Süper Lig

Sporting Lissabon vs. Basaksehir: Okan Buruk möchte Geschichte schreiben!

Vor dem Europa League-Hinspiel in Portugal gegen Sporting Lissabon stand Medipol Basaksehir-Coach Okan Buruk der Presse Rede und Antwort. Der 46-jährige Übungsleiter war vor seinem neunten Europokalspiel zuversichtlich und betonte in seinen Aussagen, dass man in Portugal Geschichte schreiben möchte. „Es stehen uns zwei Begegnungen bevor und wir möchten auswärts ein vorteilhaftes Ergebnis mit nach Hause nehmen. Wir haben uns bestens vorbereitet. Wir denken, dass wir unseren Gegner bis ins kleinste Detail analysiert haben und dementsprechend bereit sind. Klar hat es uns als Gegner gefreut, dass Bruno Fernandes zu Manchester United gewechselt ist. Er war ein sehr wichtiger Spieler des Teams. Aber ich bin der Meinung, dass Sporting trotzdem die Qualität hat, insbesondere zuhause sehr stark aufzuspielen“ so Buruk zu Beginn.

„Ein wichtiges Match für uns und die Türkei“

Buruk, der in seiner Trainerkarriere zum ersten Mal überhaupt mit einer Mannschaft in der UEFA Europa League vertreten und in der nächsten Runde ist, betonte in der obligatorischen Pressekonferenz die Wichtigkeit dieser Begegnung für die ganze Türkei: „Wir sind die letzte verbliebene Mannschaft aus der Türkei in Europa. Somit ist dieses Match sowohl für uns aber insbesondere auch für die Türkei hinsichtlich des UEFA-Koeffizienten sehr von Bedeutung. Wir möchten die Runde der letzten 32 bestehen, damit die Türkei zumindest auf dem jetzigen Rang verbleibt. Ein Weiterkommen wäre für die Zukunft des Vereins, der Spieler und mich von großem Stellenwert. Wir haben Ziele und die möchten wir erreichen.“


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!


„Robinho wird noch 2-3 Jahre spielen“

Auf die Frage bezüglich des Fehlens von Angreifer Robinho entgegnete der UEFA Cup-Sieger von 2000 mit den Worten: „Robinho ist morgen leider nicht mit von der Partie und wird wahrscheinlich am Wochenende bei Caykur Rizespor im Kader sein. Ich bin sehr glücklich mit ihm arbeiten zu können. Sowohl als Fußballer als auch Mensch ist er besonders. Für sein Alter ackert er sehr viel auf dem Trainingsplatz. Wir sind sehr zufrieden mit ihm und ich denke, dass er locker noch zwei oder drei Jahre spielen kann.“  Zum Abschluss des Gesprächs mit den Pressevertretern kommentierte der frühere Inter Mailand-Profi das Meisterschaftsrennen: „Ich denke, dass es die spannendste Saison aller Zeiten ist. Auch wenn Fenerbahce und Besiktas etwas zurückgeblieben sind, befinden sie sich weiterhin im Rennen. Dies erhöht natürlich die Qualität der Liga. Unser Ziel ist Meister in der Süper Lig zu werden. Hoffentlich gelingt uns das und wir schreiben eine weitere Erfolgsstory.“

Rechtsverteidiger Caicara: „Jeder muss die türkische Liga respektieren“

Der Ex-Schalker Junior Caicara schloss sich den Worten seines Trainers an und sprach von einer Überraschung gegen den portugiesischen Topklub: „Wir haben den Gegner sehr gut analysiert und wissen um dessen Qualitäten. Sie können mit mehreren Systemen spielen. Aber das Spiel morgen wird von unserer Leistung abhängig sein. Der gegnerische Trainer spricht von einer Favoritenrolle, was selbstverständlich sei, weil sie zuhause spielen. Aber wir haben uns gut vorbereitet und möchten für eine Überraschung sorgen.“ Auf die Frage eines portugiesischen Reporters bezüglich der Qualität des türkischen Fußballs versicherte der Brasilianer, dass auch in der Türkei guter Fußball gespielt wird: „Natürlich ist es anders, aber auch in der Türkei ist es sehr schwer Fußball zu spielen. Insbesondere wenn man die Tabelle anführt, ist die Motivation der Gegner sehr hoch. Jeder sollte der türkischen Liga den nötigen Respekt zollen.“

Vorheriger Beitrag

Ali Koc mit nächstem Rundumschlag: "Es gibt keine Gerechtigkeit!"

Nächster Beitrag

Europa League: Basaksehir zu Gast in Lissabon

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten