Türkischer Fußball

Ozan Kabak: So hoch ist die Ausstiegsklausel für den Schalke-Youngster

Ozan Kabak könnte Schalke 04 trotz seines bis 2024 laufenden Vertrags vorzeitig verlassen. Nach Informationen der „Bild“ beinhaltet das Arbeitspapier des 19-jährigen Innenverteidigers eine Ausstiegsklausel in Höhe von 45 Millionen Euro, die nach Ablauf der Saison 2020/21 gezogen werden kann.

Angesichts der im Sommer an den VfB Stuttgart überwiesenen Ablöse in Höhe von 15 Mio. Euro würde Königsblau bei einem Verkauf zwar ein ordentliches Transferplus einstreichen, geht die Entwicklung des Türken jedoch so weiter wie bisher, dürften die europäische Top-Klubs in anderthalb Jahren Schlange stehen. Mit William Saliba (18), aktuell vom FC Arsenal an AS Saint-Étienne verliehen, hat weltweit nur ein einziger U19-Innenverteidiger einen höheren Marktwert als Kabak.

Hinter Leroy Sané (24, ManCity), der im Sommer 2016 50,5 Mio. Euro in die Schalker Kassen spülte, wäre er bei einem Abgang der zweitteuerste Verkauf der Vereinsgeschichte.

Am Donnerstag hatte die „Sport Bild“ bei einem anderen Schalke-Profi von einer Ausstiegsklausel berichtet. Demnach habe Mark Uth (28), aktuell an den 1. FC Köln verliehen, ebenfalls eine solche Option in seinem Vertrag und kann den Tabellensechsten der Bundesliga im Sommer für 10 Mio. Euro verlassen.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/-bdquo-bild-ldquo-schalkes-kabak-hat-ausstiegsklausel-ab-2021-ndash-summe-knapp-unter-sane-ablose/view/news/354351

Autor: Genser2905


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Video: Trabzonspor vergibt Yusuf Yazicis Rückennummer 97 nicht mehr

Nächster Beitrag

TFF-Präsident Nihat Özdemir zu den Rücktrittsgerüchten: „Der schwierigste Job überhaupt!“

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

1 Kommentar

  1. Avatar
    7. Februar 2020 um 14:00 —

    Ozan ist weltweit in seiner Altersklasse wohl der qualitativ interessanteste Spieler auf seiner Position. Er hat in Deutschland jetzt nochmal rießige Entwicklungsschritte gemacht geht das so weiter wird nächste Saison spätestens übernächste wohl ein absoluter Topklub anklopfen. Auch ein Senol Günes wird an ihm nicht vorbei kommen bei den gezeigten Leistungen müsste er als IV Nr.1 gesetzt sein.

    Wir reden eigentlich immer nur von Merih oder Caglar dabei hat sich Ozan ganz heimlich an spitze gekämpft. Ozan mit seiner Spieleröffnung, seiner Zweikampfführung und seiner Torgefahr ist ein kompletter IV und das hat er eben auch Merih und Caglar voraus vorallem die Spieleröffnung und die Torgefahr.
    Wenn er eben noch diese Fähigkeiten weiter trainiert und verbessert ist er mit Anfang 20 bereits Weltklasse das Potenzial hat er allemal

Schreibe ein Kommentar