Galatasaray

0:3 in Kayseri: Schwaches Galatasaray lässt sich von Mensah, Thiam & Co. vorführen!


Im Mittwochabendspiel des sechsten Spieltages standen sich im Kadir Has-Stadion Yukatel Kayserispor und Galatasaray gegenüber. In einer ereignisreichen Begegnung ging der Gastgeber verdient mit einem klaren 3:0 als Sieger vom Platz. Der Favorit aus Istanbul hatte in Zentralanatolien wenig zu bieten und enttäuschte auf ganzer Linie. Somit konnte der Rekordmeister in den letzten vier Ligaspielen keinen Sieg mehr einfahren (zwei Remis, zwei Niederlagen). Am Wochenende empfangen die „Löwen“ mit Göztepe einen weiteren gelb-roten Klub aus der Süper Lig. Die Schützlinge von Hikmet Karaman hingegen müssen in Giresun ran.

Terim rotiert kräftig – Gegentreffer fast zu Beginn

Im Vergleich zum letzten Ligaspiel am Sonntag gegen Aytemiz Alanyaspor (0:1) rotierte Chefcoach Fatih Terim gleich auf sechs Positionen. Mit am Start war auch Deadline Day-Transfer Gustavo Assuncao. Bereits in der 17. Sekunde hätte diese „B-Elf“ der „Löwen“ fast einem 0:1-Rückstand hinterherlaufen müssen. Nach einer Hereingabe durch Miguel Cardoso wartete Ex-Galatasaray-Spieler Emrah Bassan am langen Pfosten und setzte den Ball – trotz vorteilhafter Position – über die Querlatte. Eine Viertelstunde nach Spielbeginn sammelten sich dann aber die Gelb-Roten aus Istanbul und wurden zum ersten Mal mit dem strammen Schuss von Ogulcan Caglayan gefährlich, den Keeper Silviu Lung zur Ecke parieren konnte.

Mensah mit zwei Assists: Thiam und Bassan stellen auf 2:0

Wie schon bei der Heimpleite gegen den Mittelmeer-Vertreter, bei der man ganze 13 Ecken schlug, sollte der 22-malige Meister auch dieses Mal durch ruhende Bälle für Gefahr sorgen. Während die Istanbuler ihre Chancen nicht nutzten, machte es der Gastgeber besser. Eine Koproduktion eines Ex-Besiktas- und Ex-Fenerbahce-Spielers ermöglichte nach einem Standard die Führung für die Zentralanatolier. Bernard Mensah legte perfekt auf Mame Thiam ab, der Goalie Fernando Muslera keine Chance ließ. Und als ob das nicht genug wäre, legte Bassan kurz vor dem Halbzeitpfiff noch ein Traumtor drauf und stellte seine früheren Kollegen vor eine Mammutaufgabe in der zweiten Halbzeit. Erneut assistierte Mensah beim sehenswerten Treffer des 29-jährigen Rechtsaußen.

„Imperator“ wechselt dreifach – Thiam erhöht auf 3:0

Nach dem Seitenwechsel musste der „Imperator“ reagieren und wechselte gleich dreifach. Olimpiu Morutan, Kerem Aktürkoglu und Ömer Bayran waren neu in der Begegnung für Patrick van Aanholt, Emre Kilinc und Sofiane Feghouli. Nun erwarteten die Anhänger des Rekordmeisters einen Sturmlauf ihrer Spieler. Allerdings sollte es noch dicker kommen. Nach einem stümperhaften Handspiel von DeAndre Yedlin im Strafraum entschied der Unparteiische Yasar Kemal Ugurlu nach Begutachtung der Szene via VAR auf Handelfmeter. Thiam trat an und erzielte mit seinem Doppelpack den dritten Treffer des Abends. Von Galatasaray kam im Anschluss sehr wenig. Lediglich Mostafa Mohamed probierte sich mit Weitschüssen, die allesamt das Tor verfehlten.

