Galatasaray

Olympique Marseille an Galatasarays Erick Pulgar dran

Fiorentinas chilenischer Nationalspieler Erick Pulgar (28), derzeit an Galatasaray ausgeliehen, steht dem Vernehmen nach vor einem Engagement beim französischen Top-Klub Olympique Marseille. Galatasaray verpflichtete den erfahrenen defensiven Mittelfeldspieler kurz vor der Schließung des Winter-Transferfensters mit großen Hoffnungen, jedoch scheint Pulgar mit seinen Einsatzzeiten und Cheftrainer Domenec Torrent mit den Leistungen des Chilenen unzufrieden zu sein. Bis dato bestritt Pulgar vier Spiele für „Cimbom“, davon zweimal von Beginn an.

Sampaoli lockt Pulgar nach Marseille

Bereits in der letzten Transferperiode bemühte sich Marseille um einen Transfer des Chilenen, allerdings ohne Erfolg, da sich Pulgar für einen Wechsel per Leihe zu Galatasaray entschied. Jetzt wagen die Franzosen womöglich den nächsten Vorstoß. Grund für die frühe Suche nach einem Mittelfeldspieler scheint der baldige Abschied von Boubacar Camara zu Borussia Dortmund zu sein. Die Lücke, die Camara hinterlässt, soll von Erick Pulgar geschlossen werden, so die Spekulationen in den französischen Medien. Marseille-Coach Sampaoli soll hierbei eine entscheidende Rolle einnehmen. Der chilenische Nationalspieler ist ein ehemaliger Schützling von Sampaoli und durfte unter dem 61-Jährigen im Jahr 2015 sein Debüt für die chilenische „La Roja“ im Spiel gegen die USA feiern. Die Leihe von Pulgar bei Galatasaray endet nach der laufenden Saison, eine Kaufoption besitzt der Klub aus Istanbul nicht.


Autor: Oktay Gömek





Vorheriger Beitrag

Abdullah Avci nach Fenerbahce-Remis: "Eine Niederlage kam mir nie in den Sinn"

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Söyüncü mit starkem Auftritt gegen Leeds, Zeki Celik trifft für Lille