Galatasaray

Pokal-Viertelfinale: Alanyaspor schmeißt Galatasaray raus!

Aytemiz Alanyaspor steht nach Medipol Basaksehir als zweiter Halbfinalist im Ziraat Türkiye Kupasi fest. Die Mannschaft von Cagdas Atan überzeugte im Türk Telekom-Stadion vor allem im ersten Durchgang und spielte den Rekordmeister stellenweise an die Wand. Die Aufholjagd des Süper Lig-Tabellenführers kam am Ende zu spät.

Galatasaray wacht erst nach dem 0:3 auf

Die Gäste dominierten die erste Hälfte in Aslantepe in allen Belangen und erspielten sich in den ersten 45 Minuten mehr als ein halbes Dutzend Torchancen. Eröffnet wurde der Torreigen schließlich von Khouma Babacar, der Ryan Donk stehen ließ, anschließend Marcao austanzte und das 1:0 erzielte. Kurz darauf erhöhte Salih Ucan auf 2:0 und besiegelte den Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel verursachte der an diesem Abend desolat auftretende Marcao einen Strafstoß. Babacar war erneut zur Stelle und sorgte mit dem 3:0 für die Entscheidung. Erst nach gut einer Stunde fanden die Gelb-Roten ins Spiel und kamen ihrerseits zu einigen Torchancen. Die beiden Neuzugänge Mostafa Mohamed und Gedson Fernandes verkürzten nochmals auf 2:3. Zu mehr langte es für die „Löwen“ allerdings nicht. Im Halbfinale trifft Alanyaspor auf den Sieger der Partie zwischen DG Sivasspor und FTA Antalyaspor.

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera – Yedlin, Donk, Marcao, Emre Tasdemir (46. Ömer Bayram), Taylan Antalyali (46. Etebo), Belhanda (66. Fernandes), Emre Kilinc (84. Emre Akbaba), Babel (46. Kerem Aktürkoglu), Onyekuru, Mohamed

Aytemiz Alanyaspor: Marafona – Tayfur Bingöl, Fatih Aksoy, Caulker, Moubandje, Umut Günes (67. Ceyhun Gülselam), Berkan Mutlu, Salih Ucan (76. Siopis), Efecan Karaca (82. Bareiro), Davidson (82. Kadzior), Babacar (76. Mustafa Pektemek)

Tore: 0:1 Babacar (30.), 0:2 Ucan (41.), 0:3 Babacar (48., Elfmeter), 1:3 Mohamed (83.), 2:2 Fernandes (90+4)

Gelbe Karten: Marcao (Galatasaray) – Mustafa Pektemek, Siopis, Fatih Aksoy (Alanyaspor)




Das Viertelfinale im Überblick

Dienstag, 9. Februar

Fenerbahçe-Medipol Başakşehir 1:2 n.V.

Mittwoch, 10. Februar

Galatasaray-Aytemiz Alanyaspor 2:3

Donnerstag, 11. Februar

15.45 DG Sivasspor-FTA Antalyaspor: Tugay Numanoğlu

18.45 İttifak Holding Konyaspor-Beşiktaş: Ali Palabıyık


Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Calhanoglu mit zwei Assists zum Comeback

Nächster Beitrag

Ranking: Die wertvollsten Spieler der Süper Lig

11 Kommentare

  1. Avatar
    11. Februar 2021 um 12:32

    Alanya hat bis zur 82. Minute eigentlich alles richtig gemacht und konzentriert gespielt – das aufwachen von GS kam zwar spät aber soviel Aluminium Treffer hätten auch anders ausgehen können, will sagen die Chancen waren da. Warum der Alanya Coach aber 4 Schlüsselspieler kurz vor Schluss auswechselt und damit das gesamt Gefüge der Mannschaft so zerlegt ist mir unbegreiflich. Dann spielen die im eigenen 16er Katz und Maus mit dem Gegner – das sowas ins Auge gehen kann ist klar, erst Recht bei einem Gegner wie GS. Da ist mir Alanya ein bisschen zu naiv – aber grundsätzlich verdient im Halbfinale. Jetzt gehts für sie gegen den Gewinner Sivas/Antalya womit die Chancen für die Mannschaft erneut ins Pokal Finale einzuziehen doch recht groß sind, aber wenn es gegen BS oder BJK/Konya geht, dürfte sich das vorzeitige mentale Abmelden vom Spiel rächen. Wenn du den Pokal willst musst du bis zum Abpfiff weitermachen, aber die Spielen so wie in der Liga: ganz stark anfangen und dann urplötzlich genauso stark abbauen.

  2. Avatar
    11. Februar 2021 um 11:05

    Alanya ist verdient weiter, sie haben ein klasse Spiel gezeigt in der ersten Halbzeit wir dagegen sehr enttäuschend. Es waren eigentlich alle schwach außer Mohamed mit einer guten Vorstellung.
    Man hätte eigentlich rotieren müssen vorallem in der Abwehr hat man gemerkt wie teilweise überfordert die Jungs waren da hätte Donk und Marcao eine Pause gut getan. Bei dem Elfmeter bin ich mir aber nicht ganz sicher ob es da eine Berührung gab für mich sah es eher so aus als ob Marcao den Gegenspieler nicht berührt aber gut was soll’s ist schwierig zu erkennen.

    Hoffe man gibt jetzt in der Liga Gas und holt die 3 Punkte gegen Kasimpasa.

    Glückwunsch nochmal an Alanya sehr gute erste Halbzeit !

  3. Avatar
    11. Februar 2021 um 9:59

    Fathi Terim hat in der Liga nach 23 Spieltagen 48 Punkte geholt und ist im Pokal im Viertelfinale ausgeschieden.

    Erol Bulut hat in der Liga nach 23 Spieltagen 48 Punkte geholt und ist im Pokal im Viertelfinale ausgeschieden.

    Der eine (Terim) ist nach türkischer Expertenmeinung weltklasse während der andere (Bulut) absolut scheiße ist, wie kann das sein, wenn beide die exakt gleiche sportliche Bilanz vorzuweisen haben?

    So langsam beschleicht mich das Gefühl, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht und türkische Fussballexperten nicht gerade objektiv in ihrer Trainerbeurteilung sind.

    • Avatar
      11. Februar 2021 um 14:07

      Nunja, der eine Trainer hat 8 Meisterschaften, 7 türkische Pokale (inkl. türk Supercup) sowie die 2 einzigen internationale Pokale in die Türkei gebracht.

      Der andere Trainer hat
      ….. loading failed

    • Avatar
      11. Februar 2021 um 16:21

      Letztes Jahr war Jürgen Klopp Weltklasse und ist Meister geworden und dieses Jahr ist er wohl schlecht oder wie soll ich das verstehen?
      Terim ( auch wenn ich ihn nicht leiden kann ) hat Erfolge nachzuweisen aber ein Erol Bulut nicht. Diesen unterschied solltest auch du als ein Fussball neuling erkennen :).
      Dieses Jahr mag es nicht so gut laufen.
      Erol Bulut hat wahrscheinlich das beste Kader zur Verfügung und schafft es noch nicht eine Einheit draus zu formen. Das soll nicht bedeuten das andere Trainer es besser gemacht hätten oder machen würden aber dennoch wird er anhand dessen beurteilt und ich kann noch keine Handschrift von Bulut bei der Mannschaft erkennen.