++ Spieltag und Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Kayserispor: Lung – Carole, Hosseini, Kolovetsios, Bulut – Attamah (87. Fernandes), Akdag, Thiam (90. Parlak), Cardoso (68. Kemen), Bassan (87. Subasi) – Mensah (87. Mane)

Galatasaray: Muslera – Aanholt (46. Bayram), Öztürk, Nelsson, Yedlin – Assuncao, Antalyali (79. Babacan), Caglayan (58. Diagne), Feghouli (46. Morutan), Kilinc (46. Aktürkoglu) – Mohamed

Tore: 1:0 Thiam (39.), 2:0 Bassan (45.), 3:0 Thiam (53./HE)

Gelbe Karten: Hosseini, Lung, Akdag (Kayserispor) – Caglayan, Assuncao, Diagne (Galatasaray)





Vorheriger Beitrag

Süper Lig-Mittwoch: Göztepe verliert gegen Hatay - Demir erzielt schnellstes Tor der Süper Lig-Historie!

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Tufan mit gelungenem Watford-Debüt, Demiral siegt gegen Ayhan & Müldür

7 Kommentare

  1. 23. September 2021 um 6:37 —

    Viel gibt es über das Spiel nicht zu sagen. Wir haben bereits jetzt schon einen ordentlichen Punkteabstand zum ersten und unser Trainer redet bereits davon, dass wir ab den 1. Januar was erleben dürfen.
    Als wäre ein Lied auf endlosschleife gesetzt und würde sich andauend wiederholen.

    Langsam aber sicher sollte auch der letzte FT Anhänger bemerkt haben, dass es mit ihm einfach nicht so weiter gehen kann. Keine Taktik, schlechte Aufstellungen, falsche Einwechslungen, keine Fehler einsehen, Ausreden suchen……. Ich könnte noch vieles Aufzählen.

    Das aber was mich wirklich stört ist der Umgang mit vielen unserer guten Spielern. Und damit meine ich FT! Man hat mit Diagne super in die Liga gestartet, ein Spiel schwach sofort auf die Bank. Der Spieler hat kein Bock mehr. Mohamed hat letztes Jahr super gespielt, der junge wird mangels richtiger Taktik kaum von seinen Leuten mit Bällen bedient Ergo weniger Torchancen und Tore. Was ist? Unser Trainerstab hält ihn mittlerweile für zu Schlecht!! Oder was ist mit Oneykuru?

    Worauf ich hinaus will ist der, dass unser Trainer unsere guten Spieler (oder Spieler die in Form waren zb Diagne) schlechter „macht“! Ein Emre Kilince war Top in Sivas! Mohamed super bevor er kam usw… Adamlari resmen Futboldan sogutuyorlar!

    Das Spiel gegen Kayseri habe ich bewusst mir nicht angeschaut. Gute Entscheidung von mir!!!

    • 23. September 2021 um 8:48

      Auf den Pkt. gebracht… Ein Mohamed ist angeblich nicht in Form. Ja wie willst du das beurteilen, wenn der gute Mann nicht den Ball bekommt???!!!!!

      Das Spiel hättest du dir gestern anschauen müssen. Sowas schlimmes habe ich gefühlt noch nie gesehen. Bestimmt letzte Saison, habe es aber vermutlich verdrängt…

      Und das mit Januar ist doch gut. Besser als 3 Jahre 😀 El Terimo macht fortschritte.

      Elmas ist einfach ein Terimci und wird bzw. kann ihn niemals rauskicken. Und Terim´s Ego ist zu groß, um diese „Niederlage“ sich einzugestehen. Selbst bei verlorenen Spielen weicht er aus…

      Und wie oft hat Onyekuru Terims Hintern gerettet? Klar, letzte Saison hatte er zum Schluss einen Tief. Das war aber die Zeit, wo er seine Mutter verloren hatte. 4,5 Mil. Euro, und wir holen ihn nicht. Jetzt haben wir Kerem, der keine Flanken schlagen kann und sich häufiger verdribbelt. Man hätte intensiver sich um Dogan alemdar bemühen sollen. Lemina hätte man versuchen können zu holen. Babel als auch Luyindama bekamen Angebote… (Babel Niederlande und Luyindama Belgien). Nur wie ich diese Leute kenne, dachten sie sich: Hmmm, die bieten uns zu wenig Geld, wir behalten die nochmal ein Jahr, dann spielen sie wieder gut und wir kriegen mehr Geld.

    • 23. September 2021 um 10:49

      Die Aussage zum 1. Januar wird alles besser zielt doch einzig und allein darauf ab, zum Winter wieder massig Spieler zu GS zu transferieren, ich meine etwas anderes kann man doch unter diesem Satz nicht verstehen oder?

