Galatasaray

Prügel-Attacke von Marcao gegen Aktürkoglu überschattet Galatasaray-Sieg in Giresun


Zum Abschluss des ersten Spieltages in der Süper Lig gastierte Rekordmeister Galatasaray am Montagabend bei Liganeuling GZT Giresunspor. Der Aufsteiger kam zwar besser in die Partie, konnte aber nach den zwei unerwarteten Treffern der Gäste nicht mehr zurück ins Spiel finden. Der am Ende problemlose Sieg der „Löwen“ wurde durch die Prügel-Attacke von Marcao an Mitspieler Kerem Aktürkoglu in den Schatten gestellt. Am nächsten Montag geht es für die Gelb-Roten in Istanbul gegen Hatayspor weiter. Die Grün-Weißen hingegen bekommen es am Samstag mit Kasimpasa zu tun.

Giresunspor bereitet Galatasaray Probleme

Die ersten zehn Minuten hatten außer einem Weitschuss von Ibrahima Balde auf Seiten der Gastgeber nichts zu bieten. Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel bei St. Johnstone in der Europa Conference League waren nur Fernando Muslera für Ismail Cipe und Alexandru Cicaldau für Arda Turan neu in der Formation der „Löwen“. Schnell wurde klar, welchen Matchplan die beiden Mannschaften verfolgen. Während die Gelb-Roten aus Istanbul insbesondere über die Flügel mit Shootingstar Aktürkoglu versuchten Akzente zu setzen, hatte sich der Aufsteiger für das frühe Forechecking entschieden. Dieses frühe Pressing der Grün-Weißen machte den Schützlingen von Fatih Terim etwas zu schaffen, so dass Taylan Antalyali nach einem Ballverlust in der elften Minute bereits mit der Gelben Karte verwarnt wurde. Der erste Abschluss des Favoriten kam erst zehn Minuten nach dem der Hausherren.

Diagne mit überraschender Führung – Zwei Elfer für die „Löwen“

Wäre nicht die Abseitsfalle wirksam, hätte sich der 22-malige Meister zwei Tore durch Konter eingefangen. Stattdessen ging Galatasaray völlig unerwartet mit 1:0 in Führung (31.). Einen schönen Steilpass von Antalyali bekam Sofiane Feghouli im Strafraum an den Fuß und probierte es sofort mit dem Abschluss. Ex-Galatasaray-Keeper Okan Kocuk reagierte zunächst gut, aber hatte beim Abstauber von Mbaye Diagne keine Chance mehr. Und als ob das für die „Cotanaklar“ nicht genug wäre, bekamen die Gelb-Roten nur wenig später einen Strafstoß zugesprochen. Diagne trat zu seinem Doppelpack an, kam jedoch an seinem früheren Teamkollegen nicht vorbei. Doch die Aufregung nahm kein Ende. In der letzten Minute des ersten Durchganges zeigte der Unparteiische Erkan Özdamar noch einmal auf den Punkt. Dieses Mal gab es gar einen Feldverweis für Hüsamettin Tut, der Diagne als letzter Mann im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Neuzugang Cicaldau trat an und erzielte in seinem ersten Match im Dress der Gelb-Roten seinen ersten Treffer.

Eklat: Marcao prügelt auf Mitspieler ein

Coach Hakan Keles musste reagieren, um die entstandene Lücke in der Abwehr zu beseitigen. Hamidou Traore kam für Younousse Sankhare in die Partie. Gleich nach dem Wiederanpfiff hätte der Titelanwärter durch Aktürkoglu und Patrick van Aanholt den Sack zumachen müssen. Während der Youngster am Goalie scheiterte, setzte der niederländische Nationalspieler den Ball unbedrängt über die Querlatte. In der 63. Minute der Begegnung passierte etwas ganz Merkwürdiges. Marcao näherte sich seinem Teamkollegen Aktürkoglu, verpasste ihm zunächst eine Kopfnuss, ehe er ihm auch noch zwei Mal mit der Faust ins Gesicht schlug. Schnell reagierte der Referee und zeigte dem Brasilianer nach Begutachtung der VAR-Bilder die Rote Karte. Fatih Terim nahm daraufhin den sichtlich mitgenommenen 22-Jährigen aus der Partie und tröstete ihn an der Seitenlinie. Auch von den Fans in Giresun bekam der Flügelspieler tosenden Applaus als Muntermacher mit auf den Weg in die Kabine.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Giresunspor: Kocuk – Tut, Perez, Douglas, Yavru – Pelupessy, Serginho, Sankhare (46. Traore), Flavio, Bilazer (80. Nayir) – Balde

Galatasaray: Muslera – Aanholt, Marcao, Luyindama, Boey – Cicaldau (83. Turan), Antalyali (66. Kara), Kutlu – Aktürkoglu (65. Kilinc), Diagne (80. Falcao), Feghouli (65. Babel)

Tore: 0:1 Diagne (31.), 0:2 Cicaldau (45+2)

Gelbe Karten: Antalyali, Luyindama (Galatasaray)

Rote Karten: Tut (45./Giresunspor) – Marcao (63./Galatasaray)

Besondere Vorkommnisse: Diagne verschießt Elfmeter (40., Galatasaray), Marcao attackiert Aktürkoglu (63./Galatasaray)




Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

5:1 - Trabzonspor mit deutlicher Ansage gegen Yeni Malatyaspor!

Nächster Beitrag

Fatih Terim nach Marcao-Eklat: "Werden die nötigen Schritte einleiten"

20 Kommentare

  1. 17. August 2021 um 13:55

    Ich bin wirklich sehr enttäuscht von Marcao… Ich hoffe auf eine Geldstrafe und eventuell einer Beförderung in die zweite Mannschaft + anschließend einem Gewinnbringendem Verkauf. Solche Spieler können und dürfen wir nicht akzeptieren… Kerem’s Aktion war sicherlich nicht in Ordnung, aber du darfst als Profi nicht so auftreten und den Spieler eine Kopfnuss und 2 Schläge verpassen, was denkst du wer du bist? Damit hat er unserem Verein enorm geschadet und die Bilder gehen schon überall rum und sind natürlich auch schon in der deutschen Medienlandschaft angekommen…

  2. 17. August 2021 um 12:37

    25 Jahre schaue ich schon Fussball, aber sowas habe ich noch nicht erlebt. Und ich dachte, ich hätte schon alles gesehen.

    • 17. August 2021 um 12:46

      Dazu fällt mir ein:

      „Wir Türken machen das unmögliche immer möglich“…

  3. 17. August 2021 um 11:43

    Der zweite Elfmeter ist glasklar, klarer geht es eigentlich nicht mehr die Leute die behaupten das wäre keiner wollen einfach nur provozieren hier. Der erste ist etwas strittig man erkennt es nicht ganz genau aber ich bin auch der Meinung das die Berührung auf der Linie und somit Elfmeter ist.

    Zu Marcao einfach unfassbar wie bei dem die Sicherungen durchbrennen, wie Kubi geschrieben hat er fällt immer in Zweikämpfen mit einer besonderen Härte auf er ist jemand der der erste Kandidat für eine rote Karte bei uns ist. Marcao muss jetzt aufjedenfall erstmal suspendiert werden und getrennt von der Mannschaft trainieren gesperrt wird er ohnehin von der Liga tippe mal auf 6-8 Spiele wenn nicht sogar noch mehr würde mich zumindest nicht wundern. Eine Aussprache zwischen allen Beteiligten wird es ohnehin geben, die Frage ist halt warum er so explodiert ist vielleicht hat er private Probleme oder so und dieses pscht von Kerem war dann der Auslöser für diese absolut dämliche Tat.
    Möchte Marcao ehrlich gesagt auch nicht mehr im Team Vertrag auflösen würde ich dennoch nicht wenn er sich jetzt öffentlich entschuldigt und die Wogen geglättet sind werden vielleicht noch gute Angebote aus Saudi Arabien oder Katar kommen.

    Ich würde Donk auch wieder zurückholen er war eigentlich immer ein verlässlicher Spieler der mindestens immer solide gespielt hat zudem verfügt er über ein gutes Passspiel und kann das Spiel von hinten aufbauen

  4. 17. August 2021 um 11:18

    Beide Spieler sind wichtig für unseren Kader. Marcao ist mir seit seiner Ankunft immer negativ im Spiel aufgefallen. Fährt in Kopfballduellen immer den Ellenbogen aus ins Gesicht vom Gegner und auch Fehler im Spiel sind bei ihm oft zu finden.
    Dennoch können wir es uns nicht erlauben, seinen Vertrag einfach aufzulösen, da er wie gesagt einfach der wertvollste Spieler im Kader ist. Diesen Luxus haben wir einfach nicht. Ich kann mir eine Vertragsauflösung vorstellen, so wie wir es bei Belhanda aus dem Nichts getan haben.
    Aber bei Belhanda hatten wir einen komplett anderen Fall. Dieser war bei 90% der Fans schon unten durch und hatte sich immer wieder mit den eigenen Fans angelegt.
    Terim wird das intern klären und hoffentlich Marcao eine satte Geldstrafe aufbrummen. In der Liga wird er definitiv 5 Spiele und mehr fehlen. Da kann Nelsson in Ruhe aufgebaut werden. Einen Abnehmer werden wir nach diesem Skandal nicht so einfach finden, der uns dann auch eine marktwertgerechte Ablösesumme anbietet. Deswegen muss Marcao Terim, Kerem und dem restlichen Team entgegenkommen und sich öffentlich Entschuldigen und erläutern, was in seinem Kopf vorging.
    Wenn es beispielsweise darum ging, dass er mit der Defensivarbeit von Kerem unzufrieden ist oder weswegen auch immer, muss er das im internen Gespräch mit Terim sagen. Wild auf einen 22 jährigen einschlagen ist das dümmste was man auf dem Spielfeld machen kann.
    Da muss man Kerem auch loben, dass er nicht wie ein Teenager zurückgeschlagen hat und sich zurückgehalten hat.

    Ich bin gespannt wie es weiter geht. In 1-3 Tagen sollten wir Licht ins dunkle bekommen.

  5. 17. August 2021 um 9:49

    Also zum 1.elfmeter, ich habe selbst gedacht das wäre ausserhalb, aber auf einer perspektive sieht man ganz klar, dass Boey seine fussspitze auf der linienkante ist, und da sein knie eindeutig vor der fussspitze ist, und das foul am knie erfolgt, wird das foul eben im 16er gemacht, somit elfmeter richtige entscheidung. Hierzu braucht man auch keine „linien“ wie beim abseits, sondern nur verstand.

    Zu Marcao: ich denke er wird von der TFF 5-6 spiele gesperrt, und bis dahin wird er sich bei allen entschuldigt haben, und naja ich ende oktober sehen wir ihn wieder, man muss das leider auch aus Vereinsperspektive sehen, er ist derzeit der wertvollste vom marktwert. Dazu wird er sich wie bereits FT sagte zunächst bei allen, allen voran Kerem, entschuldigen…

  6. 17. August 2021 um 8:54

    „Sizi buraya getiren yeteneğiniz, burada tutacak olan ise karakterinizdir“

    Dieser Spruch steht an der Wand unseres Vereinsgebäudes. Ich hoffe, dass der Vorstand und das Trainerteam konsequent nach diesen Prinzipien handeln werden.

    Was ich allerdings erwarte ist folgendes: Marcao wird von FT und seinem PR-Manager dazu gebracht eine öffentliche Entschuldigung zu tätigen. Fatih Terim wird dann sagen, dass intern alles geregelt wurde. Marcao wird zusammen mit Kerem ein Foto machen, das dann bei der nächsten Günaydin Message von unserer Twitter-Seite benutzt wird. Marcao wird zurecht von der TFF für 5-8 Spiele gesperrt. Nach dieser Sperre wird er neben Nelsson weiter in der Innenverteidigung spielen und alle werden über den Streit vergessen.
    So traurig es auch ist, das ist das wahrscheinlichste Szenario hier. Es wird keine Vertragsauflösung oder ähnliches geben, weil Marcao einfach viel zu viel Wert ist und Geld spielt hierbei leider immer eine wichtige Rolle.

    • 17. August 2021 um 10:22

      Das halte ich auch für das wahrscheinlichste Szenario.

      Wenn Marco nicht rausgeschmissen wird, sollte man den Spruch an der Wand doch entfernen oder ?

    • 17. August 2021 um 10:25

      Wenn es danach geht, dann hätten sie schon bei der Ankunft von Arda den Spruch entfernen müssen.

  7. 17. August 2021 um 8:35

    Unglaublich was sich Marcao gestern geleistet hat. Wie er aus dem Nichts plötzlich los rennt aus der eigenen Hälfte und dann erst eine Kopfnuss verteilt und dann die Fäuste fliegen lässt.
    Ich bin gespannt was die Konsequenz daraus wird. Da sollte es keine zwei Meinungen geben und der Vertrag von Marcao sollte aufgelöst werden. Jedoch glaube ich, dass es eher zu einer heftigen Geldstrafe kommen. Wieso? Weil er unser wertvollster Spieler im Kader ist und nicht einfach so weggeschickt werden kann.
    Man sollte Ruhe bewahren. Terim wird sich sicherlich beide schnappen und mit ihnen sprechen und versuchen dieses Problem zu lösen. Keiner weiß so wirklich was genau passiert ist. Wobei ich sagen muss, dass Kerem wirklich locker geblieben ist und nicht zurückgeschlagen hat, sondern eher Richtung Terim/Bank gestikuliert hat, dass man Marcao runternehmen sollte. Klar ist es provokant die „Bleib ruhig“ Geste zu machen, das war schon leicht provozierend, dennoch ist es für das Image des Verein einfach nicht zu akzeptieren, was Marcao da gemacht hat.
    Für mich gibt es da einfach zwei Alternativen. A) Die wahrscheinlichste, den Vertrag aufzulösen. B) Eine saftige Geldstrafe zu verteilen, z. B. 100.000 Euro oder ähnliches.

    Zum Spiel kann man nur sagen, dass wir nicht überzeugt haben. Giresun kam zu so vielen gefährlichen Chancen, das ist schon ein Wunder, dass wir mit keinem Gegentor das Spiel beenden.
    Zu den Elfmeterszenen ist meine Meinung so, dass der erste knapp außerhalb des Strafraums war und somit kein Elfmeter ist. Der zweite ist eine klare Entscheidung und auch die rote Karte ist richtig.
    Man kann von Glück reden, dass gestern nach der Szene von Marcao alles gut gegangen ist. Bei einem Gegentreffer wären wir zu 100% ins wackeln geraten. Alles ist fast gut gelaufen, das Spiel von uns war nicht gut das will ich nicht abstreiten, dennoch ist eine 2-0 Führung und gegen 10 Mann ein enormer Vorteil, dann kommt so eine dumme Aktion von Marcao!

  8. 17. August 2021 um 8:14

    Immerhin können wir jetzt die Prügelsttacke in ganz vielen Bestofs bewundern 😅

  9. 17. August 2021 um 1:30

    2x Elfmeter berechtigt.
    Wenn ihr das nicht als Elfer seht dann schaut Tennis oder so.

    Die Sache mit Marcao gibt es nur eins: Suspendieren bis der Vertrag ausläuft, auch nicht verkaufen. Er soll schmorren.

  10. 17. August 2021 um 0:44

    Die Attacke von Marcao war definitiv nicht in Ordnung.
    Da sind auch Kinder im Stadion anwesend.

    Nur muss man auch die Kehrseite der Medaille betrachten.

    Wieso hat Marcao Kerem angegriffen ? War Marcao jemals zuvor auch schon gewaltätig ? Ist es sein erstes Vergehen ? Nun, die Galatsaray Fans müssten das besser wissen als ich.

    Aber ich denke Kerem ist so ein kleiner Giftzwerg, der sehr frech ist. So schätze ich Ihn ein. Als Marcao zu ihm zulief, machte er eine „sei still und halt die Klappe“ Geste.

    Und nach der Attacke, guckte Kerem zu Terim und machte wieder eine provokante Aktion. Indem er mit seiner Hand Bewegungen machte wie „wechsle Ihn aus“

    Marcao ist definitiv schuld, keine Frage, aber ich denke dieser Kerem sollte nicht unversehrt davon kommen.

    Scheint ein kleiner Emre Belözoglu zu sein…

  11. 17. August 2021 um 0:30

    Alle beide Elfmeter waren keine Elfmeter. Einfach nur unfassbar. Guckt euch die Highlihts an, dass Foul war außerhalb des Strafraums.

