Galatasaray

Kolumne: Wieso Galatasaray den Sieg mehr braucht als Fenerbahce

Und jährlich grüßt das Murmeltier! Rekordmeister Galatasaray empfängt am Samstag vor heimischer Kulisse das formstarke Fenerbahce. Der letzte Sieg der „Löwen“ im Interkontinentalderby ist mittlerweile knapp fünf Jahre her. Es war Filigrantechniker Wesley Sneijder, der mit einem Doppelpack Gelb-Rot den letzten Dreier bescherte. Jedoch tut sich auch Fenerbahce  nicht gerade leicht dabei, die „Löwen“ zu bezwingen. Die letzten vier Derbys in den vergangenen zwei Jahren endeten allesamt Unentschieden. Zumeist handelte es sich dabei um unansehnliche Spiele mit wenig Tempo. Im Vordergrund standen vielmehr Tumulte, körperliche und verbale Auseinandersetzungen und Platzverweise.

Bislang: Fenerbahce hui, Galatasaray pfui

Demnach hegt man für Samstagabend große Hoffnungen darauf, dass Falcao, Luiz Gustavo, Nzonzi, Kruse & Co. mit all ihrer Klasse die Fans auf ihre Kosten kommen lassen. Unter Zugzwang stehen in Anbetracht des Status quo auf alle Fälle die Gastgeber. Galatasaray ist trotz der hochkarätigen Spielerverpflichtungen sehr mäßig in die Saison gestartet. Das Team von Terim hat noch kein erkennbares System im Spiel und konnte bislang selbst bei Siegen nicht überzeugen. Vor allem in der Vorwärtsbewegung mangelt es der Mannschaft von Terim an Spritzigkeit und schnellen Aktionen. Dem Starensemble fehlt ein Flügelflitzer wie Henry Onyekuru. Fenerbahce dagegen hat vor allem im eigenen Stadion immer wieder positive Akzente gesetzt. Unter der Führung von Klubikone Emre Belözoglu tritt die Mannschaft diese Saison als Einheit auf. Ein Indiz dafür: Selbst bei den kleinsten Fouls werden Schiedsrichter von der ganzen Truppe umzingelt und unter Druck gesetzt. Der anhaltende Erfolgshunger macht sich in dieser Saison immer wieder aus der Körpersprache der Spieler bemerkbar. Fenerbahce will die Meisterschaft um jeden Preis. Schließlich wurde man in den vergangenen Jahren von Besiktas und Galatasaray ziemlich in den Schatten gestellt. Auch wenn es erst der 6. Spieltag ist, wird dieses Derby meines Erachtens nach für eine kleine Vorentscheidung im Titelkampf der Istanbuler Klubs sorgen.

Galatasaray vs. Fenerbahce: Dreifachbelastung vs. Ligafokus

Eine Pleite im eigenen Stadion gegen Fenerbahce könnte den Rekordmeister nach dem enttäuschenden Saisonstart aus dem Konzept bringen. Der Rückstand auf die Gelb-Marineblauen würde sich auf fünf Zähler erhöhen und sicherlich für große Unruhe bei den Fans sorgen. Jedoch scheint es nach dem jetzigen Stand der Dinge sehr wahrscheinlich, dass die „Löwen“ nach der Rückkehr von den Champions League-Partien gegen Paris St. Germain und Real Madrid im Ligabetrieb weitere Zähler liegen lassen werden. Fenerbahce hat diese Saison keine Dreifachbelastung und könnte mit der Motivationsspritze aus dem Derby und einer Siegesserie in den Folgewochen davonziehen. Fakt ist: Galatasaray braucht den Dreier unbedingt, um zurück in die Spur zu kommen. Mit dem Triumph würde man Fenerbahce überholen und die aktuelle Euphorie in Kadiköy etwas eindämmen. Es wäre der perfekte Augenblick vor dem Ende der Sperre von Lehrmeister Terim. Ich gehe noch weiter und sage, dass Galatasaray bei einem Sieg vorerst zum größten Favoriten im Titelkampf avancieren wird. Bei einer Niederlage würde man diese Favoritenrolle auf dem Silbertablett an Fenerbahce servieren.

Vorheriger Beitrag

Medel, Quaresma & Co.: Wie schlagen sich die Besiktas-Abgänge jetzt?