      Aber warum muss man denn im Winter schon wieder Spieler zu GS transferieren, ich meine hat man im Sommer nicht schon an die 10 + X Spieler transferiert? Seine eigenen Fehler an der Seitenlinie mit Transfers zu kaschieren ist m.M.n. nicht ansatzweise nachhaltig, man muss doch als Süperligtrainer auch mal versuchen mit dem vorhandenen Spielermaterial das beste auf dem Platz rauszuholen oder?

      Man kann doch als türkische Mannschaft nicht ständig irgendwelche Transfers vollziehen, weil man als Süperligtrainer einfach nicht in der Lage ist wie gesagt aus dem vorhandenen Kader Spieler weiterzuentwickeln. Außerdem ist dieses Verhalten eine einzige Kapital und Geldvernichtungsanlage, man kann doch nicht in jeder Transferperiode ständig 10 neue Spieler holen oder?

      Als Süperligtrainer sollte man schon mal in der Lage sein aus dem vorhandenen Spielermaterial die Spieler die man dringend braucht selbst zu produzieren und sie sportlich weiterzuentwickeln.

      Als GS Anhänger sollte man sich folgende Frage stellen…

      Seit wann ist FT wieder da und wieviele Spieler wurden seither transferiert? Und noch viel wichtiger wieviel Geld wurde hier eingenommen und vor allem ausgegeben? Und wenn hier am Ende ein fettes MINUS steht wovon ich mal stark ausgehe, dann stimmt hier doch was nicht oder?

    • 23. September 2021 um 11:09

      @galaman1905
      Ne ne, ich bin froh das Spiel nicht gesehen zu haben. Da verbringe ich lieber mehr Zeit mit meinen Kindern als mir diesen Schund zu geben!

      @efsane07
      Ja natürlich zielt diese Aussage darauf ab! Der Herr hat seine Spieler bekommen, diese schlagen nicht gleich ein (er wundert sich wahrscheinlich wirklich warum er die Spiele nicht alle locker gewinnt), und setzt wieder auf die nächste Transferperiode. Mit so einer Denkweise kannst du nur den Verein an die Wand fahren.

      Leider haben wir das Problem, den der ganze türkische Fußball hat. Alte Männer an den wichtigen Posten, die keine Ahnung vom modernen Fußball haben, wirklich daran Glauben, dass die im Recht sind und die gute Arbeit leisten, jegliche Kritik direkt als Beleidigung an die eigene Person nehmen und dadurch total fernab jeglicher Vernunft sich bewegen. Und dann wundert man sich, warum wirklich alle türkischen Mannschaften von den (eigentlich mittelklasse Vereine) Europäischen Mannschaften dauernd auf die Nase bekommen.
      Das Lazio Spiel gegen Gala soll auf keinen Fall davon ablenken. Lazio war wirklich sehr sehr schwach an dem Tag und Gala hatte mal einen guten Tag erwischt!

  2. 22. September 2021 um 21:28 —

    „Im Dienstagabendspiel des sechsten Spieltages standen sich im Kadir Has-Stadion Yukatel Kayserispor und Galatasaray gegenüber.“

    Dienstag??? Verdammt, also muss ich noch 3 Tage arbeiten 😛 😉

    Ich freue mich schon auf die Aussagen von Terim gleich…

    „Ähhhhhh 3 Jahre… ÄÄÄHHHHHH 20 Grad… ÄÄÄÄHHHHHH meine Spieler sind erschöpft… „

    • 22. September 2021 um 22:57

      @GF

      Er hat Recht Leute heute ist doch schon „Dönerstag“…. 😉

      Kurze Frage….

      Gilt in der Türkei mittlerweile ein Spiel zwischen zwei gelbroten Mannschaften inzwischen auch als „Derby“ ich meine, wenn alle Spiele der großen 3 mit TS in der Süperlig aus irgendwelchen unerklärlichen Gründen als Derby gelten, dann ja wohl auch die Spiele zwischen zwei Mannschaften mit den gleichen Vereinsfarben oder?

    • 22. September 2021 um 23:36

      Die Schlingel haben es schnell geändert. Jetzt stehe ich Blöd da. Jetzt weiß ich zumindest, wie Terim sich fühlt 😛

Schreibe ein Kommentar