Galatasaray

Ryan Babel vor Derby: „Haben ein gutes Gefühl und sind motiviert“


Galatasaray-Flügelspieler Ryan Babel äußerte sich zum Istanbuler Stadt-Derby gegen Fenerbahce am Sonntagabend (19:30 Uhr MEZ). Dabei versprühte der 35-jährige Niederländer im Gespräch mit dem Vereinskanal „GSTV“ Optimismus vor dem Duell gegen den Erzrivalen: „Wir sind auf das Derby fokussiert und haben wie immer unsere Vorbereitungen und Trainingseinheiten absolviert. Die früheren Ergebnisse sind Vergangenheit. Wir haben ein gutes Gefühl und sind motiviert. Wir können nicht sagen, dass wir eine gute Saison erleben, was unsere Trefferquote betrifft. Doch ich habe Vertrauen in mich und warum sollte es im Derby nicht klappen? Ich fühle mich gut. Leider können unsere Fans wegen der aufgestellten Regeln nicht dabei sein. Dennoch weiß ich, dass unsere Anhänger uns wie immer frenetisch anfeuern werden, egal wo wir uns gerade auf der Welt befinden“, so der 69-malige Auswahlspieler von „Oranje“. Für den gebürtigen Amsterdamer könnte es das letzte große Derby in der Türkei werden, da sein Vertrag bei Galatasaray am Saisonende ausläuft. Babel wird mit einem Wechsel ins Ausland in Verbindung gebracht. So soll unter anderem Hull City, der Klub des türkischen TV-Produzenten Acun Ilicali, großes Interesse an einer Verpflichtung haben.


Vorheriger Beitrag

Altay Bayindir: "Werden die Energie unserer Fans nutzen"

Nächster Beitrag

Ausverkauftes Ülker-Stadion: Das größte Derby der Türkei steht an

3 Kommentare

  1. 10. April 2022 um 21:44 —

    Reagiert Torrent überhaupt auf das Spiel?
    Wir spielen bei 1:0 genau gleich.
    Es wird 2:0 wir spielen immer noch gleich.
    Es sind nur noch 20 Minuten immer noch kein Wechsel.

    -Gomis ist kein Konterspieler.
    -Babel ist Schrott und sein Vertrag endet.
    -Berkan ist komplett abwesend hinten. Beim 1:0 spaziert er nach hinten.
    -Taylan überwiegend Rückpässe und traut sich keinen Doppelpass
    -Omar hat mich noch bei keinem Spiel überzeugt.

    • 10. April 2022 um 21:52

      Ihr könnt zwar im Camp Nou ein Unentschieden rausholen, aber im Sükrü Saracoglu Stadi schafft Ihr das einfach nicht.

    • 10. April 2022 um 22:51

      Natürlich emre kabakli, fenerbahce ist eine andere Hausnummer als Barcelona. Ich nehme das mit Ironie auf sonst würde ich dich zerstören mit Fakten ;).
      Glückwunsch zum Sieg.

Schreibe ein Kommentar