Süper Lig

Elfer-Killer Kocuk, Hattrick von Akbaba & Basaksehir-Niederlage: So lief der 22. Spieltag in der Süper Lig

GazeteFutbol mit den zehn Schlagzeilen & Kuriositäten des 22. Spieltages in der Spor Toto Süper Lig!


  • Ahmet Calik über allem: Der türkische Fußballverband hat die Saison 2021/22 offiziell in die „Ahmet Calik-Saison“ umbenannt. Der Abwehrspieler von Konyaspor war vergangene Woche bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

  • Durststrecke beendet: Meister Besiktas konnte nach acht sieglosen Spielen in der Fremde wieder einen Auswärtssieg feiern. Michy Batshuayi traf beim 1:0-Erfolg bei VavaCars Fatih Karagümrük.

  • Ahmet Calik in Konya: Das Spiel zwischen IH Konyaspor und Adana Demirspor hatte viele emotionale Momente zu bieten. Choreographien, Shirts & Sprechgesänge für Ahmet Calik bestimmten das Geschehen. Fußball gespielt wurde auch – Konyaspor gewann mit 1:0.

  • Schneetreiben: Der Winter hat die Türkei und auch die Süper Lig erreicht. Die Partien zwischen Gaziantep und Malatya bzw. Rizespor und Antalyaspor mussten abgebrochen, vertagt bzw. komplett neu angesetzt werden.

  • Serie gerissen: Seit dem Amtsantritt von Emre Belözoglu am 9. Spieltag blieb Medipol Basaksehir unbesiegt. Am 22. Spieltag wurde die Serie von Kayserispor beendet. Die Gelb-Roten setzten ihrerseits ihre starke Serie fort und bezwangen die „Eulen“ mit 1:0.

  • Elfmeter-Killer Okan Kocuk: Der von Galatasaray ausgeliehene Schlussmann hielt in der Nachspielzeit im Spiel gegen Trabzonspor (1:1) gleich zwei Elfmeter von Anastasios Bakasetas und avancierte so zum Matchwinner im Medical Park-Stadion.

  • Das Siegen verlernt: Das formschwächste Team der Süper Lig kommt aktuell aus Izmir. Mit der Niederlage bei Fenerbahce (1:2) wartet Altay SK seit inzwischen 15 Ligaspielen auf ein Erfolgserlebnis. Mustafa Denizli ist bereits weg, jetzt soll es Mert Nobre richten.

  • Durststrecke beendet: Vier Spiele hat Rizespor auf einen Dreier gewartet. Gegen Antalya war es dann endlich soweit (2:1). Die Mannschaft von Nuri Sahin wartet jetzt hingegen seit sechs Spielen auf einen Sieg.

  • Ein halbes Dutzend & ein Hattrick: Der höchste Sieg am 22. Spieltag kam in Alanya zustande. 6:0 schoss die Mannschaft von Francesco Farioli Hatayspor ab. Man of the Match mit einem Hattrick: Emre Akbaba.

  • Im Abstiegskampf angekommen: Mit nur einem Sieg aus den letzten elf Spielen und der 1:3-Niederlage zuhause gegen Kasimpasa ist der Rekordmeister vorläufig am Tiefpunkt der aktuellen Saison angelangt. Vier Zähler sind es noch auf einen Abstiegsplatz. Jetzt kommt ausgerechnet Tabellenführer Trabzonspor ins Nef-Stadion.
Die Elf der Woche


Die Zuschauerzahlen




Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Zahlen zum Jahresabschluss: Fenerbahce macht Gewinn, Trabzonspor mit 244 Millionen TL Verlust

Nächster Beitrag

Besiktas mit sechs Ausfällen gegen Malatyaspor - Peira zurück als Konditionstrainer