Fenerbahce

Okan Buruk äußert sich zu Fenerbahce-Gerüchten

Nach der jüngsten 0:1-Pleite in der Süper Lig gegen Göztepe werden die kritischen Stimmen um Fenerbahce-Trainer Erol Bulut immer lauter. Es war bereits die fünfte Heimniederlage in der laufenden Saison. Sollte der Klub aus Kadiköy in den verbleibenden sieben Partien im Ülker-Stadion noch eine weitere Begegnung verlieren, dann wäre dies ein Negativrekord in der Vereinsgeschichte des 19-maligen nationalen Meisters. Mehr Heimpleiten in einer Spielzeit gab es nämlich noch nie für die Istanbuler. Daher werden in den türkischen Medien auch immer häufiger mögliche Nachfolger für Bulut genannt. Ein Name, der aktuell des Öfteren zu lesen ist, ist Okan Buruk.

Buruk dementiert Medienberichte

Der 47-Jährige äußerte sich nun erstmals gegenüber der Tageszeitung “Sabah” zu den Spekulationen um seine Person: “Ich habe kein Angebot von Fenerbahce erhalten. Es gibt derzeit diese Art von Gerüchten. Aber diese Meldungen stimmen nicht”, so der Übungsleiter. Buruk führte Medipol Basaksehir in der vergangenen Saison zur ersten Meisterschaft der Klubhistorie, verließ die “Eulen” aber im Januar aufgrund des enttäuschenden Saisonverlaufs.




Die Heimniederlagen von Fenerbahce in der Saison 2020/21 in der Übersicht:
  • Fenerbahce – Ittifak Holding Konyaspor 0:2
  • Fenerbahce – Besiktas 3:4
  • Fenerbahce – Yeni Malatyaspor 0:3
  • Fenerbahce – Galatasaray 0:1
  • Fenerbahce – Göztepe 0:1
Die verbleibenden Heimspiele von Fenerbahce in der Saison 2020/21 im Überblick:
  • Fraport TAV Antalyaspor
  • Genclerbirligi
  • Yukatel Denizlispor
  • Gaziantep FK
  • Kasimpasa
  • BB Erzurumspor
  • Demir Grup Sivasspor

Vorheriger Beitrag

Vier Interessenten aus Italien für Taylan Antalyali!

Nächster Beitrag

Türkei: U19-Kader mit Trabzons Torhüter-Held Kagan Moradaoglu

23 Kommentare

  1. Avatar
    24. Februar 2021 um 12:52 —

    @kubinho74 & @efsane07

    Fener könnte den einen oder anderen von denen auch verpflichten, ABER…ihr müsst bedenken, dass ein ausländische Trainer in der Süper Lig immer erst eine Eingewöhnungsphase benötigt. In der Türkei wird einfach anders gespielt. All die genannten Trainer sind Niveau Mäßig nicht über einem Dick Advocaat, Vitor Pereira oder Phillip Cocu.
    Da wirds mit der Meisterschaft gleich im Ersten Jahr nichts. Hat Fenerbahce diese Geduld und den Luxus darauf warten zu können? Sind wir realistisch, leider nicht.

    Bei Fenerbahce läuft gerade hinter den Kulissen absolutes Chaos. Einige reiche Geldsäcke wollen Emre Belözoglu los werden und drohen mit ihren Kündigungen und Geldentzug, viele Spieler sind mit Erol Bulut verstritten und machen sich stark für seine Entlassung. Ali Koc Präsidenten Thron wackelt schon länger. Alles was Fenerbahce stand heute retten kann ist ein kurzfristiger Erfolg.
    Wenn man alle Möglichkeiten abwägt, dann liegen die Chance für eine Okan Buruk erfolgreich bei Fener zu sein um vieles Höher als ein ausländischer Star-Trainer der erst ein Jahr braucht um sich an die Süper-Lig zu akklimatisieren.

    Aber ich seh schon, die Zukunft von Fener wird folgendermaßen aussehen:

    The Return of Aziz Yildirim … https://i.pinimg.com/originals/42/a8/d4/42a8d4625aeb088c45eba5a84ca36325.gif

    • Avatar
      24. Februar 2021 um 23:09

      Der “Fussball” in der Süperlig findet im Vergleich zum Rest der Welt hauptsächlich außerhalb des Platzes statt, da ticken die Uhren nunmal etwas anders, das möchte ich auch in keinster Weise abstreiten.

      Nichtsdestotrotz halte ich es für ein absolutes Ammenmärchen der türkischen Presse die gebetsmühlenartig immer wieder behauptet, dass ausländische Trainer in der Süperlig eine gewisse Eingewöhnungsphase von mehreren Monaten bräuchten um sich an das dort herrschende raue Klima zu gewöhnen.

      Ein Carlos Alberto Perreira z.B. wurde in der Saison 1995/96 auch ohne eine lange Eingewöhnungszeit auf Anhieb mit FB in der ersten Saison türkischer Fussballmeister, das bedeutet, dass ein guter Trainer von Qualität auch in der türkischen Süperlig ohne eine lange Eingewöhnungszeit den Titel gewinnen kann.

      Natürlich stellt sich hier die Frage, ob wir heutzutage in Zeiten von Corona und knappem Budget einen Trainer im Format von Carlos Alberto Pereira zu FB lotsen können oder ob wir hier in der Qualität große Abstriche machen müssen.

      Wenn man einen qualitativ guten ausländischen Trainer verpflichtet, dann kann man ihm doch jederzeit einen türkischen Assistenten zur Seite stellen, der ihn auf die Besonderheiten der türkischen Süperlig hinweist, das ganze Geschehen in der Süperlig ist doch keine Raketenwissenschaft so wie es uns die türkische Presse vorgaukeln will.

      Ich denke deshalb schon, dass ein qualitativ guter ausländischer Trainer mit einem qualitativ guten Kader auch auf Anhieb eine Meisterschaft in der Türkei gewinnen kann, aber natürlich nicht in so einem Personenumfeld mit Caner, Gökhan, Emre, Volkan, Selcuk und Kollegen, hier muss schon ein etwas qualitatives und professionelleres Umfeld bei FB herrschen.

      Wenn z.B. dieser Caner Erkin auf und außerhalb des Platzes weiterhin seine Sperenzchen treibt ohne seinen Stammplatz zu verlieren und dies auch keinerlei disziplinarische Strafen nach sich zieht, dann muss man erst mal dieses unprofessionelle Umfeld in Ordnung bringen, bevor man auch nur ansatzweise über einen ausländischen Trainer nachdenkt.

      In der aktuell herrschenden Situation in Samandira kann weder ein Okan Buruk geschweige denn ein ausländischer Trainer erfolgreich sein, die würden nur in einigen Wochen frustiert das Handtuch werfen, etwas anderes würde unter den aktuell herrschenden Zuständen bei FB nicht passieren oder?

    • Avatar
      25. Februar 2021 um 6:48

      @toraman20
      Da gebe ich dir Recht, ein ausländischer Trainer braucht eben seine Zeit, das hatte ich in meinem Kommentar berücksichtigt. Spätestens in der zweiten Saison muss man liefern, ansonsten verliert man seinen Job.
      So lange man sich nicht von Leuten wie Volkan Demirel, Emre Belözoglu, Selcuk Sahin und wie sie auch heißen nicht trennt, wird man nie Erfolge feiern.
      Ohne jegliche Erfahrung oder Expertise kann und sollte man nicht so einen wichtigen Job bekommen. Wenn man nur Assistenztrainer wäre, wäre das ok. Bei uns sind Necati, Davala und Co. nur die rechte Hand von Terim im Training.
      Ein Hakan Balta macht gerade seine UEFA Trainer Lizenz bzw. hat diese erfolgreich abgeschlossen. Der darf zu Recht auf der Trainerbank neben Terim sitzen.
      Als Sportdirektor braucht man eben mehr, dass ist ein Posten wo man viel Verantwortung trägt und den Kopf hin halten muss, wenn die Transfers nicht stimmen. Mit Emre B. hat FB einen geholt, der für mich ahnungslos ist. Türkische Spieler kann man ganz schnell um den Finger wickeln und zu einem Wechsel zu FB überzeugen. Bei ausländischen Spielern ist das was ganz anderes.

  2. Avatar
    24. Februar 2021 um 9:39 —

    Damit sich der türkische Fussball auch mal etwas weiterentwickeln kann müssen mehr als 2 ausländische Trainer in der Süperlig arbeiten, da wir von türkischen Trainern nur absoluten Mimimalistenfussball zu sehen bekommen.

    Von so Typen wie Ersun Yanal, Ismail Kartal, Aykut Kocaman oder Erol Bulut haben sicherlich alle FB Anhänger die Nase gestrichen voll und all die anderen türkischen Trainer in der Süperlig bis auf sehr wenige Ausnahmen taugen auch nichts für FB.

    In so einem beengten Umfeld muss man dann als türkischer Süperligverein seine Fühler auch mal nach außen strecken und über den Tellerrand hinausschauen können, immer nur eine Billiglösung in Form eines türkischen Trainers zu präsentieren löst auf Dauer keine tiefgreifenden sportlichen Probleme.

    Solche Leute wie Panda Demirel haben auf der Seitenlinie auch nichts zu tun, da ich seine Expertise und vor allem Qualität als Assistenztrainer stark anzweifle. Ich glaube nicht, dass der bei FB irgendeine qualitativ hochwertige Arbeit als Assi verrichtet, wie denn auch, wenn er über keinerlei Qualifikationen verfügt?

    Ein ausländischer Trainer wird mit solchen Leuten wie Selcuk Sahin oder Panda Demirel nicht zusammenarbeiten wollen, wieso ist das für Ali Koc so schwer zu verstehen?

    Vor einer neuen Trainerverpflichtung müssen bei FB folgende tiefgreifende Vereinsstrukturen geschaffen werden.

    Ebene E1: Präsident ( Ali Koc ) / Vorstand

    Ebene E2: Gerneral Manager und Ansprechpartner für den Präsidenten in sportlichen Fragen so eine Art Maurizio Gherardini wie in der FB Basketballabteilung.

    Ebene E3: Sportliche Leitung / Teammanager

    Vorher brauchst du keinen neuen Trainer verpflichten, mit Erme, Selcuk, Volkan und Co. geht das einfach nicht, da kannst du noch 10 weitere Trainer verpflichten, das würde niemals funktionieren.

  3. Avatar
    24. Februar 2021 um 7:05 —

    Ich hab mal auf transfermarkt.de geschaut, welche Trainer aktuell zu haben sind. Da sind schon einige Namen die Sinn machen und auch ins Budget von FB passen könnten.
    Namen wie Frank Lampard, Luciano Spalletti, Marco Silva, Leandro Jardim, Vincenzo Montella, Mark Hughes, Bruno Labbadia, Quique Sanches Flores und Sylvinho sind meiner Meinung nach gute Trainer die FB übernehmen könnten.
    Hier mal der Link zum selber gucken https://www.transfermarkt.de/trainer/verfuegbaretrainer/statistik

    Gerade Lampard, Jardim, Montella oder Spalletti wären gute Leute die mit dem vorhandenen Material arbeiten könnten. Auf einen türkischen Trainer würde ich nicht mehr setzen, da hat FB fast alle durch und mit diesen hat man nur schlechte Erfahrungen erlebt. Ich würde, mal angenommen Terim hört zum Saisonende auf, auf einen der vier oben genannten Trainer setzen. Weniger als das was Terim verdient werden sie bestimmt nicht verlangen. Der letzte gute ausländische Trainer bei uns war Mancini, der wie ich finde, hervorragende Arbeit geleistet hat. Nur sprang kein Titel in seiner Amtszeit heraus.
    Wen ich seit Jahren in der Türkei sehen will, egal ob bei uns oder FB oder BJK, ist, Pal Dardai. Den Namen habe ich hier so oft reingeschrieben. Aktuell hat er Hertha Berlin übernommen bis die Saison zu Ende ist. Davor hatte er den Chefposten abgegeben und hat die Jugendmannschaft übernommen. Man könnte da einen Vorstoß mal planen.

    Ich würde vorschlagen einen der Trainer zu übernehmen, die ich reingeschrieben habe und ihm wirklich mal 2 Jahre eine Jobgarantie geben. Ein Mancini hätte bei uns die Meisterschaft im nächsten Jahr garantiert geholt. Man muss ausländischen Trainern eben 1 Jahr Zeit geben um mit der Liga klar zu kommen und sich auf die Teams einzustellen. Hier wird ein total anderer Fußball gespielt als in England, Frankreich oder Italien. Im 2. Jahr wird es dann ernst und dann müssen die Ergebnisse stimmen.

    Ich bin gespannt wen oder ob FB holt.

  4. Avatar
    23. Februar 2021 um 23:14 —

    Hier die Süperlig mal einfach und verständlich für alle erklärt….

    Erol Bulut / Fenerbahce: 4-2-3-1
    Fatih Terim / Galatasaray: 4-1-4-1
    Abdullah Avci / Trabzonspor: 4-2-3-1
    Aykut Kocaman / Akbil: 4-1-4-1
    Sergen Yalcin / Besiktas: 4-1-4-1
    Fuat Capa / Kasimpasa: 4-1-4-1
    Cagdas Atan / Alanyaspor: 4-2-3-1
    Marius Sumudica / Caykur Rizespor: 5-3-2
    Riza Calimbay / Sivasspor: 4-1-4-1
    Ünal Karaman / Göztepe: 4-2-3-1
    Ricardo Sá Pinto / Gaziantep FK: 5-3-2
    Senol Can / Fatih Karagümrük: 4-1-4-1
    Ilhan Palut / Konyaspor: 4-2-3-1
    Hikmet Karaman / MKE Ankaragücü: 4-1-4-1
    Ali Ravci / Yeni Malatyaspor: 4-4-2
    Ömer Erdogan / Hatayspor: 4-2-3-1
    Ugur Kulaksiz / Kayserispor: 4-2-3-1
    Ersun Yanal / Antalyaspor: 4-2-3-1
    Hakan Kutlu / Denizlispor: 4-2-3-1
    Mehmet Altiparmak / Genclerbirligi Ankara: 4-2-3-1
    Mesut Bakkal / Erzurumspor: 4-2-3-1

    Fazit…..

    19 türkische Trainer, 2 ausländische Trainer, 11 Teams mit einem 4-2-3-1 Spielsystem, 7 Teams mit einem 4-1-4-1 System, 2 Teams mit einem 5-3-2 System und eine Mannschaft mit einer 4-4-2 Formation.

    Insgesamt nur 3 Süperligteams mit 2 Stürmern in der Startformation, 18 Teams mit nur einem Stürmer in der Anfangself.

    18 von 19 türkischen Trainer mit nur einem Stürmer in der Startelf, 2 von 2 ausländischen Trainer mit 2 Stürmern in der Startelf.

    Fangfrage: Was ist euch als türkischer Fussballfan lieber, 2 Stürmer in der Anfangself oder nur einer?

    Wenn ihr für 2 Stürmer plädiert, dann kann ich nicht verstehen, warum ihr so auf türkische Trainer steht die nur einen Kack Stürmer auf den Platz schicken?