  4. Avatar
    11. Februar 2021 um 9:47

    Zum Spiel: marcao war erschreckend schlecht zudem hätte ich ihm zu der einen Aktion die rote Karte gegeben weil das mit voller Absicht gegen den Spieler war als er nur gelb kassiert hat. Ich kanns verstehen das er frustriert war aber dennoch bist du ein Profi und darfst dich nicht so gehen lassen. Bei dem Elfmeter ist es wirklich schwer zu sagen er wollte den haben und er hat da auch keine chance mehr dem Ball hinterher zu gehen und es besteht auch der kontakt und das ist ein Elfmeter auch wenn die Berührung minimal war. Wir haben jede Menge Möglichkeiten gehabt und wir hätten es schaffen können weil wir ab der 60. Sehr stark waren aber der Ball einfach nicht reingehen wollte. Zudem muss ich sagen das die 5 Minuten Nachspiel Zeit ein Witz ist… was soll das alleine die 10 Auswechslungen ergeben ca 5 minuten. Alanya ist wirklich eine starke Mannschaft und wenn sie so spielen wie gestern in der ersten Halbzeit dann können sie noch ne Menge erreichen

  5. Avatar
    11. Februar 2021 um 8:29

    Der Pokal hat seine eigene Regeln. 🙂

    Auch wenn das 3:0 kein Elfmeter war, beschwere ich mich nicht, da für mich der Pokal eher zum rotieren dient und Termin leider sowas nicht kennt..

    Dann wird es halt mal wieder die Süper Lig.

  6. Avatar
    11. Februar 2021 um 8:01

    Alanya ist verdient weiter. Die haben uns in der ersten Halbzeit eine Lektion erteilt. Eiskalt vor dem Tor und als Team immer angegriffen und verteidigt. Cagdas Atan macht einen richtig guten Job dort. Die Aufholaktion kam dann zu spät. Gerade als die zweite Halbzeit mit 3 Einwechslungen von uns los ging kassieren wir den Todesstoß.
    Vielleicht haben die letzten Fans es endlich kapiert. Belhanda und Babel müssen zum Saisonende gehen, da darf unter keinen Umständen ein neuer Vertrag angeboten werden. Beide waren in der ersten Halbzeit nur am rumstehen und hatten keinen Bock auf das Spiel. Vielleicht dachten die sich, wir gewinnen schon irgendwie. Gerade Belhandas Lustlosigkeit hat immer zu Ballverlusten geführt.
    Marcao war auch total von der Rolle, verliert gegen Babacar beim 1-0 den Zweikampf und sorgt mit dem Foul zum Elfmeter.
    Ich hätte mir mehr Rotation gewünscht, eben einen Luyindama für Marcao, Akbaba mal wieder oder meinetwegen Ömer Bayram.

    Glückwunsch an Alanya zum verdienten Einzug in die nächste Runde. Ich schaue mir gerne ihre Spiele an, wenn es die Zeit zulässt.

    • Avatar
      11. Februar 2021 um 9:45

      Zum Spiel: marcao war erschreckend schlecht zudem hätte ich ihm zu der einen Aktion die rote Karte gegeben weil das mit voller Absicht gegen den Spieler war als er nur gelb kassiert hat. Ich kanns verstehen das er frustriert war aber dennoch bist du ein Profi und darfst dich nicht so gehen lassen. Bei dem Elfmeter ist es wirklich schwer zu sagen er wollte den haben und er hat da auch keine chance mehr dem Ball hinterher zu gehen und es besteht auch der kontakt und das ist ein Elfmeter auch wenn die Berührung minimal war. Wir haben jede Menge Möglichkeiten gehabt und wir hätten es schaffen können weil wir ab der 60. Sehr stark waren aber der Ball einfach nicht reingehen wollte. Zudem muss ich sagen das die 5 Minuten Nachspiel Zeit ein Witz ist… was soll das alleine die 10 Auswechslungen ergeben ca 5 minuten. Alanya ist wirklich eine starke Mannschaft und wenn sie so spielen wie gestern in der ersten Halbzeit dann können sie noch ne Menge erreichen

  7. Avatar
    10. Februar 2021 um 23:41

    Die großen können sich nun mehr auf die Meisterschaft konzentrieren

  8. Avatar
    10. Februar 2021 um 21:15

    Verdient, bis zur 50ten kam fast nichts von gala.
    Für die aufholjagd war der stand schon zu hoch.
    Naja… tiefschlag, hoffe das bringt uns nicht aus der bahn.

    Gönne Alanya den Poklsieg, symptatischste mannschaft aus denen die noch dabei sind.