Nächster Beitrag

Internationaler Vergleich: Die beliebtesten Fußball-Trikots

Hüseyin Yilmaz

Hüseyin Yilmaz

Wirtschaftswissenschaftler, Freier Sportjournalist, Kosmopolit, Hürriyet Gücer-Fan und Spor Toto Süper Lig-Liebhaber

26 Kommentare

  1. Avatar
    27. September 2019 um 12:04

    Cincon wird eine auf den Sack bekommen, so wie es dieser Verein verdient.

    Nur die türkischen Schiedsrichter retten sie immer.

    In Europa last 25 games 2 Siege 😂😂😂😂😂

    Tabi orda kimse sizin kicinizi kurtaramiyor.

    Von Fenerbahce werden 6 Spieler die türkischen Hymne am Derby Tag singen

    Vedat
    Deniz
    Tolga
    Emre
    Altay
    Ozan

    Von cincon wird nur eine die hymne singen

    – Cüneyt Cakir 😂😂😂😂

  2. Avatar
    26. September 2019 um 20:15

    Die Kommentarkultur hier ist teilweise echt grausam geworden… ist irgendetwas passiert? hab ich was verpasst. Versuche jetzt endlich als langjähriger Gazetefutbol-Leser auch mal bisschen “aktiver” zu werden. Das solch eine agressive Stimmung hier herrscht hab ich aber nicht erwartet.

    • Avatar
      27. September 2019 um 5:52

      Ich bin nie Aggressiv.. Aber das geht seit Jahren so.. Ich lese äußerst selten mal einen halbwegs positiven Bericht während eine Mannschaft die seit Jahren keinen Titel holt durchweg gelobt wird bis einem schlecht wird.. Es geht nicht gegen Fener oder die User..

      Ich kenne hier keinen einzigen Fener user der die Meinung teilt was hier stellenweise geschrieben wird..Wie kann es sein das einige Fenerlis hier schreiben das sie keinen Bock mehr haben Fener spiele zu sehen während man hier Berichte liesst als wäre Fenerbahce Barcelona.. Also man kommt sich da verarscht vor.. Klar Gala ist nicht Real aber alles schlechtzu reden geht mal gar nicht.

    • Avatar
      27. September 2019 um 11:59

      Die Cincons regen sich immer auf, aber jeder weiß wie die die Titel gewonnen haben die letzten 20 Jahre mit Fetullah Gülen I Love you Hoca.

      Deshalb verfasst GazeteFutbol nicht so viel postitives über diesen Verein, weil alles nur mit Betrug gewonnen wurde.

      Was soll man über so einen Verein schreiben ?

      Letzten 25 Spiele in Europa nur 2 gewonnen, ja klar weil es keine türkischen Schiedsrichter dort gibt die Cincon den Arsch retten. In Europa sieht man was cincon für ein Verein ist, gar nichts seid ihr Null.

      25 Spiele nur 2 siege Flaschen Verein.

  3. Avatar
    26. September 2019 um 19:41

    Nachtrag

    Kein einziger Feneruser lobt seine Mannschaft so arg wie ihr.. Ich frage mich langsam.. Haben die Fener user keine Ahnung oder versucht ihr verzweifelt die paar zu halten mit Bullshit.. Das ihr andere verkrault seht ihr nicht.

  4. Avatar
    26. September 2019 um 19:38

    Liebes Gazetefutbol Team

    Jetzt mal auf Melo Style und unter die Gürtelinie

    Könnt iht mal endlich eueren Kopf von Fenerbahces Arsch rausziehen und mal sachlich und neutrale Berichte schreiben????

    Seit Jahren kriecht ihr dene in weiss gott was rein und muss sagen das es schon widerlich ist wie ihr diese Mannschaft schönredet.. Ehrlich.. Jedesmal lasst ihr kein gutes Haar und ihr meint ihr seid objektiv???Das geht nicht an die Fenerfans hier.. Das geht an manche Schmierfinken die sich Redakteuere nennen und glauben Objektiv und neutral zu schreiben… Seit Jahren geht dad so.. Und ihr wundert euch warum ihr so gute User verloren habt?? Dann lasst mal Wind ins Hirn und denkt mal nach.. Bei allem Respekt aber einmal mit Profis… Einmal.

    • Avatar
      26. September 2019 um 20:17

      Soweit ich mich erinnere ist Hüseyin Yilmaz Galatasaray Fan.

  5. Avatar
    26. September 2019 um 14:31

    Für mich bedeuten Statistiken und Zahlen bei Derbys nichts. Derbys haben ihre eigenen Gesetze, da kann ein Team so gut oder so schlecht drauf sein wie er will.
    Solange der Schiri und der VAR ihre Aufgaben richtig machen und für keine Skandale sorgen, erwarte ich hoffentlich ein gutes Spiel.
    Ich mag den Cakir auch nicht, komischerweise pfeift er in den europäischen Spielen total gut und in der türkischen Liga totalen Mist. Das ist für mich unerklärlich.

    • Avatar
      26. September 2019 um 14:53

      Cakir wird von Ali Koc bestochen, dass FB jaa kein Derby verliert.

    • Avatar
      26. September 2019 um 19:40

      Nachtrag

      Kein einziger Feneruser lobt seine Mannschaft so arg wie ihr.. Ich frage mich langsam.. Haben die Fener user keine Ahnung oder versucht ihr verzweifelt die paar zu halten mit Bullshit.. Das ihr andere verkrault seht ihr nicht.

  6. Avatar
    26. September 2019 um 13:23

    Ich weiss nicht wie ich diesen Cüneyt Cakir richtig beschreiben soll, damit mich die Leute bei diesem Thema auch richtig verstehen?

    Stellen wir uns alle vor, wir stecken Cüneyt Cakir in ein Darth Vader Kostüm und schicken ihn mit einer Pfeife beim Interkontinental Derby als Schiedsrichter auf den Platz.

    Der würde das Spiel auch nicht anders pfeifen als ohne Kostüm und der würde sich auch absolut genauso negativ behnehmen als sonst, da geh ich mit euch jede Wette ein.

    Der Typ ist absolut böse und niederträchtig veranlagt, das ist der Darth Vader der türkischen Schiedsrichter, das einzige was ihn vom echten Darth Vader unterscheidet ist, das er die Derbys ohne Kostüm anpfeift bilmiyorum anlatabildim mi?

    Verstehen jetzt alle was ich von diesem Cüneyt Cakir halte?

  7. Avatar
    26. September 2019 um 13:11

    Hmm wird ein schwieriges Spiel, beide Mannschaften spielen scheiße da brauch man sich jetzt auch nichts vormachen. Für Fener spricht klar die Statistik und auch das Cüneyt Cakir pfeift ist für Fener aufjedenfall von Vorteil, Galatasaray tut sich in den Derbys meist schwer jedoch was hier viel wichtiger ist man holt gegen die kleineren Mannschaften meist mehr Punkte und schafft es so Meister zu werden also ich hätte kein Problem wenn wir das Derby verlieren aber dafür die Meisterschaft holen.
    Denke wir werden wieder Punkte liegen lassen gegen Fener aber dafür wahrscheinlich die Meisterschaft holen. Also würde mal sagen jeder ist zufrieden die Fener Fans bekommen ein Unentschieden oder Sieg beim Rivalen und Galatasaray die Meisterschaft 😉

  8. Avatar
    26. September 2019 um 12:56

    Ich möchte hier niemanden provozieren. Aber da das Derby vor der Tür steht, bin ich quasi dazu gezwungen und verpflichtet einige Fakten und Statistiken zum Spiel aufzuzählen. Die gehören nämlich dazu. Ich meine Ihr GS Fans werdet doch wohl in der Lage sein einige Niederlagen runterzuschlucken oder ? Eure Minderwertigkeitskomplexe solltet Ihr nicht herausschreiben. Behaltet dies einfach für euch und schluckt es brav herunter.

    • Avatar
      26. September 2019 um 13:14

      Wer Minderwertigkeitskomplexe hat, hat man deutlich gesehen, als im Kadiköy Stadion das Licht ausging.

      Sanki Kananlikta Sampiyonluk sayilmiyor….

  9. Avatar
    26. September 2019 um 12:17

    Die ganzen FB Fans wieder:
    Ich erinnere euch an die Positionen die beim 2:2 zum Beispiel nicht berücksichtigt wurden. Das Foul an Onyekuru + Foul an Feghouli.

    Schiedsrichter stehen immer auf der Seite von Fenerbahce. Das ist Fakt. Bei den letzten Derbys wurden wir definitiv benachteiligt. Wenn ich an unseren Sieg 2:1 gegen euch zurück denke, denke ich das zu 100% der Ball im aus war. Schiedsrichter hat weiter spielen lassen es kam zum Anschlusstreffer.

    2013 hat man alles versucht Galatasaray nicht zum Meister zu machen. Man hat einfach Playoffs eingerichtet. Trotzdem wurden wir nach 34 Spieltagen und Playoff-Spielen Meister.

    Cakir pfeift zum 12. das Derby zwischen Galatasaray und Fenerbahce
    6 x Siege für Fener
    3 x Siege für Galatasaray
    2 x Unentschieden

    Heißt doch also dass Cakir eher für Fener pfeift? Verstehe gar nicht was Ihr FB Fans gegen ihn habt?

    Seit doch froh darüber?!

    Ich tippe auf ein Sieg GS.

  10. Avatar
    26. September 2019 um 11:25

    Kurze Fakten zum Interkontinentales Derby :

    Bislang hatten Fenerbahce und Galatasray 389 Begegnungen.

    In diesen 389 Begegnungen gewann Fenerbahce 152 Spiele.
    Galatasaray gewann 127 Spiele. 110 Mal endete die Partie Unentschieden.

    Fenerbahce schoss 500 Tore in 389 Spielen gegen Gala.
    Gala schoss 451 Tore in 389 Spielen gegen Fenerbahce.

    Die letzten 4 Spielen endeten mit einem Remis.
    Das 5. Spiel der letzten 5, gewann Fenerbahce in Galatasaray mit 1:0, dass Tor kam von Josef in der 90. Minute.

    Die letzten 10 Partien :

    Fenerbahçe 1:0 (0:0) Galatasaray
    Fenerbahçe 1:1 (1:0) Galatasaray
    Galatasaray 0:0 (0:0) Fenerbahçe
    Galatasaray 1:0 (1:0) Fenerbahçe
    Fenerbahçe 2:0 (1:0) Galatasaray
    Galatasaray 0:1 (0:0) Fenerbahçe
    Galatasaray 0:0 (0:0) Fenerbahçe
    Fenerbahçe 0:0 (0:0) Galatasaray
    Galatasaray 2:2 (1:0) Fenerbahçe
    Fenerbahçe 1:1 (0:0) Galatasaray

    6 x Unentschieden
    3x Siege für Fenerbahce
    1x Sieg für Galatasaray (Nicht Liga sondern Türkischer Cup)

    In der Liga ist Galatasaray seid 5 Jahren Sieglos gegen Fenerbahce.

    Auswärts gewann Galatasaray das letzte Mal im Jahre 1999.

    In anderen Worten, Galatasaray konnte im 21. Jahrhundert bisher auswärts nicht gewinnen.

    Ich hoffe das wird noch was, bevor das 22. Jahrhundert anfängt…

    Ich denke die Partie Endet wieder mit einem Unentschieden oder Fenerbahce gewinnt.

    • Avatar
      26. September 2019 um 12:01

      Kannst du uns auch Fakten zu den gewonnenen Titeln mitteilen? Wer hat welche Pokale gewonnen (national und international)? Hier wäre ein Vergleich ebenfalls sehr interessant.

      Vielen Dank vorab!

    • Avatar
      26. September 2019 um 12:05

      Sehr gut geschrieben Emre, ich tippe hier auch auf ein Unentschieden auch wenn wir hier nicht nur gegen GS sondern auch diesen Cakir spielen müssen. Du weisst doch, das der Vogel FB feindlich gesinnt ist oder?

    • Avatar
      26. September 2019 um 12:11

      Man sieht mal wieder, dass Fener Fans nur mit einer Sache prahlen können: Die Derbys.

      In allen anderen Dingen seid ihr uns weit überlegen und wenn es eng wird, dann holt der Fener Fan wieder seine Statistiken heraus und dann hört man Nichtsaussagende Sätze wie: Ihr konntet in diesem Jahrhundert nicht auswärts gegen uns gewinnen.

      Schaut erstmal in euren leeren Pokalschrank. Ich glaub da hat sich über die Jahre echt Staub angesammelt. Ich finde das richtige Fazit dieser Kolumne sollte sein, dass Fener den Sieg unbedingt mehr braucht, weil sie seit Jahren keinen einzigen Pokal mehr gewonnen haben, Sie müssen die Meisterschaft in diesem Jahr unbedingt gewinnen, sonst werden die Proteste wieder ganz groß. Ein wenig Mitleid habe ich mit euch ja schon. Ihr lebt in eurer eigenen kleinen Fantasiewelt wo alles in Ordnung ist, ihr dreht Fakten und Zahlen so lange um, bis es euch passt. Ihr provoziert, weil ihr nichts anderes als das provozieren kennt. Und ihr werdet nächstes Jahr wieder nicht an der Champions League teilnehmen, weil ihr nichts anderes kennt.

    • Avatar
      26. September 2019 um 12:12

      *weit unterlegen. 😀 Da hab ich mir ins eigene Knie geschossen

    • Avatar
      26. September 2019 um 12:51

      Über diesen Cüneyt Cakir möchte ich erst gar nicht nachdenken. Er hat uns so viele Spiele versaut. Adam bizim resmen hakkimizi yedi.

