Galatasaray

Mbaye Diagne: “Ich kehre zu Galatasaray zurück”

Stürmer Mbaye Diagne sprach mit dem Internet-Portal “Tuttomercato” über seine Zeit in Brügge und seine sportliche Zukunft, die zumindest vorerst in Istanbul liege: “Das Brügge-Abenteuer lief gut. Aber der spätere Verlauf gefiel mir nicht. Aber so etwas gibt es nun einmal im Fußball. Es läuft nicht immer, wie gewünscht. Ich blicke jetzt nach vorn”, so der Senegalese.

Der 28-jährige Torjäger erinnerte dabei daran, dass seine Ausbootung in Belgien mit der “Elfmeter-Krise” begonnen habe. nahm aber auch Positives mit: “In dieser Saison habe ich mir meinen Traum erfüllt und in der Champions League gespielt. Darüber bin ich sehr glücklich. Dass ich in allen Partien gespielt habe, ist ein weiterer wichtiger Punkt (zwei Einsätze vor der Suspendierung, Anm. d. Red.).

Diagne wartet auf Saisonende in der Türkei

Aktuell stehe eine Rückkehr zu Galatasaray im Raum: “Ich habe bei Galatasaray noch einen Vertrag bis 2023. Danach werden wir sehen, was passiert. Jetzt muss ich auf das Ligaende in der Türkei warten. Im Anschluss werden wir sehen, was ich machen kann”, erklärte der neunmalige senegalesische Nationalspieler.

Zum Titelgewinn mit Brügge, auch wenn er dabei kaum im Kader stand, sagte Diagne indes Folgendes: “Wir haben eine verdiente Meisterschaft eingefahren. Aber wir hätten sie auch anders gewinnen können. Bis zum Ausbruch der Corona-Seuche habe ich alles gegeben. Wir waren sicher, dass wir Meister werden, mussten dann aber stoppen. Zwei Tage nachdem Brügge zum Meister benannt wurde, verließ ich Belgien. Ich habe jetzt zwei Meisterschaften in Folge gefeiert, erst in der Türkei, dann in Belgien.”

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Fix: Sponsor-Legende Beko ziert wieder die Brust von Besiktas

Nächster Beitrag

Türkei: Nationaltrainer Senol Günes feiert 68. Geburtstag

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion