Süper Lig

Sivasspor fertigt Malatyaspor ab

Während Demir Grup Sivasspor nach drei Niederlagen in Folge endlich wieder einen Sieg feierte, wartet Evkur Yeni Malatyaspor nun seit sieben Spielen auf einen Erfolg. Sivas ist nach dem 2:0-Heimsieg nun Tabellensiebter mit 34 Zählern und zudem punktgleich mit Malatya, das vorerst noch auf Platz sechs liegt.

Nach einem verhaltenen Start von beiden Mannschaften hatte Eren Tozlu (24.) infolge einer aggressiven Balleroberung für Malatyaspor die erste gute Chance der Begegnung. Doch Tozlu jagte den Ball über die Latte. Auf der Gegenseite klärte Malatya-Keeper Fabien Farnolle (26.) eine gefährliche Szene. Aber in der 35. Minute war der Torhüter aus Benin machtlos, als Fatih Aksoy (35.) nach einem Freistoß von Özer Hurmaci im Strafraum hochstieg und per Kopf sehenswert zum 1:0 für die Heimelf einnetzte.

Hurmaci trumpft als Vorbereiter auf – Douglas in bester Stürmer-Manier

Unmittelbar vor der Halbzeitpause hatte Rechtsverteidiger Douglas (45.) seinen großen Moment, der heute offensiver als sonst spielen durfte. Der brasilianische Defensivmann wurde im Sechzehner von Hurmaci angespielt. Douglas glänzte erst mit einer feinen und gefühlvollen Ballannahme. Im Anschluss folgten eine klasse Drehung, bevor Douglas das Spielgerät unter den Querbalken jagte und ein schönes Tor zum 2:0 markierte.

In der zweiten Spielhälfte verwaltete Sivasspor den beruhigenden Vorsprung zunächst souverän. Das Team von Trainer Hakan Keles ließ sich etwas zurückfallen und lauerte auf Konterchancen. Jedoch stecke Malatya nicht auf. Die Gästen kamen zu einigen gefährlichen Gelegenheiten. So unter anderem der eingewechselte Michael Pereira (74.), dessen Kopfball aus kurzer Distanz Sivas-Goalie Tolgahan Acar im allerletzten Augenblick nur mit Mühe über die Latte lenkte. Auch in der Folge war für Malatya stets Endstation vor dem Tor der Gastgeber. Auch fünf Minuten Nachspielzeit halfen nichts. Sivas gewann die Begegnung am Ende mit 2:0. Am kommenden Spieltag reist Sivasspor nach Istanbul und trifft auf Fenerbahce. Malatyaspor hat MKE Ankaragücü zu Besuch.

Aufstellungen

DG Sivaspor: Acar – Aksoy (84. Papp), Braz, Bjarsmyr, Erdal – Douglas, N’Dinga, Arslan, Hurmaci (70. Yandas), Kilinc (90. Yesilyurt) – Diabete

EY Malatyaspor: Farnolle – Chebake, Akca, Akbas, Kas – Donald, Yildirim (46. Guilherme), Aleksic, Ildiz (62. Kamara), Alici (46. Pereira) – Tozlu

Tore: 1:0 Aksoy (35.), 2:0 Douglas (45.)

Gelbe Karten: Braz (Sivasspor) – Tozlu, Akca, Kamara (Malatyaspor)

Vorheriger Beitrag

Firat Aydinus beleidigt Assistenten - MHK droht neuer Skandal

Nächster Beitrag

Prognose: Basaksehir vs. Fenerbahce

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Stellvertretender Chefredakteur GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar