Galatasaray

Auslosung Europa League: Das sind die möglichen Gegner von Galatasaray

Am Freitag ab 12.00 Uhr werden die Achtelfinal-Paarungen in der UEFA Europa League ausgelost. Als gesetztes Team in Lostopf 1: Der türkische Vizemeister Galatasaray. Trotz des Gruppensieges warten auf die Gelb-Roten zum Teil hochkarätige Gegner in der Runde der letzten 16 Teams. Ausgespielt werden die Achtelfinal-Duelle am 10. und 17. März.

Der Modus

  • Acht Gruppensieger der UEFA Europa League-Gruppenphase (gesetzte Teams)
  • Acht Sieger der K.o.-Runden-Play-offs der UEFA Europa League (ungesetzte Teams)

Gesetzte Teams

Roter Stern Belgrad (SRB)
Eintracht Frankfurt (GER)
Galatasaray (TUR)
Bayer Leverkusen (GER)
Olympique Lyon (FRA)
AS Monaco (FRA)
Spartak Moskau (RUS)
West Ham United (ENG)

Ungesetzte Teams

Glasgow Rangers (SCO)
FC Sevilla (ESP)
FC Porto (POR)
RB Leipzig (GER)
Betis Sevilla (ESP)
FC Barcelona (ESP)
Atalanta Bergamo (ITA)
Sporting Braga (POR)






Vorheriger Beitrag

Nach schrecklicher Vorstellung in Prag: Fenerbahce scheidet aus der Conference League aus

Nächster Beitrag

Vorbereitungen auf die Elite-Runde: Türkische U17 mit Licht und Schatten gegen Italien

10 Kommentare

  1. 25. Februar 2022 um 16:41

    Traore bekommt einen Snack in Form von Ömer Bayram… Der wird ihn verspeißen ^^

    Alter, haben wir eine Luck 😀

    Aktuell sehe ich das ganze eher schlecht für uns… Ich seh es schon kommen: Wir starten übermotiviert und mit zu viel respekt… Nach 5-10 Min. ist es vorbei und Barca macht in der ersten Halbzeit 2-3 Dinger rein… Und danach heißt es: Beten ist effektiver als unser Fussball…

    Schon gegen Göztepe tun wir uns schwer… Und gegen Rize wird es nicht anders aussehen. Ich kann mich immer nur wiederholen: Aktuell sehe ich einen Torrent nicht erfolgreich bei Gala werden. Hoffentlich täusche ich mich, doch es sieht so aus, dass er es nur in 2-3 Jahre schaffen könnte… Und aktuell haben wir nicht die Situation, so lange zu warten. Wir brauchen jemanden, der uns sofort aus der Sch… rettet…

    Ansonsten ein „mögliches“ Szenario, wie wir es schaffen könnten: Dr. Strange kommt und bringt ein anderes Gala Team aus einem anderen Universum… Oder ein schwächeres Barca Team… Darf er sich gerne aussuchen…

    Nein, jetzt mal im ernst: Wir holen ein unentschieden in barca raus (0-0/1-1) oder verlieren nur knapp… Und im Hinspiel machen die Fans so richtig Druck, sodass Barca nicht ins Spiel findet und wir von Minute zu Minute immer mehr Druck ausüben… Und natürlich müssen wir wie in der Gruppenphase spielen… ^^ Selbst wenn wir mit 11 Mann gegen 0 Mann spielen würden, würden wir aktuell nicht mal ein Tor schießen ^^

  2. 25. Februar 2022 um 14:00

    Die Situation ist klar!
    Haus, Auto, alle wertvollen materiellen Dinge zu Geld umwandeln und in das Weiterkommen von Barca investieren.
    Die werden uns wegfegen.
    Unsere Liga ist viel zu schwach, sind mittlerweile 19.
    in der Europa 5-Jahres-Wertung.
    Fener gestern ausgeschieden.
    Trabzon und Konya werden kommendes Jahr international auch nichts reißen.
    Sehe da echt schwarz für die kommenden Jahre.
    Das System ist zu korrupt. Es sind Leute ganz oben, die keine Ahnung von Fußball haben.
    Mittlerweile entscheiden Manager/Spieleragenten in der Türkei, wer spielt und wer nicht.
    Diese Ausländerregelung ist ebenfalls quatsch.
    Das wird nur den Anadolu-Clubs in die Taschen spielen.
    In Zukunft habe ich einzig und allein Hoffnung in den Nachwuchs. Aber diese Strukturen und Systeme müssen sich ändern. Sonst wird da gar nichts passieren.