    Fängt ja schon Mal gut an…

    • 17. August 2021 um 9:40

      Das Rumheulen hat schon angefangen lol. Erster Spieltag

  12. 16. August 2021 um 23:57

    Zu der Aktion von Marcao gibt es nicht viel zu erzählen, hier müssen Taten folgen und zwar sehr klare! Bin gespannt, wie diese aussehen und wessen Interessen durchgesetzt werden? Die des Vereins oder die von FT?
    Auch hier stelle ich mir die Frage, was man sich als Vorstand denken muss, wenn der Trainer mit Spielern spielt, die 1. hohe Auflaufprämien erhalten die man sich nicht leisten kann und 2. auch nicht mehr im
    Verein sehen will? Ich würde mir doch als Vorstand komplett verarscht fühlen oder? Leider sehe ich hier viele Unruhen auf den Verein zukommen und diese Aktion ist ein weiterer Beweis, dass noch nicht alles so ruhig ist, wie man sich das so vorstellt…. Es kommen chaotische Tage auf uns zu!

  13. sahinhovic
    16. August 2021 um 23:53

    Die Süper Lig fängt bereits jetzt schon Katastrophal an!

    1. Besiktas – Rizespor
    Rosier bekam keine Gelbe. Realistisch gesehen hatte er zwei Foulspiele und beide waren gelb würdig. Die Antigelbe Karte Regel für Rosier bleibt bestehen.

    2. Adana – Fenerbahce
    Als Fenerli muss ich neutral bleiben und kann sagen, dass der zweite elfer eine klare Schwalbe war. Bei der Szene um Osayi kann man darüber streiten. Für mich eine 50/50 Angelegenheit. Aber auch hier sind die Fans wieder protestieren.

    3. Malatyaspor – Trabzonspor
    Das war für mich das einzige Spiel, wo der Schiri richtig und konsequent gepfiffen hat. Trabzon hat guten Fußball gespielt, doch die Defensive zeigt große Lücken. 3 Tore (inklusive 2 anerkannte Tore) wurden geschossen.

    4. Giresunspor – Galatasaray
    Gala hat mal wieder den Elferbonus! Der erste war kein elfer. Da frage ich mich, was das VAR Team da macht? Ansonsten waren alle kritischen Szenen richtig gepfiffen.

    Fazit: Die TFF Abteilung bezüglich den Schiedsrichtern, sind Inkompetent und weißt schon nach Arbeitsverweigerung! Ich meine, es kann doch nicht sein, dass das VAR so Ignorant ist und diese Szene nicht sehen/bewerten können. Ich habe das Gefühl, die Schiris/VAR entscheiden nach Gefühl, statt Wissen.

    Meine Ideale Lösung wäre, eine Süper Lig mit ausländischen Schiedsrichtern. Von mir aus Schiedrichter aus einem bestimmten Land wie Deutschland. Da kann man dann nicht dieses ewige Geschwätz sagen von wegen Cüneyt sei Galatasarayli oder sonst was. Wird natürlich unrealistisch bleiben, aber dies wäre mein absoluter Traum.

  14. 16. August 2021 um 23:35

    Ich bin einfach nur enttäuscht von Marcao… Egal was ist, gewaltätig werden ist einfach nur schwach… Terim muss jetzt hart sein und mal ordentlich Strafen verteilen…

    Zum Spiel: Richtig schwach gespielt… Der 1. Elfer war keine und der 2. war berechtigt. Wir hatten Glück, dass wir aus dem nichts das 0-1 geschossen haben. Denn danach kam nichts mehr von Giresun…

    Gegen Randers wird es bestimmt schwer…

    • 16. August 2021 um 23:55

      Erster Elfmeter war keiner? Boeys Fuß stand auf der Linie. Linie zählt zum Strafraum. Grätsche hatte nichts mit dem Ball zutun.

      Bitte beschäftige dich mit dem Regelwerk, bevor du so etwas schreibst.

      Bezüglich Marcao hast du Recht. Ich erwarte auch eine Strafe und hoffe auf eine Entschuldigung.

    • 17. August 2021 um 8:45

      Beruhig dich erstmal… Für mich war das eher außerhalb und nicht auf der Linie. Erstmal fragen, bevor du dir irgendwas rein interpritierst…