Fenerbahce

Samattas Debüt-Treffer bescheren Fenerbahce drei Punkte gegen Fatih Karagümrük


Zum Tore schießen wurde er geholt und genau das tat Mbwana Samatta auch für Fenerbahce. Im Aufeinandertreffen mit dem bisherigen Tabellenführer Fatih Karagümrük führte der Torjäger aus Tansania den Klub aus Kadiköy mit seinem Doppelpack nicht nur zum Sieg, sondern schoss die Istanbuler zumindest vorübergehend auch auf Platz eins der Süper Lig. Mit dem Erfolg verbesserte “Fener” sein Punkt auf acht Zähler, während Karagümrük bei sieben Punkten blieb. Nach der Länderspielpause reist Fenerbahce nach Izmir und gastiert bei Göztepe. Fatih Karagümrük empfängt im kleinen Istanbuler Stadt-Derby Kasimpasa.

Samatta trifft doppelt – Lemos verursacht zwei Elfmeter und fliegt vom Platz

Neuzugang Samatta stand erstmals in der Startelf und erzielte mit einem ersten erfolgreichen Schuss aufs gegnerische Tor sein ersten Saisontor für Fenerbahce. Nach einer Ecke von Caner Erkin nutzte der 27-jährige Angreifer in der 24. Minute eine Unachtsamkeit in der Abwehr von Karagümrük und erzielte per Direktabnahme aus kurzer Distanz das 1:0 für die Hausherren. Nach dem Seitenwechsel war erneut Samatta (67.) zur Stelle. Der “England-Import” köpfte eine klasse Flanke von Jose Sosa von rechts auf ebenso sehenswerte Art in die Maschen und erhöhte auf 2:0.

Die Schlussviertelstunde wurde dann noch einmal spannend. Nach einem Handspiel von Mauricio Lemos bekam Karagümrük nach VAR-Einsatz einen Strafstoß zugesprochen. Den fälligen Elfer verwandelte Eric Sabo (78.) sicher und verkürzte auf 1:2. Nur sechs Minuten später standen wieder Sabo und Lemos im Mittelpunkt. Lemos brachte seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall. Das Resultat war abermals ein Elfmeter sowie ein Platzverweis für den Uruguayer. Es kam damit zum wiederholten Mal zum Duell zwischen Sabo und Fenerbahce-Schlussmann Altay Bayindir. Sabo (86.) entschied sich für die gleiche Ecke, wie schon beim ersten Versuch vom Punkt, aber dies ahnte Bayindir und parierte nicht nur den Elfmeter, sondern hielt damit auch die drei Punkte für sein Team fest.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Fenerbahce: Bayindir – Gönül, Tisserand, Lemos, Erkin – Tufan (58. Yandas), Gustavo, Sosa (74. Cigerci) – Valencia, Thiam (58. Gümüs), Samatta (84. Cisse)

Fatih Karagümrük: Viviano – Lichaj (74. Civelek), Roco (74. Erdinc), Zukanovic, Balkovec (82. Erdem) – Biglia, Sabo, Salibir (58. Durmaz), Darri (74. Chahechouhe, Ndao – Sobiech

Tore: 1:0 Samatta (24.), 2:0 Samatta (67.), 2:1 Sabo (78., HE)

Gelb-Rote Karten: Lemos (Fenerbahce)

Gelbe Karten: Lemos (Fenerbahce) – Salibur (Fatih Karagümrük)

Vorheriger Beitrag

Süper Lig-Samstag: Basaksehir weiter ohne Treffer in der neuen Saison

Nächster Beitrag

Nach Karagümrük-Sieg: Fenerbahce-Coach Erol Bulut deutet weitere Transfers an!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    4. Oktober 2020 um 11:20 —

    Deniz Türüc wurde nach dem GS Derby anhand seiner vielen falschen Pässe insbesondere als er den Ball zu Ozan statt zum freistehenden Valencia gespielt hat in den sozialen Medien total fertig gemacht. Nach so einer massiven Kritik kann man den doch nicht im nächsten Spiel wieder auf den Platz schicken.

    Die Personalie Deniz Türüc war ein großes gegenseitiges Missverständnis, man sollte ihn noch vor Schließung des Transferfensters los werden, soviel ich weiss hat Kasimpasa hier Interesse bekundet, dort kann der dann seine Fussballkarriere fortsetzen und seine 100% Sicherheitspässe ohne Fankritik in Ruhe weiterspielen, da dieser Club sowieso keine Fussballanhänger hat.

  2. Avatar
    3. Oktober 2020 um 23:46 —

    Fenerbahce Galatasaraya transfer calimi yaparak Deniz Türücü transfer etti.
    03.10.2020
    Deniz Türüc wurde von Fenerbahce suspendiert 😂😂

  3. Avatar
    3. Oktober 2020 um 22:00 —

    Karagümrük kein schlechter Gegner. Dieses Jahr ist definitiv Platz 5 bis 10 sicher.

Schreibe ein Kommentar