Türkischer Fußball

So findest du die besten Fußball-Streams

Auch wenn die türkische Süper Lig nicht zu den stärksten Ligen Europas zählt, haben ihre Clubs Anhänger auf der ganzen Welt. Vor allem in Deutschland gehören Fenerbahce, Galatasaray und Besiktas zu den beliebtesten Clubs. Wenn diese Mannschaften auf europäischer Ebene ein Auswärtsspiel in Deutschland bestreiten, können sie mit lautstarker Unterstützung rechnen. Die türkischen Anhänger strömen in Scharen in die Stadien. Alle, die keine Tickets für das Event bekommen, können das Spiel dank der zahlreichen Streamingdienste trotzdem live verfolgen. Generell wird der europäische Fußball, sei es die Champions League, Premier League oder La Liga von vielen Streamingdiensten angeboten. Nachdem sich mit Galatasaray und Fenerbahce die letzten türkische Vereine von der europäischen Bühne verabschiedet haben, können sich die Fans auf die anderen Spitzenspiele des Europapokals freuen. Hier sind die besten Möglichkeiten, um den Fußball live im Netz zu verfolgen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

🇪🇸 Dreaming of the Madrid final? The quest for #UCL glory starts today! 🏆⚽️ @adidasfootball #DareToCreate

Ein Beitrag geteilt von UEFA Champions League (@championsleague) am

Sky Sports

Der Pay-TV-Anbieter Sky gehört zu den Giganten auf dem Gebiet der Sportübertragungen. Der britische Medienkonzern ist, was Fußballübertragungen in Deutschland betrifft, der Marktführer. Lange Zeit musste sich Sky auch mit dem Vorwurf der Monopolstellung auseinandersetzen. Bis zur Saison 2018/19 übertrug Sky alle Bundesliga- und Champions League-Spiele live. Seit dieser Spielzeit wurden die Übertragungsrechte aufgeteilt, sodass auch andere Anbieter ein Stück vom Kuchen abbekommen. Wer in Deutschland allerdings europäischen und nationalen Spitzenfußball sehen will, kommt um Sky fast nicht herum. Allerdings werden Sky chip.de zufolge auch immer wieder hohe Preise und schlechte Kündigungsbedingungen vorgeworfen, sodass viele von dem Angebot abgeschreckt sind.

DAZN

Gerne wird DAZN auch als das „Netflix des Sports“ bezeichnet, so zum Beispiel von tagesspiegel.de. Die monatliche Kündbarkeit und der verhältnismäßig niedrige Preis von 10 Euro pro Monat macht den Sportstreaming-Dienst zu einer verbraucherfreundlichen Option. Seit dieser Saison hat DAZN neben den großen europäischen Ligen wie La Liga, Premier League oder Serie A auch ausgewählte Champions League-Spiele im Programm. Zudem bietet das Start-Up-Unternehmen auch die ganze Palette des US-Sports an. Wer sich neben Fußball auch für andere Sportarten interessiert, wird DAZN lieben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

@thegarden is ready. Are you? #CaneloRocky – LIVE on #DAZN

Ein Beitrag geteilt von DAZN (@daznglobal) am

Eurosport Player

Seit der vergangenen Bundesligasaison werden die Freitagsspiele, sowie die sporadischen Montagsspiele bei dem kostenpflichtigen Eurosport Player übertragen. Mehr dazu erfährt man auf eurosport.de. Dieses Pay-TV-Angebot des beliebten Sportsenders kostet zwar nur rund fünf Euro im Monat, bietet allerdings auch nicht ganz so viel Auswahl, wie die zwei bereits erwähnten Anbieter.

FussballStreams

Eine Alternative zu den kostenpflichtigen Streamingdiensten wie Sky oder DAZN bietet die Seite fussballstreams.com. Auf dieser kann man das Lieblingsteam oder die spannende Begegnung eingeben und schon findet die Seite verschiedene Möglichkeiten, um das Spiel zu verfolgen. In den meisten Fällen ist das sogar gratis. Oft ist nur eine Registrierung notwendig. Häufig bieten Sportwettenanbieter oder Buchmacher ihren Kunden den Service einer Liveübertragung. So bleibt man immer auf der Höhe des Geschehens. Wenn man auf der Suche nach einem Spiel ist, das bei den altbekannten Streamingdiensten nicht übertragen wird, eignet sich dieser Streamingdienst.

Europäischer Spitzenfußball auch auf dem Smartphone

Auch wenn man unterwegs ist, kann man heutzutage den europäischen Spitzenfußball live erleben. Dank mobiler Apps, wie SkyGo, oder Streamingangeboten für das Smartphone, kann man die Spiele von überall aus live sehen. Ganz gleich, ob bei der Arbeit, im Zug oder einfach auf der Couch.

Vorheriger Beitrag

Süper Lig: Die zehn Kuriositäten des 25. Spieltags

Nächster Beitrag

Türkei: U17- und U18-Kader bekanntgegeben

Redaktion

Redaktion