Galatasaray

0:0-Remis bei Lazio Rom: Galatasaray Gruppensieger in der Europa League


Am letzten Spieltag in der Gruppenphase der UEFA Europa League erkämpft sich Galatasaray bei Lazio Rom ein 0:0-Remis. Mit drei Siegen und drei Unentschieden kommen die „Löwen“ somit als ungeschlagener Gruppensieger in die nächste Runde. Lazio kommt als Zweiter der Gruppe weiter und muss in die Playoffs für das Achtelfinale.

Lazio einfallslos gegen Galatasaray-Defensive

Der erste Durchgang verlief wie es die Anfangsphase bereits andeutete relativ ruhig. Die Gastgeber hatten zwar mehr Ballbesitz, doch Galatasaray verteidigte als Mannschaft kompakt und stellte die Räume gut zu. Die Römer fanden keine Mittel, um die Galatasaray-Defensive zu knacken, so dass es zu keinen Strafraumszenen kam. Die Gäste versuchten über den schnellen Kerem Aktürkoglu und Ryan Babel für Gefahr zu sorgen, doch das Duo war abgesehen von Stürmer Mbaye Diagne alleine in der Offensive wirkungslos. Bis zur letzten Minute vor der Pause ließen die Gelb-Roten nichts zu. Dann tauchte Ciro Immobile vor dem Kasten auf und setzte einen Drehschuss im Strafraum nur knapp über die Latte. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Italiener nochmals den Druck und hatten deutlich mehr Ballbesitz. Das Team von Trainer Maurizio Sarri versuchte die Galatasaray-Defensive über die Außen zu knacken, doch wenn sich Gefahr anbahnte, war das Abwehr-Duo mit Victor Nelsson und Marcao zur Stelle. Viele Flanken konnte dabei Torhüter Fernando Muslera abfangen. In der Nachspielzeit kam Galatasaray sogar über Emre Kilinc zu einer Torchance, doch der Mittelfeldspieler verpasste es, den Abpraller im Kasten unterzubringen.

Aufstellungen

Lazio Rom: Strakosha – Hisaj (63. Lazzari), Luiz Felipe, Acerbi, Marusic – Milinkovic-Savic, Leiva (73. Cataldi), Basic (73. Alberto) – Pedro (63. Anderson), Immobile, Zaccagni

Galatasaray: Muslera – Yedlin, Nelsson, Marcao, van Aanholt – Feghouli (63. Morutan), Antalyali, Kutlu (88. Luyindama)- Aktürkoglu (88. Mohamed), Diagne (69. Bayram), Babel (63. Kilinc)

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Felipe (Lazio Rom) – Aktürkoglu, Bayram, Kilinc (Galatasaray)





Vorheriger Beitrag

Fenerbahce 1:1 gegen Frankfurt - Auch Rückspiel in Istanbul endet ohne Sieger

Nächster Beitrag

Basaksehir-Trainer Belözoglu im Interview: Bleibt Visca? - Kommen Arslan, Özyakup und Gümüs?

7 Kommentare

  1. 10. Dezember 2021 um 11:20

    Konnte seit langem ein Spiel nicht über die volle Länge schauen aufgrund von unserer Weihnachtsfeier, aber habe die jeweils die letzten 30 Minuten der ersten und zweiten HZ auf dem Handy verfolgt…

    Gala hat sehr stark verteidigt, und ich erinnere mich nicht an eine Chance von Lazio wo ich gedacht hätte „Ohhhh… verdammt wir kassieren“, die Flanken von Lazio waren ja schwächer als unsere Flanken in der Süperlig 😉

    Einfach geil, wir sind in den Top16….

  2. 10. Dezember 2021 um 10:10

    Sehr starkes Spiel von Gala. Die Verteidigung war bärenstark und das Mittelfeld solide.

  3. 10. Dezember 2021 um 9:54

    Wie gesagt, zum Glück war Lazio schwach und wir in der Defensive stark.

    Dennoch muss man sagen, dass wir in den 6 Spielen wirklich stark waren. Wenn wir auch so in der Liga spielen würden, könnten bzw. müssten wir jeden schlagen können.

    Das gestern wieder babel und Diagne so lange Spielen durften, verstehe ich nicht. Kerem war der einizge, der offensiv einiges anrichten konnte, auch wenn es nie gefährlich wurde. Mohamed muss ich nicht erwähnen, da er ja für Terim gestorben ist.

    Marcao und Nelsson gestern wieder sehr stark. Ich möchte aber auch mal Taylan erwähnen. Gestern war er sehr Robust. Starke pässe, guter Einsatz und häufiger mal den Ball gewonnen. Berkan hingegen hatte einige gefährliche Ballverluste bzw. Fehlpässe.

    Jetzt heißt unsere Devise: In den letzten 4 Spielen die wenigsten Pkt. ergattern. Terim tut ja alles dafür, wenn man Babel, Diagne usw. spielen lässt 😉 Ich wiederhole, wir haben seit über einem Monat nicht mehr in der Liga gewonnen.

    Aber ja, junge Spieler und Januar. I know…

  4. 10. Dezember 2021 um 9:38

    Zuerst einmal bin ich echt froh das wir es als erster durch die Gruppe geschafft haben ABER spielerisch war das heute einfach nichts viel zu defensiv nach vorne hatten wir eigentlich keine einzige Chance macht Lazio ein Tor wäre. Wir zweiter geworden. Im Nachhinein kann man natürlich sagen taktisch alles richtig gemacht jedoch ist das für die Fans absolut nichts und enttäuschend zum anderen absolut riskant.

    Aber dennoch muss man der Mannschaft ein Lob aussprechen für diese starke Gruppenphase das war sicherlich eine der stärksten Gruppen und diese als erster abzuschließen und das noch ungeschlagen ist schon ein Ausrufezeichen.

    Marcao ist in der momentanen Phase für mich persönlich der wertvollste Spieler der Süper Lig sowohl in der Liga als auch in Europa zeigt er bärenstarke Leistungen das kann kein anderer Spieler von sich behaupten vielleicht noch Kerem.
    Hoffe das er uns bei einem Wechsel einen sehr hohen Betrag einbringt denn für den aufnehmenden Verein wird vor allem die Leistungen in Europa ausschlaggebend sein und dort hat er sich aufjedenfall bewiesen und gezeigt das er Europa spielen kann. Es sollen ja auch schon große Klubs an ihm dran sein wie Napoli, Juve und englische Klubs

  5. 10. Dezember 2021 um 8:40

    Ich fand die Taktik mit 11 Mann zu verteidigen etwas gefährlich. Lazio hatte gegen Marseille 5 Schüsse und davon gingen 2 rein. Gegen Ende hatten wir einfach 6 Verteidiger auf dem Feld. Das klappt nur, wenn man absolut sichere Spieler hinten hat. Und das hatten wir zum Glück.

    Außerdem glaube ich, dass Mostafa bei so einem Spiel der deutlich bessere Spieler ist. Bei Konterattacken hat Diagne einfach zu oft gefehlt oder bei tiefen Pässen konnte er nie den Ball so richtig erreichen. Mostafa ist schneller plus defensiv stärker.

  6. 9. Dezember 2021 um 23:34

    Sehr stolz auf unsere Jungs. Weiter so, ein Viertelfinale wäre echt Bombe

  7. 9. Dezember 2021 um 23:24

    Bärenstarke Defensiv Leistung. Hinter marcao wird halbeuropa hinterher sein und wenn Gala sich schlau anstellt holen sie 25millionen raus. Jung, Brasilianer, linksfuß.