    Ich meine, habe ich jetzt klar und verständlich erklären können, aus welchen Gründen ich bei FB in Zukunft einen ausländischen und keinen türkischen Trainer mehr sehen möchte?

    • Avatar
      24. Februar 2021 um 4:40

      Auch wenn FB ein ausländischen Trainer holt. Das ganze Gerüst wackelt und ist seit über 10 Jahren kein Gerüst mehr. Fenerbahce hat keine Stammformation.
      Jeder spielt wie er möchte, regt sich auf wenn er ausgewechselt wird, und wird ne Woche später wieder eingesetzt.
      Da ist definitiv der Trainer schuld und greift nicht durch doch was soll erol machen? Caner auf die Bank, wer soll für Caner spielen?
      Habe irgendwie das Gefühl dass das ganze den Spielern bei FB egal ist. Es gibt kein Ehrgeiz zu sehen, keine Siegermentalität. Hunger nach Erfolg. Tut mir leid aber da sehe ich noch die nächsten paar Jahre kein Erfolg…egal ob da jetzt ein Türke kommt oder ein Ausländer.
      Was soll der Ausländer machen, der wird wahrscheinlich nicht mal richtig verstanden…

  5. Avatar
    23. Februar 2021 um 19:16 —

    Leute, ihr beschwert euch über Okan Buruk. Angeblich sei er als Trainer nicht gut genug für Fener, was ich für Schwachsinn halte, aber okey.

    Dann schlagt doch mal ein paar Namen vor, die realistisch sind und die ihr gerne bei Fenerbahce sehen würdet.
    Bitte keine Namen a la Lucien Favre, der bleibt in den Europäischen Top 5 Ligen (fand eh das Dortmund einen riesen Fehler mit seiner Entlassung gemacht hat).

    Also, wen würdet ihr gerne anstelle von Erol Bulut sehen, bei dem ich glaubt, dass er Fener nächste Saison zum Meister Titel führen wird?

    • Avatar
      23. Februar 2021 um 21:03

      1.) Sylvinho

      2.) Marco Silva

      3.) André Villas-Boas

      4.) Bruno Lage

      5.) Robert Moreno

      6.) Vladimir Ivic

      Ich denke, dass viele dieser Trainer im machbaren Budget liegen und man sich hier nicht finanziell übernehmen muss.

    • Avatar
      24. Februar 2021 um 4:51

      Habe mal nach dem ersten Trainer gegoogelt weil mir der Name nichts gesagt hat:

      – der typ war 3 Monate bei Lyon Trainer
      – waren insgesamt 11 Spiele
      – bevorzugte Aufstellung 4-3-3
      – 13 Punkte aus 11 spielen
      – 17:10 Tore

      Im Ernst efsane? Dann willst du diesen Trainer bei Fener sehen? Hauptsache ein Ausländer? Also bitte….

  6. Avatar
    23. Februar 2021 um 18:31 —

    In der 62 jährigen FB Süperlig Historie hatten wir mit Mustafa Denizli, Aykut Kocaman und Ersun Yanal nur 3 türkische Trainer die den Titel holen konnten.

    Deshalb wäre es absolut unrealistisch, von einem wie Erol Bulut einen Titelgewinn zu erwarten. Nur ein ausländischer Trainer kann bei FB erfolgreich sein und Titel gewinnen, aber sicherlich kein türkischer Trainer, ein Blick auf die 62 jährige FB Süperlig Historie müsste eigentlich ausreichen um das zu kapieren.

  7. Avatar
    23. Februar 2021 um 13:10 —

    Okan Buruk ?
    Da haben wir es schon wieder. Warum sollte ausgerechnet er jetzt besser sein als Bulut und würde er uns wieder auf die Erfolgsspur bringen ?

    Das bezweifle ich stark !

    Du kannst natürlich einen Allegri oder Favre oder ein deutschen Trainer holen, die dann mehr Ahnung von Fußball haben als Erol Bulut, aber die würden für unter 3,5 Mio Euro nicht kommen.

