Türkischer Fußball

Rom-Transfer Mert Cetin: „In ein paar Jahren wird man mich kennen!“

In der vergangenen Woche wechselte Innenverteidiger Mert Cetin überraschend von Süper Lig-Aufsteiger Genclerbirligi in die Serie A zum AS Rom. Bei den Hauptstädtern unterschrieb der frühere türkische U21-Nationalspieler einen Fünfjahresvertrag. Die Ablöse ließen sich die Hauptstädter drei Millionen Euro kosten und beteiligen Genclerbirligi bei einem Weiterverkauf über fünf Millionen Euro mit 10 Prozent an der Ablöse. Die “Giallorossi” stellten nun das 22-jährige Abwehrtalent den italienischen Medien vor. Cetin gab sich in der Pressekonferenz sehr selbstbewusst und wusste durch seine Aussagen zumindest schon mal zu überzeugen.

Cetin: „Fonseca wollte mich“

Zu Beginn der PK verriet der aus Ankara stammende Abwehrmann, dass ihn sein Neu-Trainer Paulo Fonseca im Vorfeld mitteilte, ihn unbedingt hier haben zu wollen: „Cengiz Ünder hat mir natürlich im Vorfeld sehr viel über Rom und den Klub selbst erzählt. Insbesondere die frenetischen Fans waren ein Thema bei unseren Gesprächen. Es bedeutet für mich sehr viel, dass ein weiterer Landsmann hier mit an Bord ist. Er wird mir sicherlich sowohl auf als auch neben dem Platz sehr viel helfen bis ich die italienische Sprache beherrsche. Unser Coach Fonseca hat mir während den Gesprächen gesagt, dass er mich beobachtet habe und gerne hier hätte. Ich solle physisch und selbstsicher in dieser schwierigen Liga agieren. Die Serie A ist für Verteidiger eine herausragende Gelegenheit sich stets zu entwickeln. Ich bin dem Konkurrenzkampf mit den anderen Spielern gewachsen.“

Cetins Idol: Sergio Ramos

Im weiteren Verlauf sprach Cetin über seine Vorbilder und Ziele: „Sergio Ramos ist mein Idol, aber ich bin Mert Cetin. In ein paar Jahren wird man mich spätestens auch kennen. Seine Spielweise imponiert mir. Ich würde mich selbst als robuster und aggressiver Spieler bezeichnen. Meine Stärken sind meine Schnelligkeit und meine Antizipation. Aber ich habe auch viele Seiten an mir zu verbessern. Die Serie A ist der beste Ort hierfür. Ich habe jetzt mit der Roma einen Vertrag unterschrieben und bin ein Spieler dieser Mannschaft. An eine Leihe oder ähnliche Dinge denke ich nicht. Ich brauche nur ein wenig Zeit um mich im Team einzufügen. Danach werdet ihr meine ganze Klasse sehen.“  

Angebote von Fenerbahce und Galatasaray­

Zu guter Letzt gab der Verteidiger, der zuletzt in der TFF 1. Lig aktiv war, preis, dass er auch Angebote von Galatasaray und Fenerbahce vorliegen hatte. „In der Tat. Ich hatte Angebote von beiden Klubs vorliegen, aber mein Traum war es in Europa zu spielen. Hier glaube ich mich stets weiterentwickeln zu können. Bei der Roma werde ich ein besserer Spieler.“

Vorheriger Beitrag

Platzt der Wechsel von Falcao zu Galatasaray?

Nächster Beitrag

Gazisehir Gaziantep schießt Genclerbirligi ab!

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten