Türkischer Fußball

Kurz & Kompakt: TFF hebt Sperre von Rafael auf, Burak Yilmaz schießt Lille zum Sieg


Der TFF gab heute bekannt, dass die Gelb-Rote Karte von Basaksehir-Abwehrspieler Rafael da Silva im Spiel gegen Fenerbahce annulliert wird. Der Brasilianer hatte bei der 1:4-Niederlage in der 70. Minute nach Foulspiel und anschließendem Ballwegschlagen die Ampelkarte gesehen. Die TV-Bilder entschlüsselten anschließend jedoch, dass nicht Rafael, sondern Martin Skrtel das Foulspiel beging. Der VAR hatte es in dieser Szene versäumt zu intervenieren.

++++++++++++++++++++++

Auch in Fußball-Europa wurde unter der Woche gekickt. Dabei spielten sich insbesondere die türkischen Legionäre um Burak Yilmaz und Yusuf Yazici bei LOSC Lille in den Vordergrund. Yilmaz erzielte beim 3:2-Sieg in Montpellier den Siegtreffer seines Teams vier Minuten vor dem Ende. Die Vorlage kam von Yusuf Yazici. Für Yilmaz war es der siebte Saisontreffer, Yazici lieferte seinen dritten Assist.

++++++++++++++++++++++

Auch für Hakan Calhanoglu ist die englische Woche sehr erfolgreich verlaufen. Der Tabellenführer der Serie A gewann gegen Lazio Rom mit 3:2. Der Beitrag des Türken: Die Ecke für Ante Rebic zum 1:0, die Ecke für Theo Hernandez zum 3:2 in der Nachspielzeit und ein eigener Treffer per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 2:0. Coach Stefano Pioli erklärte nach dem Spiel, dass man Calhanoglu um jeden Preis im Team halten wolle. Er sei zuversichtlich, dass auch der türkische Nationalspieler an einem Verbleib interessiert sei.

++++++++++++++++++++++

Galatasaray und Präsident Mustafa Cengiz wurden vom TFF dem Disziplinarausschuss PFDK übergeben. Cengiz hatte sich im Laufe der Woche abfällig über den Verband und den Schiedsrichterausschuss geäußert, Galatasaray die Fünf-Spiele-Sperre von Fatih Terim öffentlich scharf kritisiert.

++++++++++++++++++++++

Georgios Tzavellas hat seinen Vertrag bei Tabellenführer Aytemiz Alanyaspor um zwei Jahre verlängert. Der 33-jährige Grieche kickt seit Januar 2017 beim Mittelmeerklub.

++++++++++++++++++++++

Die Mutter von Vincent Aboubakar ist verstorben. Das gab Besiktas heute bekannt. Ob der Angreifer im kommenden Ligaspiel gegen Demir Grup Sivasspor zur Verfügung steht, ist noch unklar.

++++++++++++++++++++++

Schon gewusst? Aufsteiger Fatih Karagümrük ist in der laufenden Saison zuhause noch unbesiegt. Aber: Auswärts wartet die Mannschaft von Senol Can immer noch auf den ersten Sieg. Am Samstag hat der Istanbuler Klub die nächste Chance, diese Serie zu brechen. Karagümrük gastiert ab 14.00 Uhr bei Göztepe.

++++++++++++++++++++++

Thema Göztepe: Mittelfeldspieler und Leistungsträger Guilherme steht unmittelbar vor einem Wechsel nach China. Das berichten zumindest übereinstimmend die türkischen Medienanstalten. Um welchen Verein es sich genau handelt, ist allerdings nicht bekannt. Der 29-jährige Mittelfeldmann ist noch bis Sommer 2022 an den Izmir-Vertreter verliehen, kann angeblich aber für eine fixe Ablösesumme in Höhe von 500.000 Euro wechseln.

++++++++++++++++++++++

Hes Kablo Kayserispor hat den Vertrag von Hasan Hüseyin Acar vorzeitig aufgelöst. Der 26-Jährige stand seit Sommer 2018 in Kayseri unter Vertrag und verlässt die Gelb-Roten nach 55 Spielen, sieben Toren und fünf Assists.

++++++++++++++++++++++

Kasimpasa hat Stürmer Gerard Gohou suspendiert. Der 31-jährige Ivorer kam in der laufenden Saison in nur einem Spiel zum Einsatz. Der Vertrag Gohous dürfte noch in der Winterpause aufgelöst werden.

++++++++++++++++++++++

Kayserispor muss noch etwas länger auf Keeper und Kapitän Silviu Lung verzichten. Der 31-jährige Schlussmann laboriert an einer hartnäckigen Oberschenkelverletzung. Lung hatte sich im Ligaspiel gegen Galatasaray (1:1) am 9. Spieltag verletzt.

++++++++++++++++++++++

IH Konyaspor muss den restlichen Saisonverlauf ohne Alper Uludag auskommen. Der 30-jährige Abwehrspieler fällt mit einem Kreuzband- und Innenbandriss mindestens sechs Monate aus. Uludag absolvierte in dieser Spielzeit bislang acht Pflichtspiele.

++++++++++++++++++++++

Yeni Malatyaspor hat den Leihvertrag von Keeper Guido Herrera aufgelöst. Der argentinische Schlussmann kehrt somit vorzeitig zu Club Atletico Talleres in seine Heimat zurück. Herrera absolvierte diese Saison drei Ligaspiele für Malatyaspor.


Vorheriger Beitrag

Siebtes Duell zwischen Terim und Avci - Falcao im Kader, Ekuban fällt wohl aus

Nächster Beitrag

Nach Trauerfall in der Familie: Besiktas ohne Top-Torjäger Aboubakar und Josef gegen Sivasspor