Süper Lig

Schüler trotzt Lehrer einen Punkt ab!

Medipol Basaksehir – Evkur Yeni Malatyaspor 1:1

Am siebten Spieltag der Spor Toto Süper Lig verpasste Medipol Basaksehir am Montagabend vor eigenem Publikum die Tabellenführung zu verteidigen und muss sich nun mit dem zweiten Tabellenplatz zufrieden geben. Entgegen den Erwartungen konnten die Gäste aus Malatya vor allem in der ersten Halbzeit ihrem Gegner Paroli bieten und belohnten sich in der 30. Minute dann auch mit dem Führungstreffer. Nach einem langen Eckball über Danijel Aleksic köpfte Arturo Mina die Kugel in den Fünf Meter-Raum, wo Khalid Boutaib entgegen der Laufrichtung des Keepers seinen ersten Saisontreffer erzielen konnte. In der zweiten Halbzeit war eine klare Überlegenheit der Schützlinge von Abdullah Avci zu sehen, welche ihre zahlreichen Chancen jedoch nicht nutzen konnten. Erst in der 71. Minute brachte Edin Visca nach einer guten Flanke von Irfan Can Kahveci den Ball mit einem klasse Kopfball über die Linie. In den verbleibenden Minuten sprangen keine nennenswerten Aktionen mehr heraus, so dass sich die Teams die Punkte teilten. Am achten Spieltag muss Medipol Basaksehir auswärts im Spitzenspiel gegen Fenerbahce ran, während Evkur Yeni Malatyaspor im eigenen Stadion Demir Grup Sivasspor empfängt.

Aufstellungen

Medipol Basaksehir: Günok – Clichy, Costa, Epureanu, Caicara – Kahveci, Tekdemir, Visca, Mossoro (90. Aydogdu), Frei (86. Jojic) – Adebayor (78. Bajic)

Evkur Yeni Malatyaspor: Farnolle – Kas (56. Cagiran), Ciftpinar, Mina, Chebake – Donald, Yildirim, Büyük (84. Muniru), Aleksic (70. Eskihellac), Guilherme – Boutaib

Tore: 1:0 Boutaib (30.), 1:1 Visca (71.)

Gelbe Karten: Adebayor, Tekdemir (Medipol Basaksehir) – Chebake, Cagiran (Evkur Yeni Malatyaspor)


MKE Ankaragücü – Antalyaspor 0:1

Im Abschlussspiel des siebten Spieltages konnte sich Antalyaspor auswärts bei Neu-Aufsteiger MKE Ankaragücü mit einem knappen 1:0 durchsetzen und so auf den vierten Tabellenplatz klettern. Die Schützlinge von Bülent Korkmaz waren trotz des wenigen Ballbesitzes über die ganze Partie hinweg die effektivere Mannschaft. Bereits in der siebten Minute verpasste man nach einem Pfostenschuss von Hakan Özmert die Führung nur ganz knapp. Zwölf Minuten später machte es Özmert dann besser. Nach einem Handspiel bekamen die Gäste aus der Mittelmeerregion einen Freistoß zugesprochen. Die eigentlich als Flanke gedachte Hereingabe segelte an allen Spielern inklusive des gegnerischen Keepers Johannes Hopf vorbei und zappelte im Netz. Die besten Gelegenheiten für die Hauptstädter hatten Younes Mokhtar und Sedat Agcay, welche jedoch bei ungestörten Abschlussgelegenheiten am gut aufgelegten Torwart Ruud Boffinscheiterten. Am nächsten Spieltag empfängt Antalyaspor Meister Galatasaray, MKE Ankaragücü ist zu Gast in Bursa.

Aufstellungen

MKE Ankaragücü: Hopf – Sak, Kubalas, Ayhan, Özgenc – Faty, Agcay, Bifouma (83. Cerci), Putsila (59. Parlak), Mokhtar (59. Özer) – El Kabir

Antalyaspor: Boffin – Cissokho, Angelo, Celustka, Sangare – Chico, Sinik (87. Özkan), Özmert, Kurtulus (69. Danilo), Maicon (78. Alpsoy) – Doukara

Tore: 0:1 Özmert (19.)

Gelbe Karten: Faty, Sak (MKE Ankaragücü) – Danilo, Özmert, Boffin, Celustka, Chico (Antalyaspor)


Vorheriger Beitrag

Mustafa Denizli wird Trainer von Kasimpasa

Nächster Beitrag

Mehmet Özdilek übernimmt Erzurumspor