Galatasaray

Ryan Babel: „Ich werde Galatasaray beweisen wie wertvoll ich bin!“

Der Wechsel in der Winterpause zurück zu Ajax Amsterdam hat sich für Ryan Babel nicht bezahlt gemacht. Auf gerade mal fünf Einsätze ohne jegliche Torbeteiligung kommt der Offensivallrounder bei seinem Jugendverein in der Eredivisie. Da in den Niederlanden der Spielbetrieb in dieser Spielzeit endgültig eingestellt wurde, kehrt Babel folglich früher als erwartet in die Türkei zurück. Im Gespräch mit der niederländischen Tageszeitung „De Telegraaf“ bedauert der 33-Jährige die Ajax-Fans enttäuscht zu haben: „Ich konnte ihnen nicht den wahren Ryan Babel zeigen. Leider hatten wir extrem viele Verletzte, so dass ich immer wieder auf verschiedenen Positionen spielen musste. Mal links, mal rechts, mal in der Mitte. Das hat meine Leistungen natürlich beeinflusst.“

Karriereende womöglich bei Galatasaray

Babel geht davon aus, dass der Leihvertrag mit den Niederländern endet und der 63-fache Nationalspieler zurück in die Türkei wechselt – auch wenn eine erneute Leihe „durchaus möglich“ wäre, so Babel. Beim türkischen Rekordmeister hat der 33-Jährige dem eigenen Vernehmen nach noch einiges gutzumachen. „Ich bin selbstkritisch genug um mich ändern zu können und werde Galatasaray beweisen wie gut ich bin.“ Babels Ziel sei die EM-Teilnahme 2021. „Und dafür muss ich regelmäßig spielen.“ Die Europameisterschaft ist für den erfahrenen Angreifer dann wohl auch die letzte große Chance sich auf der ganz großen Fußballbühne zu präsentieren. „Mein Vertrag mit Galatasaray läuft bis 2022. Ich werde überlegen, ob ich danach meine Karriere beende.“



Vorheriger Beitrag

Fenerbahce nimmt in Corona-Zwangspause Training auf

Nächster Beitrag

Süper Lig: Bestätigter COVID-19-Fall bei Ankaragücü