    Und wenn es trotzdem nicht läuft ? Dann kann man bei einem 2 Jahresvertrag wieder den Trainer ausbezahlen damit man Ihn feuern kann.

    Wenn Ali Koc mir einen Trainer bringt, der es dann auch packt, dann immer her damit. Ich bin offen für alles.

    Zudem müssen wir weiter an der Kaderplanung schrauben.

    Wir brauchen im Kader mindestens noch 2x Schlüsselspieler und das auf den Flügeln. Einer LF und der andere RF.

    Diese Flügelspieler müssen schnell sein, sie müssen Dribblingstark sein, sie müssen eine gute Technik haben und sie müssen die Mauer der Anadolu Klubs durchbrechen können, zudem müssen sie einen guten Abschluss haben.

    Ein Luis Nani dem ich immer noch hinterher trauere war so ein Spieler.
    Und den brauchen wir quasi doppelt auf beiden Flügeln.

    Osayi-Samuel, Thiam, Gümüs,Valencia haben Qualitäten um bei Rizespor zu spielen, aber nicht für Fenerbahce.

    Wäre ein Diego Perotti nicht verletzt und würde er jedes Spiel durchspielen bisher, dann wäre Fenerbahce wahrscheinlich schon mit 10 Punkten vor Galatasaray.

    Denn die Qualität ist bei Perotti vorhanden. Nur ist er schon die gesamte Saison über verletzt.

    Es gibt bestimmt auch Trainer die mit dem jetzigem Fenerbahce Kader Meister werden, aber die werden niemals kommen, da die Süper Lig sowie Fenerbahce kein Maßstab für Sie sind,

    und die restlichen Trainer haben einfach nicht das Zeug dazu um mit diesem Kader Meister zu werden.

    Daher müssen wir weiterhin an der Kaderplanung arbeiten und jede kleinste Baustelle schließen, so dass wir auch ohne Trainer dann Meister werden.

    Dann kannst du nämlich auch ein Affen auf die Trainerbank einstellen und Ihn mit Bananen bezahlen.

    Gökhan, Caner, Ciftpinar, Serdar Aziz, Lemos können nächste Saison weg. Diesen Müll braucht keiner.

    Neben Szalai, Tisserand, Novak, Sangare ( die letzten 3 haben allerhöchstens Bankspieler Qualitäten)

    müssen 1x LV 1x RV und 2x IV verpflichtet werden.

    Das Mittefeld sowie Torwartposition braucht nicht geändert zu werden.

    Beim Angriff würde ich nur

    Thiam, Ferdi, Osayi – Samuel behalten, den Rest rausschmeißen. Wobei die 3 aufgezählten Spieler auch nur für die Bank gut wären, wenn überhaupt.

    Und da muss nächste Saison auch was kommen.

    2x neue Stürmer (mit Europa League Qualität)
    1x LF (mit Europa League Qualität)
    1x RF (mit Europa League Qualität)

    Das wären dann 8 neu Verpflichtungen und
    das ganze müsste dann ca. 25 Mio Euro kosten.
    Da Irfan Kahveci erst vor kurzem für 7 Mio Euro gekauft worden ist, würde ich Ozan Tufan im Sommer verkaufen, damit man das ganze auch finanzieren kann.
    Samatta sollten wir auch schnell für 3-5 mio Euro loswerden, bevor sein Marktwert noch weitersinkt.

    Dann könnte es klappen ohne Trainer Meister zu werden.

    • Avatar
      23. Februar 2021 um 13:19

      Na immerhin hat Okan zwei Pokale vorzuweisen?!
      Was hat ein Bulut bisher erreicht dass er überhaupt Trainer von FB geworden ist?

    • Avatar
      23. Februar 2021 um 14:47

      @ultraslan1905

      Okan hat zwar 2x Pokale, er hatte aber auch ein guten Kader ohne Verletzte Spieler gehabt. Bisschen Glück muss man auch haben.

