Türkischer Fußball

Nach Süper Lig-Aufstieg: Adana Demirspor verlängert mit Trainer Samet Aybaba

Der Zweitligameisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Süper Lig folgte bei Adana Demirspor eine Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Samet Aybaba. Wie der Verein am Montag bekanntgab, wurde der Kontrakt mit dem 65-jährigen Übungsleiter um zwei Jahre verlängert. Damit bleibt Aybaba weiterhin an seinem Geburtsort Adana. Nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit in der Türkei, da oftmals die Klubs nach dem Aufstieg in die höchste türkische Spielklasse ihre Trainer durch neue Coaches ersetzen. Aybaba übernahm die „Blauen Blitze“ am 22. Februar und stand elf Partien an der Seitenlinie.

In diesem Zeitraum holte „ADS“ einen Zwölf-Punkte-Rückstand zu Tabellenführer GZT Giresunspor auf und wurde schließlich Meister in der TFF 1. Lig. Dabei kam die Mannschaft unter Aybaba auf bärenstarke 2,82 Punkte pro Partie. Aybaba war nach Ümit Ozat und Cüneyt Dumlupinar der dritte Trainer von Adana Demirspor in der abgelaufenen Spielzeit und führte den Verein nach 26 Jahren wieder in die erste türkische Liga zurück. Zudem schaffte es Aybaba nach den Saisons 1996/97 (HES Kablo Kayserispor) und 2016/17 (Demir Grup Sivasspor) einen Klub zum Aufstieg in die Süper Lig zu führen.





Vorheriger Beitrag

Besiktas: N'Koudou & Mensah wieder im Kader - Töre & Hutchinson fehlen!

Nächster Beitrag

Saisonfinale: Zwei verletzte Spieler bei Trabzonspor