Türkischer Fußball

Mehrfacher Süper Lig-Meistertrainer Mustafa Denizli kehrt nach 38 Jahren zu Altay zurück

Der frühere türkische Nationalcoach und mehrmalige Meistertrainer der Süper Lig, Mustafa Denizli, wird der neue Übungsleiter seines Ex-Klubs Altay. Der 71-Jährige kickte als Spieler zwischen 1966 – 1983 beim Izmir-Vertreter, aus dessen Jugendabteilung er auch stammt. Nun kehrte der türkische Erfolgstrainer nach 38 Jahren zu seinem ehemaligen Verein zurück, um diesen in die Süper Lig zurückzuführen. Altay kann zwar keinen der beiden direkten Aufstiegsplätze mehr erreichen, aber die Playoff-Runde hat sich der Klub bereits gesichert. Im Zuge dessen wird zwischen den Plätzen drei bis sechs der TFF 1. Lig der letzte Aufsteiger für die Eliteklasse der Türkei ermittelt.

Denizli kommt Ruf des Klubchefs nach – Verein heißt den „großen Altayli Mustafa“ willkommen

Präsident Özgür Ekmekcioglu hatte Denizli gebeten, die Mannschaft in dieser kritischen Saisonphase zu übernehmen. Denizli kam diesem Ruf nach. In der laufenden Spielzeit sind noch zwei Partien zu absolvieren, bevor schließlich die alles entscheidenden Playoff-Paarungen feststehen. Nach 32 Spieltagen liegt Altay mit 57 Zählern aktuell auf Platz fünf in der Tabelle. Der Zweitligist kann nicht mehr aus den Playoff-Rängen verdrängt werden. Ziel sei es, dass Denizli das Team vor dem Start der Playoffs etwas näher kennenlernt und bereits sein System aktiv ins Spiel integriert. Zudem wird Altay versuchen die Saison noch auf dem vierten Platz abzuschließen. Der Traditionsklub hieß den „wiedergekehrten Sohn“, den „großen Mustafa“, willkommen.




Viele Erfolge als Trainer und Spieler

Mustafa Denizli gehört zweifellos zu den erfolgreichsten Trainern der Türkei. Der gebürtig aus Izmir stammende Fußballlehrer gewann drei Meisterschaften in der Süper Lig. Jeweils eine bei einem der drei großen Istanbuler Klubs BesiktasFenerbahce und Galatasaray. Mit Besiktas holte er 2009 sogar das Double. Daneben triumphierte der gebürtig aus Izmir stammende Übungsleiter mit Galatasaray zweimal im türkischen Supercup sowie einmal im Pokal. Bei der Europameisterschaft 2000 in Belgien und den Niederlanden führte er die türkische Nationalmannschaft ins Viertelfinale des Kontinentalwettbewerbs. In Deutschland trainierte der zehnfache Auswahlspieler der Türkei und ehemalige Topstürmer, der in 386 Ligaspielen 121 Treffer für Altay erzielte, in der Saison 1989/90 Alemmania Aachen. Zudem war er unter anderem auch in Aserbaidschan und dem Iran als Trainer tätig. 1980 wurde Denizli im Trikot von Altay mit zwölf Saisontoren gemeinsam mit Bursaspors Bahtiyar Yorulmaz Torschützenkönig der Süper Lig. Allerdings brauchte Denizli für diese Torausbeute nur 22 Partien, während Yorulmaz 27 Begegnungen bestritt.

Standings provided by SofaScore LiveScore


Vorheriger Beitrag

Istanbul: Champions League-Finale mit Zuschauern im Atatürk-Olympiastadion?

Nächster Beitrag

Süper Lig: Gibt es auch diese Saison keine Absteiger?

2 Kommentare

  1. 29. April 2021 um 16:02

    Altay Izmir kann auch denn Dritten platzt nicht erreichen !!!