      Der Hauptgrund für sein Meistertitel war auch nicht sein Gehirn, sondern Edin Visca der ganz alleine 26 Scorepunkte in der Süper Lig verbuchte.

      Und wie gesagt,

      ich bezweifle stark das Okan mit dem jetzigem Fenerbahce Kader Meister werden würde, selbst wenn er ein bessere Trainer wäre als Erol Bulut.

      Dafür hat er in der aktuellen Saison komplett versagt.

    • Avatar
      23. Februar 2021 um 15:37

      Ein guter Kader nutzt nichts wenn die Spieler nicht funktionieren. Siehe FB. Bestes Beispiel.

      Letzte Saison hatte GS am Anfang das beste Kader. Und was hat es gebracht? Nichts.

      Visca hatte 26 Scorerpunkte aber die restlichen Spieler haben funktioniert.

      Wenn du so schaust, wie kannst du dir vorstellen das Diagne Torschützenkönig geworden ist?

  8. Avatar
    23. Februar 2021 um 12:54 —

    Wenn es um Transfers geht, würde Okan in ihr Schema passen. Er ist GS´li und das reicht ja aus bei FB 😛 Jetzt müssen wir nur nach außen unser Interesse zeigen.

    Ich finde man sollte mit Terim es so langsam absprechen, ob er im Sommer aufhören möchte, oder nicht. Er hat ja schon die Anzeichen gegeben. Ich könnte mir das auch gut vorstellen. Angeblich möchte Gounghzou (Oder wie die geschrieben werden) Terim haben… Nur dann sollte man sich schon jetzt um einen Buruk bemühen, bevor er jetzt komplett irgendwo anders anfängt.

    Bei Fener muss man schauen. Ein Bulut wird garantiert nicht noch ein Jahr bei Fener bleiben. Da bin ich mir sicher. Ob er diese Saison schon fliegt? Ich denke die Wahrscheinlichkeit liegt im Moment so bei 70 %. Nach einer Niederlage gegen Trabzon steigt die Wahrscheinlichkeit auf 80-90 %.

    Nur dann ist das fast die letzte Chance von Koc. Und da muss dann jemand her, wo die Fans auch erstmal ruhig gestellt werden… Und da ist der einzig realistische Trainer der Mann mit der weißen Nase: Christoph Daum…

  9. Avatar
    23. Februar 2021 um 12:04 —

    Ich denke Okan wird kommende Saison bei Galatasaray anheuern, nachdem Fatih Terim gefeuert wird.

    Ali Koc wird in die nächste Saison mit Aykut Kocaman als Trainer starten.
    Irgendwie hat Ali Koc bisher alles genau so gemacht, wie Aziz Yildirim, ich sehe mittlerweile zwischen den beiden Präsidenten keinen Unterschied. Da liegt eine weitere Verpflichtung von Aykut Kocaman sehr nahe.

    • Avatar
      23. Februar 2021 um 12:56

      Was heißt hier gefeuert? Bis jetzt hat Terim eine sichere Stelle. Und das ist das gute an Cengiz. Er ist für türkische Verhältnisse recht geduldig.

      Wenn, dann wird er selbst aufhören. Denke ich zumindest. Er hat ja auch schon einige Anzeichen gegeben.

      Und Aykut Kocaman wieder bei Fener? Das wäre so schön 😛 ^^

  10. Avatar
    23. Februar 2021 um 11:24 —

    Wenn man das System in Samandira das z.Z. aus Küngelei und Agabey Mentalität besteht nicht von grundauf erneuert, dann kann selbst ein Mourinho, Guardiola oder Klopp bei FB nicht erfolgreich sein.

    Es ergibt überhaupt keinen Sinn, solche ehemaligen FB Spieler wie Erme Belözoglu, Volkan Demirel oder Selcuk Sahin in Samandira in solche wichtigen Positionen zu bringen, da diese 3 auch zu ihrer aktiven Zeit als Spieler diejenigen waren die dem FB Erfolg jahrelang im Weg standen und den Erfolg durch ihre Inkompetenz und ihr viel zu großes Ego verhindert haben.

    Waren es nicht Emre Belözoglu, Selcuk Sahin und insbesondere Volkan Demirel die 2014 einen Meistertrainer Ersun Yanal haben wegekeln lassen? Und dieses System der Küngelei wird unter Ali Koc einfach weitergeführt.

    Um sportlich erfolgreich zu sein, muss man in Samandira erst mal professionelle Strukturen bestehend aus professionellen Leuten aufbauen und das Trainingsgelände keinen Amateuren wie Erme, Volkan oder Selcuk überlassen.

    Professionelle Strukturen kann man nicht mit diesen Leuten aufbauen, da diese solange sie in Samandira das Sagen haben niemals zulassen werden, das sie ihre großen Kompetenzen und Privilegien verlieren werden.

    Emre, Volkan und Selcuk tun in Samandira nur Tee und Kaffee trinken und Billard spielen, etwas anderes interessiert sie sowieso nicht. Solange diese Amateure im Verein sind, wird sich sportlich rein gar nichts ändern.

    Und Ali Koc ist für mich auch ein absolut inkompetenter Amateur, der von Fussball nicht die geringste Ahnung hat.

  11. Avatar
    23. Februar 2021 um 9:41 —

    Mein Favorit wäre Lucien Favre, aber der wird sich niemals für FB entscheiden und ich glaube auch nicht, dass die Schwachmaten im FB Vorstand den jemals verpflichten könnten.

    Was Okan Buruk angeht, so wird er als GS’li von vielen FB Anhängern von vorn herein abgelehnt, den können wir nicht verpflichten.

    Bei uns brauchen sie 6 Monate um einen neuen Trainer zu holen, wahrscheinlich haben sie sich bis jetzt nicht die geringsten Gedanken über einen Nachfolger gemacht.

    Wenn sie diesen Erol Bulut feuern sollten wovon in nicht ausgehe, dann wird wahrscheinlich Mehmet Aurelio oder schlimmer noch Volkan Demirel übernehmen, mehr traue ich Ali Koc und dem FB Vorstand in Sachen neuer Trainer aufgrund der vergangegen Saison einfach nicht zu.

    • Avatar
      23. Februar 2021 um 10:31

      Ich denke nicht, dass auch irgendjemand von den Herren lucien favre kennen. Denn dann müssten die ja gucken was außerhalb der Türkei geschieht, ist denen zu viel Arbeit.
      Wie du richtig geschrieben hast,würde volkan demirel oder selcuk sahin wohl die Nachfolge antreten. Mehr kann man diesem Vorstand nicht zu trauen.
      Ah oder natürlich sie holen kocaman oder yanal zurück . Diesen move kann man sich bei fenerbahce durchaus vorstellen
      Kennt man ja .. .

    • Avatar
      23. Februar 2021 um 12:44

      Lucien Favre würde ich mir überhaupt nicht für euch wünschen. Der ist mir mit seiner Art viel zu ruhig – passt also nicht so zu Fener – m. M. n.

      Allerdings bin ich auch Trainer wie Daum oder A. Kocaman bei Fener gewohnt.

  12. Avatar
    23. Februar 2021 um 9:11 —

    Das Erol Bulut besser früher als später rausgeschmissen wird, ist denk ich mittlerweile allen FB Fans klar.

    Doch man sollte gescheiten Ersatz parat haben. Und wenn ihr mich fragt, so sollte dies ein deutscher Trainer sein!

    Türkische Trainer können nichts ausser Schiris die schuld geben oder sich x mal entschuldigen.
    Gesehen bei Kocaman, Yanal, Kartal, Bulut uvm

Schreibe ein Kommentar