Süper Lig

Nuri Sahin mischt die Liga auf: Antalya setzt Siegeszug gegen Hatay fort

Gemeinsam mit Fenerbahce und Kasimpasa ist Fraport-TAV Antalyaspor in der Süper Lig aktuell die Mannschaft der Stunde. Seit zehn Spielen ist die Truppe von Trainer Nuri Sahin inzwischen ohne Niederlage, das 4:1 im Montagsspiel gegen Atakas Hatayspor war zugleich der fünfte Dreier in Folge. Bedeutet in der Tabelle: Die „Skorpione“ stehen mit 47 Punkten auf Platz neun, der Rückstand auf Platz vier und einen Europapokalplatz beträgt bei noch sechs ausbleibenden Saisonspielen gerade mal sechs Zähler. Ernüchterung hingegen bei Hatayspor. Zwischenzeitlich sogar mal auf Platz zwei hochgeklettert, sind die Rot-Grünen inzwischen auf Platz acht abgerutscht. Nur eine der letzten fünf Ligapartien konnte der Verein aus Antakya dabei siegreich gestalten.

Antalyaspor sehr effizient vor dem gegnerischen Tor

So deutlich wie das 4:1-Endergebnis war der Spielverlauf in Antalya allerdings nicht. Die Gäste waren zunächst das klar torgefährlichere Team, mussten sich nach 35 Minuten dennoch mit einem deutlichen 0:3 auseinandersetzen. Bedanken durfte sich Nuri Sahin bei seinen immens effizienten Vorderleuten. Drei Chancen – drei Tore: Haji Wright (16., 29.) mit seinen Saisontoren Nummer acht und neun sowie Naldo per Kopf (35.) sorgten für klare Verhältnisse. Auch wenn Mame Diouf (38.) noch vor der Pause auf 1:3 verkürzte, hatte man in der Folge nicht den Eindruck, dass sich Hatayspor noch etwas ausrechnet. Nach starker Vorlage von Dogukan Sinik entschied Luiz Adriano die Partie dann nach 55 Minuten. Hatay musste ab Minute 67 sogar mit einem Mann weniger spielen und war am Ende mit dem 1:4 noch gut bedient.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin, Floranus, Veysel Sari (85. Bahadir Öztürk), Naldo, Güray Vural, Hakan Özmert (61. Poli), Fernando, Ndao (61. Gökdeniz Bayrakdar), Dogukan Sinik (68. Ghacha), Luiz Adriano, Haji Wright (85. Fredy)

Atakas Hatayspor: Munir, Kamil Ahmet Cörekci, Fatih Kurucuk, Burak Öksüz, Adekugbe, Onur Ergün, Ribeiro, El Kaabi (60. Saint Louis), Benzia (75. Selimcan Temel), Lobjanidze (75. Sadik Bas), Diouf (86. Bertug Özgür Yildirim)

Tore: 1:0 Wright (16.), 2:0 Naldo (29.), 3:0 Wright (35.), 3:1 Diouf (38.), 4:1 Adriano (55.)

Rote Karte: Ribeiro (67., Hatayspor)

Gelbe Karten: Fernando (Antalyaspor) – Lobjanidze (Hatayspor)





Vorheriger Beitrag

Wirrwarr um Sportdirektor Kazanci: Besiktas dementiert Aussagen – Journalist Yildirim hält daran fest

Nächster Beitrag

Acun Ilicali spricht über Özil und Babel und verspricht Hull City-Fans mindestens acht Transfers

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar