Fenerbahce

Portugiesische Medien: Jorge Jesus auf dem Weg nach Istanbul


Wie „Record“ und „A Bola“ aus Portugal berichten, befindet sich Fenerbahce-Trainerkandidat Jorge Jesus auf dem Weg nach Istanbul. Der 67-Jährige soll bereits am heutigen Dienstag am Bosporus eintreffen. Jesus werde von seinen zwei Assistenten Joao de Deus und Marcio Sampaio sowie seinem Anwalt Miguel Henrique begleitet. Dem Vernehmen nach werde Jesus einen Einjahresvertrag beim Klub aus Kadiköy unterzeichnen. Vergangene Woche hatte sich Fenerbahce-Präsident Ali Koc zur Trainerfrage geäußert: „Es gibt zwei Trainer, mit denen wir arbeiten können. Ismail Kartal oder Jorge Jesus. Wir werden unsere Entscheidung bis Montag verkünden. Am 13. oder 14. Juni eröffnen wir die neue Saison“, so Koc. Das Jahresgehalt beziehungsweise das Budget von Jesus (inklusive Trainerstab) soll zwischen sechs bis sieben Millionen Euro liegen, hieß es.


Vorheriger Beitrag

"Fehler meines Lebens": Ahmet Agaoglu bereut Abdülkadir Ömür nicht an Manchester City verkauft zu haben

Nächster Beitrag

Laut Bild: Ömer Faruk Beyaz könnte Stuttgart verlassen

3 Kommentare

  1. 1. Juni 2022 um 2:50 —

    Wenn ausländische „Startrainer“ und ausländische „Starspieler“ des Geldes wegen in die Türkei kommen ohne Absicht dahinter auch Mal was für das Geld zu tun, dann sollen Sie doch bitte gleich fern bleiben.

    Ich verstehe es ebenfalls nicht, was jetzt ein Einjahresvertrag an der Situation von Fenerbahce ändern soll.

    Auch ein JJ wird es nicht schaffen mit dem jetzigem Fenerbahce Kader die Play-Off Runden der CL zu überstehen, da wie wir wissen nur Brocken auf uns warten.

    Der Opa kommt doch echt nur um abzukassieren, bei wem würde JJ schon 6-7 Mio € Gehalt verdienen ?
    Wenn es einer täte, dann wäre er schon längst dort und nicht bei uns.

    Deshalb hat es auch so lange dauert mit Löw und JJ.
    Angebote abwägen und drauf warten bis was besseres kommt. Schön zu wissen, dass wir nicht Mal Plan B sind.

    Ich hätte wirklich, wirklich ! kein Problem damit gehabt mit Ismail Kartal weiterzumachen. Lieber so, als mit irgendeinem geldgeilen Sack.

    Für die Süperlig ist I.K. mehr als genügend. Zudem kann man es ja nicht wissen ob Kartal in der nächsten Saison schlechter oder vielleicht noch besser abgeschnitten hätte als diese Saison.

    Anstand 7 Mio € für JJ auszugeben, hätten wir Mal für das Geld ein treffsicheren Stürmer geholt für I.K., Mal schauen was dann dabei rausgekommen wäre.

  2. 31. Mai 2022 um 17:45 —

    Weiß net ob ich es gut finde Jorge zu uns zu holen….
    Er scheint sehr lange überlegt zu haben, glaube er war eher abgeneigt und ein 1jahres vertrag zeugt jetzt auch nicht davon, dass er große Ambitionen bei uns verfolgt.

    Fenerbahce ist ein sehr toxisches Arbeitsumfeld, ich würde auch nicht dorthin gehen. Schaut euch nur den Trainerverschleiß an, sind ja wie ne Anadolu Mannschaft geworden. Zudem hat unser Präsident absolut keine Ahnung von Fußball, aber leider weiß er das scheinbar nicht. Fener wird von den Medien massiv attackiert, selbst wenn man 3:0 gewinnt, ist denen das nicht genug. Dann wird dennoch alles in grund und boden geschrieben „wieso kein 4-3-3 !?“

    Also ich erwarte auch nächste Saison absolut gar nichts von Fener.

  3. 31. Mai 2022 um 13:39 —

    Ein Einjahresvertrag ist schon ziemlich ernüchternd und sehr enttäuschend für mich, das sagt mir jedenfalls, dass JJ nicht wirklich bei uns arbeiten möchte und nur auf die kleinste Gelegenheit wartet so schnell wie nur möglich einen Absprung zu machen.

    Wir wissen ja alle, dass er viel lieber so schnell wie nur möglich zu seinem alten Verein Flamengo nach Brasilien zurückkehren möchte.

    Ich hatte schon mindestens auf einen Zweijahresvertrag gehofft, dass es am Ende nur ein Einjahresvertrag wurde zeigt mir außerdem, dass sich JJ bei den Vertragsverhandlungen mit FB bzw. diesem Ali Koc in allen Belangen durchgesetzt hat, anders kann man das ganze gar nicht mehr bezeichnen.

    Jetzt müssen wir uns spätestens nächste Saison schon wieder mit einer neuen Trainersuche beschäftigen, was die Nerven der FB Anhänger bis aufs äußerste strapazieren wird.

    Ich finde diesen Einjahresvertrag total scheisse, ich meine wie soll ich diesen Vertragsabschluss denn sonst bezeichnen?

Schreibe ein Kommentar