Süper Lig

Mert Cetin: „Es gibt Angebote aus der Türkei und dem Ausland“


Im Januar lieh Yukatel Kayserispor Innenverteidiger Mert Cetin von Hellas Verona für die Rückrunde aus. Nun läuft der Vertrag des 25-Jährigen aus und Cetin kehrt nach Italien zu seinem Stammverein zurück. Allerdings verriet der Abwehrspieler aus Ankara, dass ihm einige Angebote, auch aus der Türkei, vorliegen würden: „Im Januar kam ich zu Kayserispor. Als ich Verona verließ, lagen mir Angebote aus der Bundesliga und Ligue 1 vor. Vor meinem Transfer sprach ich mit unserer Präsidentin Berna Gözbasi und sie erklärte mir, dass hochkarätige Verstärkungen gemacht werden. Dies überzeugte mich und war ein wichtiger Faktor bei diesem Wechsel. Die Rückrunde verlief für mich gut. Ich habe zwölf oder 13 Partien bestritten. Ich fühle mich stark und bereit. Wir wollten den Pokal gewinnen, aber leider ist uns dies nicht gelungen. Die Kayserispor-Fans habe ich ins Herz geschlossen. Natürlich wäre ich gerne bei der Nationalmannschaft. Aktuell sind andere Spieler da. Doch vielleicht bin ich morgen schon wieder dabei. Entscheidend ist der Erfolg der Türkei. Ich bin Spieler von Verona und war nur hier, um für sechs Monate zu spielen. Es liegen mir Angebote aus der Süper Lig und aus Europa vor. Wir bewerten die Offerten und werden eine Entscheidung treffen“, so Cetin zur Nachrichtenagentur „DHA“.





Vorheriger Beitrag

Ferdi Kadioglu, Eren Elmali, Cenk Özkacar und Tiago Cukur erstmals für die Türkei

Nächster Beitrag

"Fehler meines Lebens": Ahmet Agaoglu bereut Abdülkadir Ömür nicht an Manchester City verkauft zu haben

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar