Süper Lig

Rizespor gelingt Befreiungsschlag gegen Ankaragücü

Die Negativserie von sechs Spielen ohne Sieg und vier Niederlagen am Stück ist endlich gerissen. Mit einem hochverdienten 2:0-Sieg über MKE Ankaragücü ist Caykur Rizespor im Freitagsspiel der Süper Lig der Befreiungsschlag geglückt. Die Mannschaft von Trainer Ismail Kartal war gegen die Gäste aus der türkischen Hauptstadt das klar bessere Team und musste nur in der Anfangsviertelstunde zittern, als Angreifer Ilhan Parlak zwei hochkarätige Torchancen für die Gäste vergab. Doch der verwandelte Handelfmeter von Braian Samudio nach Eingreifen des VAR brachte Ankaragücü völlig aus dem Konzept. Zur Normalform fand anschließend lediglich Keeper Korcan Celikay, der mit mehreren Glanzparaden sein Team vor einem Debakel bewahrte. Auch nach dem 2:0 vom extrem stark aufspielenden Fernando Boldrin stürmten die Hausherren unentwegt auf das Gäste-Tor zu, auf einen weiteren Treffer hoffte man im Yeni Rize-Stadion aber vergeblich.

Rizespor klettert mit dem dritten Saisonsieg und nunmehr elf Punkten vorerst auf den zehnten Rang, während Ankaragücü das dritte Spiel in Folge ohne Dreier bleibt (neun Punkte). Kommende Woche geht es für die Hauptstädter in der vierten Runde des Ziraat Türkiye Kupasi gegen Kirklarelispor weiter. Auch der Schwarzmeerklub muss im Pokal ran – bei 1074 Cankirispor.

+++ Spieltag & Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Çaykur Rizespor: Gökhan Akkan, Moroziuk, Abarhoun, Talbi, Melnjak, Abdullah Durak (28. Diomande), Vetrih, Attamah, Boldrin (86. De Pauw), Samudio (78. Umar), Oğulcan Çağlayan

MKE Ankaragücü: Korcan Çelikay, Kitsiou (90+1 Ahmet Can Arık), Kulusic, Pazdan, Alihan Kubalas, Pinto (86. Alper Önal), Faty, Hasan Kaya (46. Aydın Karabulut), İlhan Parlak, Mehmet Sak, Orgill

Tore: 1:0 Samudio (26., Elfmeter), 2:0 Boldrin (60.)

Gelbe Karten: Oğulcan Çağlayan (Çaykur Rizespor) – Alihan Kubalas, Kulusic, Kitsiou (MKE Ankaragücü)

Werde GF-Patron und bestimme mit …


Vorheriger Beitrag

Süper Lig-Zuschauerzahlen: Am 8. Spieltag ist die Millionenmarke gefallen

Nächster Beitrag

Malaytaspor im Aufwind: Trainer Yalcin sieht hoch motiviertes Team