Süper Lig

Sergen Yalcin fliegt vom Platz – Malatya verspielt Sieg!

Kasimpasa – BtcTurk Yeni Malatyaspor 2:2

Im Nachmittagsspiel war Yeni Malatyaspor gegen Kasimpasa tatsächlich bis in die dritte Minute der Nachspielzeit Tabellenführer. Kasimpasa erzielte zuhause in Istanbul die Führung in der 13. Minute durch Bengali Koita. Das egalisierte zuerst Adis Jahovic in der 61. Spielminute, bevor Veysel Sari in der 68. Minute den Ball ins eigene Tor schoss und damit Malatyaspor mit 2:1 in Front brachte. In der 77. Minute musste Malatya dann aber eine personelle Schwächung hinnehmen, denn Robin Yalcin durfte vorzeitig unter die Dusche. Er hatte schon in der 17. Minute Gelb gesehen und zweimal Gelb macht Rot. Die personelle Überlegenheit nutzte Kasimpasa durch Joker Abdul Khalili in der dritten Minute der Nachspielzeit zum Ausgleich und Malatyaspor war nicht mehr Tabellenführer.

Für mehr Schlagzeilen sorgte im RTE-Stadion am Sonntag jedoch Malatya-Coach Sergen Yalcin, der von Schiedsrichter Halis Özkahya mit glatt Rot vom Platz musste. Der Hintergrund: Özkahya soll zu Yalcin nach dessen Protesten “defol” gesagt haben (dt.: Hau ab), woraufhin der exzentrische Coach die Nerven verlor und ebenfalls mit Beleidigungen um sich geschmissen haben soll. Die TV-Bilder konnte die Szenen allerdings nicht entschlüsseln. Über die sozialen Netzwerke gab Malatyaspor Rückendeckung für Yalcin, der dennoch mit mindestens einem Spiel Sperre rechnen muss.

+++ Spieltag & Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Kasımpaşa: Ramazan Köse, Popov, Veysel Sarı, Ben Youssef, Karim Hafez, Aytaç Kara, Sadiku (80. Khalili), Koita, Hajradinovic (71. Yusuf Erdoğan), Quaresma, Mustafa Pektemek (88. İlhan Depe)

BtcTurk Yeni Malatyaspor: Farnolle, Chebake, Mustafa Akbaş, Hadebe, Sakıb Aytaç, Robin Yalçın, Acquah, Guilherme (81. Murat Yıldırım), Donald (46. Gökhan Töre), Bifouma (67. Fofana), Jahovic

Tore: 1:0 Koita (13.), 1:1 Jahovic (61.), 1:2 Sari (68., Eigentor), 2:2 Khalili (90+3)

Gelb-Rote Karte: Robin Yalçın (77., Malatyaspor)

Rote Karte: Sergen Yalcin (85., Trainer Malatyaspor)

Gelbe Karten: Quaresma, Ben Youssef (Kasımpaşa) – Sakıb Aytaç (Malatyaspor)


Yukatel Denizlispor – DG Sivasspor 0:2

Den Auftakt der Sonntagsspiele machte die Partie Denizlispor gegen Sivasspor. Vom Glanz der ersten Matches ist bei Denizli nicht mehr viel übrig und durch Tore von Hakan Arslan in der 40. Minute und einen späten Treffer von Arouna Kone in der 90. Minute holte sich Sivas den Auswärtsdreier. Somit gehören die Rot-Weißen weiterhin zu den Überraschungen der Saison und klettern mit nunmehr 18 Punkten auf den zweiten Platz der Süper Lig. Für Denizlispor geht es mit Neu-Coach Mehmet Özdilek auch in den kommenden Wochen rein um den Klassenerhalt (elf Punkte, 13. Platz). Am 11. Spieltag ist Grün-Schwarz zu Gast bei Besiktas, Sivasspor empfängt IH Konyaspor.

+++ Spieltag & Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Yukatel Denizlispor: Stachowiak, Mustafa Yumlu, Bergdich, Oğuz Yılmaz, Lopes, Murawski, Aissati (46. Recep Niyaz), Olcay Şahan (71. Sacko), Barrow, Zeki Yavru (81. Burak Çalık), Mehmet Akyüz

Demir Grup Sivasspor: Samassa, Uğur Çiftçi, Caner Osmanpaşa, Fatih Aksoy (83. Cofie), Appindangoye, Goiano, Mert Hakan Yandaş, Hakan Arslan, Emre Kılınç, Erdoğan Yeşilyurt (64. Fernando), Yatabare (80. Kone)

Tore: 0:1 Arslan (40.), 0:2 Koné (90+1)

Gelbe Karten: Lopes, Murawski, Mustafa Yumlu, Tolgahan Acar (Denizlispor) – Goiano, Uğur Çiftçi, Hakan Arslan (Sivasspor)


Schon den GFTV-Newsflash zur Süper Lig gesehen?

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Yanal: "Ich bin verantwortlich für die Niederlage!"

Nächster Beitrag

L’Equipe: Yusuf Yazici im französischen Fokus

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar