Fenerbahce

3:1 in Giresun – Fenerbahce gelingt Generalprobe vor dem Ligastart

Nach dem 1:1-Remis gegen Dynamo Kiew hat Fenerbahce kurzfristig ein allerletztes Testspiel vor dem Saisonauftakt am Sonntag bei Adana Demirspor angesetzt. Zu Gast waren die Istanbuler heute Abend bei Aufsteiger Giresunspor und hatten dabei wenig Mühe, die überforderten Hausherren im Zaum zu halten. Die Tore für den überlegen aufspielenden Favoriten erzielten Attila Szalai (22.), Serdar Dursun (44.) und Enner Valencia (76.). Für Giresun war nicht mehr als der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer durch Joey Pelupessy (60.) drin. Überzeugen konnten bei den Gelb-Marineblauen insbesondere Serdar Dursun, der als Kapitän angetretene Mesut Özil sowie Attila Szalai. Der Ungar beendete die Partie mit einem Tor und einer Torvorlage. Während Fenerbahce am Sonntagabend ab 20.45 Uhr in Adana gastiert, startet Giresunspor am Montag ab 20.45 Uhr vor eigenem Publikum gegen Rekordmeister Galatasaray.


Startaufstellung Fenerbahce: Altay Bayindir, Tisserand, Atilla Szalai, Novak, Osayi-Samuel, Gustavo, Zajc, Ferdi Kadioglu, Pelkas, Mesut Özil, Serdar Dursun

Im Laufe des Spiels eingewechselt: Serdar Aziz, Valencia, Irfan Can Kahveci, Mert Hakan Yandas, Muhammed Gümüskaya, Samatta, Sangare, Ozan Tufan


Startaufstellung Giresunspor: Okan Kocuk, Zeki Yavru, Alexis Perez, Douglas, Hüsamettin Tut, Joey, Nalepa, Sergio, Esat Mala, Flavio, Balde

Im Laufe des Spiels eingewechselt: Caner Bag, Onurcan Piri, Hayrullah Bilazer, Erolcan Akdag, Eren Tozlu, Cekdar Orhan, Sergen Picinciol, Arda Kilic, Fatih Yilmaz, Ertugrul Senlikoglu




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Vorheriger Beitrag

Ligue 1-Auftakt: Burak Yilmaz und Cengiz Ünder glänzen als Torschützen

Nächster Beitrag

Nach Galatasaray und Trabzonspor: Auch Fenerbahce steigt in die Kryptowelt ein!

2 Kommentare

  1. 10. August 2021 um 9:26

    Da hat Fener mit Szalai echt einen Goldjungen erwischt. Glückwunsch an die Scoutingabteilung. Ich will mehr solcher Transfers in der Türkei sehen.

  2. 9. August 2021 um 22:54

    Man kann von Özil halten was man will,
    Er schießt zwar keine Tore, hat eventuell ein schlechte Schusstechnik, ist langsam, arbeitet nach hinten nicht mit,

    ABER seine Pässe und Flanken sitzen einfach, arkadaslar.

    Das hat man in den letzten 3 Testspielen gesehen.
    Durch Özil strahlen wir mehr Torgefahr aus, da wir durch Ihn schneller nach vorne kommen.

    Kann sein das er kein Abschluss hat und nicht richtig artikulieren kann und nicht einmal der türkischen Sprache mächtig ist, aber seine Spielintelligenz ist auf höchstem Niveau.

    Bevor der Spieler anläuft, weiß Özil im Voraus wie er den Ball spielen muss und wo sich der Schnittpunkt befindet und dann spielt er den Ball einfach perfekt.

    Für die Europäischen Top Teams wäre er immer noch eine Verstärkung. Vielleicht wäre er kein Stammspieler, aber für die Bank bei Real oder Barca müsste es alle Male noch ausreichen.

    Wichtig ist jetzt das er weiterhin an seinem Fitnesszustand arbeitet und sich insallah nicht verletzt.

    Ein Kreuzbandriss und wir können Özil für die kommende Saison die nicht Mal angefangen hat vergessen.