  3. 25. Februar 2022 um 13:54

    Ich hatte es schon im Urin, dass Barcelona kommen wird. Barca ist natürlich das schwierigste Los von allen, da hätte ich liebend gerne Braga bekommen.
    Bis vor einigen Wochen und Monaten hätte ich gegen Barca nichts gehabt, nur nach der Winterpause scheinen die Spanier wieder in Form gefunden zu haben.
    Natürlich sind wir krasser Außenseiter, die einzigen beiden Vorteile die ich hier sehe, sind die, dass wir das zweite Spiel zu Hause spielen und es man nicht mehr durch die Auswärtstorregel weiterkommen kann.
    Man kann rausfliegen, keine Frage, aber es kommt auf die Frage an, wie wir das hin kriegen. Man kann rausgeschossen werden oder man fliegt erhobenen Hauptes raus. Und ich wünsche mir natürlich das zweite Szenario.

    Ich bin offen für Überraschungen, nur sind wir aktuell nicht in der Form hierfür. Wenn Torrent darauf besteht, Ömer Bayram, Berkan und Taylan spielen zu lassen dann sehe ich schwarz. So wie unser Trainer aktuell spielen lässt, deutet auch nichts darauf hin, dass wir Offensiv irgendwelche Akzente setzen werden.

    Wie gesagt ich lasse mich einfach überraschen und werde mit einem unwohlen Gefühl in die Partie gehen.

  4. 25. Februar 2022 um 13:35

    Vorteil es gibt keine ausländerregelung 😜
    Aber wenn ich dieses Bild mache im Kopf adama traore gegen ömer bayram, wünsche ich mir eine vollnarkose für das Spiel.

    Spaß bei Seite man weiß nie . Gegen Barca 10-0-0 spielen lassen auf Unentschieden dann zuhause vor 53.000 Leuten

  5. 25. Februar 2022 um 12:47

    Solange man sich gut präsentiert ist alles okay. Die EL ist nunmal durch die neue Regelung zu stark geworden.

    Man kann es positiv sehen, lieber gegen Barca ausscheiden wo man nichts vorwerfen kann, als gegen Slavia Prag sang und klanglos untergehen.

    • 25. Februar 2022 um 13:45

      Genau meine Worte.

  6. 25. Februar 2022 um 12:24

    War klar das Barca gezogen wird, jetzt gehts nur noch darum wie hoch wir beide Spiele verlieren

    • 25. Februar 2022 um 12:36

      Immerhin muss sich jetzt keiner mehr Hoffnungen machen 😀 Für unsere Spieler wird es aber eine schöne Erfahrung sein in einem Stadion wie Camp Nuo zu spielen.

  7. 25. Februar 2022 um 10:53

    Braga und Betis wären eventuell machbar auf dem Papier, wenn wir bis dahin unsere Form steigern können. Alle anderen wären fast unmöglich und wir müssten auf ein Wunder hoffen. Ich sehe auch Leute, die sich Rangers wünschen aber die haben Dortmund in beiden Begegnungen an die Wand gespielt und die würden uns auseinandernehmen. Barca ist auch wieder in Form.
    Wie gesagt: Braga oder Betis wäre unsere einzige Chance, bei allem anderen sehe ich schwarz.
    Ich habe aber das Gefühl, dass wir Rangers oder Porto bekommen.

    Irgendwie fühlt sich die Europa League dieses Jahr viel schwieriger an, als in den letzten Jahren. Man kommt als Gruppenerster weiter und muss dann bereits im Achtelfinale gegen Barca/Leipzig/Atalanta/Porto/Sevilla spielen. Das ist doch verrückt. Es fühlt sich an wie ein CL Achtelfinale.

  8. 25. Februar 2022 um 10:12

    Ich bin ja für Barcelona
    – besser gegen sie hochstellig verlieren als gegen z.b. Rangers
    – Torrent kennt sich vielleicht gut mit spanischen Mannschaften aus

    Momentan mit unserer Form sehe ich uns direkt ausscheiden. Die Frage ist nur wie.