Galatasaray

Nach Galatasaray-Sieg gegen Athen: Mariano schließt Wechsel aus

Rekordmeister Galatasaray hat die Generalprobe vor dem Super-Cup gegen Zweitligist Akhisarspor am Mittwochabend erfolgreich bestanden. Im heimischen Türk Telekom-Stadion wurde der griechische Vertreter Panathinaikos Athen verdient mit 2:1 besiegt. Für die Tore vor knapp 10.000 Zuschauern sorgten Neuzugang Adem Büyük (10.) und Ryan Donk (61.). Den Gästen aus Griechenland gelang in der Nachspielzeit durch Konan immerhin der Ehrentreffer. Zum Einsatz kam auch der kürzlich verpflichtete Emre Mor, der einen soliden Einstand im Galatasaray-Dress feierte. Die Rufe des eigenen Anhangs nach einem Falcao-Transfer waren im Türk Telekom-Stadion ebenfalls unüberhörbar.

Mariano: „Bleibe noch ein Jahr bei Galatasaray“

Den zweiten Treffer der „Löwen“ bereitete Rechtsverteidiger Mariano vor. Um den 33-jährigen Brasilianer halten sich die Gerüchte bezüglich eines vorzeitigen Abschieds aus der Türkei. Laut Mariano allerdings nicht mehr als nur Gerüchte, wie er nach Spielschluss bestätigte. „Ich habe noch ein Jahr Vertrag. Daher möchte ich diesen Vertrag auch erfüllen und bei Galatasaray bleiben. Was danach passiert, muss man sehen.“ Stark machte sich Mariano indes für eine Verpflichtung von Ever Banega, seinem ehemaligen Teamkollegen aus Sevilla-Zeiten. „Er ist ein klasse Spieler und würde Galatasaray enorm helfen. Auch menschlich hatten wir einen sehr guten Draht zueinander. Es war toll mit ihm zusammenzuspielen.“

Startaufstellung Galatasaray

Okan Kocuk, Mariano, Christian Luyindama, Marcao, Yuto Nagatomo, Ryan Donk, Seri, Jimmy Durmaz, Adem Büyük, Younes Belhanda, Babel

Eingewechselt: Selçuk İnan, Yunus Akgün, Erencan Yardımcı, Martin Linnes, Ömer Bayram, Konstantinos Mitroglou, Atalay Babacan, Emre Mor


 

Vorheriger Beitrag

Deniz Türüc: "Die Fenerbahce-Fans sind einmalig!"

Nächster Beitrag

Einigung erzielt: Yusuf Yazici verlässt Trabzonspor Richtung Lille!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

1 Kommentar

  1. Avatar
    4. August 2019 um 13:25

    Ich fand alles sehr gestern.. Jimmy Durmaz hat mir sehr gefallen.. Und Emre Mor hat gezeigt was gehen kann.. Hoffe das Terim den Faden zu ihm nicht verliert… Wir fanden Bruma oder Rodriquez schnell?? Die beiden sind nix zu Emre wenn er mal die Form hat und seine Scbelligkeit ausspielen kann.. Bin sehr happy das er da ist.