der auch nicht.

    Wenn Sosa 2 Mio Euro jährlich verdient und zu den Topverdienern gehört, dann erwarte ich mehr Leistung. Diese Leistung konnte er gegen Galatasaray nicht abrufen.

    Absolute Spitzenklasse waren Altay Bayindir sowie Luiz Gustavo.

    Altay muss aber noch an seiner Fangsicherheit arbeiten.
    Er lässt zu viele Bälle abprallen sowas kann nach hinten los gehen.

    Gustavo für mich Spieler des Tages. Unglaublich was für Bälle er gewinnt und abfängt.
    Manchmal denk ich mir was hat Gustavo bloß in der SüperLig verloren. Er könnte locker noch in der Premier League für ein Top Verein spielen.

    Christan Luyindama ist für mich bei Gala der beste gewesen. Ich hätte ihn gern bei Fenerbahce gesehen, ein guter innenverteidiger, was der für Bälle gewonnen hat, echt top Leistung.

  3. Avatar
    28. September 2020 um 15:25 —

    “Alles geben” reicht manchmal nicht, du musst mehr machen um zu gewinnen, ich meine gegen Hatayspor hat doch die Mannschaft auch “alles gegeben” und gegen 9 Mann nicht gewinnen können, dann stimmt doch hier die Aussage mit dem alles geben doch gar nicht.

    Alles geben ist eine schöne Sache und ich glaube auch, das Spieler wie Ozan und Deniz Türüc auf dem Spielfeld alles geben, aber Tore schießen und Spiele gewinnen wäre mir trotzdem lieber.

    Von diesem “alles geben” können wir keine Meisterschaften und Pokale gewinnen, da alles geben bei FB immer mit einem torlosen 0:0 endet.

    Meine Erkenntnis nach diesem 3. Spieltag ist, das wir vorne in der Offensive noch zwei Problemlöser in Form von einem RA und 10er Spielertransfer brauchen.

  4. Avatar
    28. September 2020 um 13:09 —

    Das 0-0 geht aus Fener sicht absolut in Ordnung. Man merkt einfach das Erol Bulut den Fokus zunächst auf die defensive gelegt hat die 4er Kette sitzt soweit Standpunkt jetzt. Son 3 sezon ilk Gelen toplar Gol oluyordu! Jetzt erwarte ich gegen Karagümrük eine Steigerung in der Offensive und nach der Länderspiel Pause sollte es eine erhebliche Steigerung geben.

    Wir brauchen dringend einen RM/RF und bitte nie nie wieder Deniz Türüc spielen lassen der kann höchstens im Türkischen Pokal gegen unterklassige Mannschaften mal ran ! Und Thiam kann einfach nicht als LF/RF der sollte wenn überhaupt als Stürmer spielen und Valencia als Außenspieler

  5. Avatar
    28. September 2020 um 11:59 —

    Die Aussage “wir haben alles getan um zu gewinnen” ist nicht richtig, da wir keine Tore gegen GS geschossen haben und ohne Tore kannst du weder in der Süperlig noch in irgendeiner anderen Liga ein Fussballspiel gewinnen doğrumu Erol hoca?

    • Avatar
      28. September 2020 um 12:22

      Erol Hoca kann die Tore nicht machen mein Lieber, dass sollten schon die Fußballer auf dem Platz übernehmen 🙂

      Frag doch mal unsere Fußballer die Millionen verdienen warum die Ihrer Arbeit nicht nachgehen ?!

    • Avatar
      28. September 2020 um 13:01

      Nunja, man muss sagen Fener hat echt versucht, es gab auch einige Derbys, vorallem in der jungen Vergangenheit, wo Fener sich hinten reingestellt hat.

      Das 0-0 geht in Ordnung. Zumal sollte das doch reichen, GS ging ja anscheinend, laut einigen Medien, als haushoher Favorit, ich habe es ganz anders gesehen, Gala hatte nur 2 Tage Pause und nun gehts nach 3 Tagen schon wieder in einem sehr wichtigen Spiel, das war der Grund warum ich Gala nicht als Favorit gesehen hatte. Von daher bin ich mit dem 0-0 zufrieden, und das sollten auch die Fenerfans ein, vorallem nach einem 0-0 gegen teilweise 9 Hatayspieler.

Schreibe ein Kommentar