Fenerbahce

Mesut Özil erfuhr auf Rückflug von Fenerbahce-Suspendierung: „Hatte nach der Trainingszeit gefragt“


Mesut Özil verriet über den YouTube-Kanal „PlaySpor“, wie er von seiner Suspendierung beim türkischen Erstligisten Fenerbahce erfahren hat: „Ich wusste nichts von dieser Entscheidung. Ich war an meinen freien Tagen in Deutschland, auf dem Rückweg rief ich wegen der Trainingszeit an. Da hieß es, ich müsse nicht kommen“, so der 33-Jährige. Trotz dieses Ereignisses demonstrierte der 92-malige DFB-Auswahlspieler und Weltmeister von 2014 seine Verbundenheit zum Klub aus Kadiköy und veröffentlichte über seine Social-Media-Kanäle ein Bild mit Türkei- und Fenerbahce-Flagge und den Worten „das einzig Wahre ist Fenerbahce“. Özil besitzt in Istanbul noch einen laufenden Vertrag bis 2024. In der aktuellen Saison kommt der frühere Profi von Real Madrid und dem FC Arsenal London auf neun Treffer und zwei Assists in 26 Begegnungen für „Fener“.





GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!



Vorheriger Beitrag

Fenerbahce-Verteidiger Filip Novak: „Hatte gehofft, dass Tschechien oder die Türkei sich für die WM qualifiziert“

Nächster Beitrag

„Er sagte, dass er sich um seine Weinberge kümmern muss“ – und erteilte Besiktas eine Absage

4 Kommentare

  1. 27. März 2022 um 11:03

    Ich denke schon, dass dieser Mesut Özil seinerzeit einer der Rädelsführer bei der Entlassung von V.P. war, vor allem mit seinem besonderen Verhältnis zur türkischen Presse und insbesondere zu diesem Ridvan „Seytan“ Dilmen hat er maßgeblich dazu beigtragen, dass er frühzeitig entlassen wurde, deshalb hält sich mein Mitleid über dessen FB Suspendierung in Grenzen.

    Das Unschuldslamm vom Lande braucht dieser Özil deshalb auch nicht spielen, es ist natürlich auch purer Zufall, dass er zuvor auch schon zweimal bei Arsenal von Mikel Arteta und Unai Emery aus dem Kader aussortiert wurde, da hat er sich natürlich auch absolut nichts zu schulden kommen lassen und es bei irgendwelchen geschäftlichen Rückflügen im Flieger erfahren oder?

    Das ist doch totaler Schwachsinn was der Vogel hier erzählt, ich meine wenn man 3 Mal am Stück in den letzten Jahren aus dem Kader gestrichen wird, dann sollte man sich mal einige Gedanken über das eigene Verhalten und vor allem die nicht vorhandenen sportlichen Leistungen machen oder?

    Schon bei Arsenal war er ja insbesondere unter den Arsenal Fans der meist kritisierte und gehasste Spieler im Kader, schon damals gab es keinerlei Relation zwischen Verdienst und sportlicher Leistung auf dem Platz und die Parallelen im FB Trikot gleichen sich in erstaunlicher Weise. Bei uns ist er auch der bestverdienende Spieler im Kader mit dem geringsten Engagement und sportlicher Leistung oder etwa nicht?

    Aber das diese unsägliche Geschichte um Özil so ein jähes Ende nehmen wird, war allen bis auf Acun, Koc und Co. sonnenklar, deshalb geht dieser erneute Fehltransfer für mich ganz klar auf die Kappe des FB Vorstandes, allen voran auf diesen Ali Koc, der hier erneut mit brutaler Inkompetenz bei dieser Personalentscheidung in Erscheinung tritt.

  2. 26. März 2022 um 13:31

    Wenn man sich ein teures Auto kauft, dann möchte man mit ihm auch so lange wie möglich fahren, damit man auch ein langen Nutzen davon hat.

    Man kauft sich ja kein Auto auf Kredit, um Ihn dann in der Garage verschollen zu lassen.

    Leider hat der Klub Fenerbahce keinerlei Nutzen von den Autos :

    Özil, Gustavo, Sosa, Tisserand, Kahveci, Novak, Tufan, Valencia.

    Diese geannnten Spieler fressen viel Gehalt, spielen aber wenig. Valencia zähle ich mittlerweile auch dazu weil er krass nachgelassen hat. Bei Ismail Kartal ist Valencia total abgetaucht.

    Gustavo hat gefühlt nur 3-4 Spiele bestritten, kassiert aber 3-4 Mio € Gehalt. Kriegt er pro Spiel pro 1 Mio € oder was ist mit dem Vogelnest los ?

    Das ist absolut verrückt und total unwirtschaftlich.
    Verlassen wird uns auch keiner aus freien Stücken.

    Spieler die nicht so oft Spielen, dürfen nicht soviel verdienen.

    • 26. März 2022 um 18:14

      Ganz ehrlich. Soll der Vorstand doch ka**en gehen!! Wer hat denn diese 36 Jährigen Versager zu Fener geholt? Mit utopischen Verträgen? Bin so wütend mann….

    • 26. März 2022 um 20:58

      Um diese Gehälter zu stemmen, bist du ausnahmslos auf die Euro Einnahmen in der Champions League angewiesen.

      Oder ein Fenerbahce Trikot muss hier mindestens 999 TL kosten und ein billig Stadionticket mindestens 499 TL, damit du wenigstens die Top 5 Gehälter des Fenerbahce Kaders finanzieren kannst.

      Dafür brauch ich auch nicht die Bücher von FB ansehen, dass erkennt man auch schon so.

      Das das Stadion bei diesen Preisen dann leer bleibt und die Trikots sich dann nicht verkauft, muss ich ja nicht erwähnen.

      Die Süperlig ist, was die Gehaltsliste angeht, auf den Top 10 Plätzen der 5 Jahreswertung.

      Da gabs Mal eine Seite der Gehälter von Fußballligen.
      Türkei auf Platz 8 oder 9.

      Aber auf welchem Platz der 5 Jahreswertung sind wir ?
      Auf Platz 19.

      Das ist einfach länger nicht hinnehmbar.
      Die Gehälter bei FB und bei den anderen Klubs müssten um die Hälfte nochmals gekürzt werden.

      Unser Kadergehalt von 35 Mio € muss hier nochmals drastisch auf 20-25 Mio € gesenkt werden.

      Aber dann sehe ich sowas wie bei Altay Bayindir, der einfach das doppelte verdient und jede Bonuszahlungen noch dazu bekommt.

      Da ist Ugurcan Cakir als Torhüter, der 4 Mal weniger verdient als Bayindir für den Verein definitiv wirtschaftlicher.

      Und die beiden sind Gleichgut. Da nimmt sich nicht viel.

      Das Problem ist auch, dass Fenerbahce für jeden Spieler als Geld angesehen wird.

      Es hat sich schon über 20 Jahre hinweg in den Köpfen der Menschen eingenestet, dass es bei Fenerbahce mehr zu holen gibt.

      Aber die Kassen sind leer und der Schuldenstand so hoch, dass er nie wieder abgebaut werden kann.