      Er wird auf dem Spielfeld keinerlei Eskalationen zulassen und wird dafür Sorgen das das Spiel ausgeglichen verläuft. Was nicht bedeutet das er unparteiisch pfeift. Er wird sich definitiv für eine Seite entscheiden. Für wen er pfeifen wird, stellt sich aber erst mitten im Spiel heraus.

    • Avatar
      26. September 2019 um 13:07

      Ich beobachte nicht erst seit gestern Süperligspiele sondern über Jahre und Jahrzehnte hinweg, deshalb kann ich solche Pappenheimer wie Cüneyt Cakir mittlerweile auch ganz gut einschätzen.

      Ich geh mit euch jede Wette ein, das er nach Spielschluss der meistdiskutierte Mann in den türkischen Medien, Sportsendungen und sozialen Netzwerken sein wird, weil er ein absoluter Narzisst und Selbstdarsteller ist.

      Während dem Spiel stelle ich mir so eine Szene vor.

      Spieler A von Team A begeht ein klares Foul an Spieler B von Team B, sagen wir mal als letzter Mann. Die Fussballregel besagt hier Spieler A muss mit rot das Spielfeld verlassen dogrumu?

      Was wird dieser Cakir in dieser Szene machen, er pfeift das Foul einfach für Team A, er setzt hier bewusst die Fussballregeln außer Kraft. Genauso wie z.B. im Spiel BJK gegen Basaksehir, da gabs exakt die selbe Szene.

      Da geb ich euch Brief und Siegel drauf, das der so einen Scheiß macht.

      Mir braucht hier keiner irgendwelche Märchen über Cakir erzählen und was für ein guter Schiedsrichter das wäre, ich weiss was unter Cakir auf dem Platz passiert und das ist alles negativ zumindest wenn er in der Süperlig pfeift.

      Haa und wenn der im Europapokal anders als in der Süperlig pfeift, dann macht er diese ganzen Fehler mit purer Absicht und Böswilligkeit, das ist doch dann noch viel schlimmer oder etwa nicht?

  11. Avatar
    26. September 2019 um 11:12

    Ich will hier keine Schiedsrichter Diskussion lostreten, aber wenn ich wieder lese, das die TFF diesen Cüneyt Cakir in die Telekom Arena schickt, dann riecht das förmlich nach einem Unentschieden.

    Der Vogel wird nicht zulassen, das eine Seite den Platz als Sieger verlässt, für mich bedeutet die Nomminierung von Cüneyt Cakir Unentschieden beim Interkontinental Derby, machen wir uns doch nichts vor.

    Übrigens habe ich vor einigen Tagen hier reingeschrieben, das die TFF entweder diesen Cüneyt oder den Firat zum Derby schicken werden, am Ende ist die Wahl auf diesen Cakir gefallen.

    Wenn das alles im Vorfeld so vorprogrammiert und absolut ersichtlich ist, dann ist auch eine Prognose über das Endresultat bzw. ein Unentschieden absolut abzusehen, lügen wir uns doch nichts vor.

    • Avatar
      26. September 2019 um 11:54

      Wen soll die TFF sonst als Schiedsrichter benennen??

      Cüneyt Cakir ist unser bester Schiedsrichter. Er pfeift jedes Jahr etliche hochklassige Duelle in der Champions League, wovon Fenerbahce seit Vereinsgründung bis heute nur träumen kann.

      Es müsste doch für Fenerbahce eine Ehre sein, dass so ein international anerkannten Schiedsrichter ihr Spiel pfeift. Immerhin verkörpert Cüneyt Cakir das, was Fenerbahce nicht hat und nie hatte : Internationales Format.

      Nicht Fenerbahce, sondern Cüneyt Cakir vertritt Jahr für Jahr die Türkei in Europa. Daher ist ein wenig mehr Respekt gegenüber ihm angebracht!

    • Avatar
      26. September 2019 um 12:01

      Hier gehts mir nicht um Respekt gegenüber Cakir sondern ob ich mit meiner Prognose Recht habe oder nicht. Wir werden nach den 90 Minuten plus X sehen ob ich in Bezug auf Cakir Recht behalten habe oder nicht mehr gibts von meiner Warte aus dazu nichts zu sagen.

  12. Avatar
    26. September 2019 um 11:04

    Ich will am Samstag unbedingt einen Derbysieg sehen, da gibt es für mich keinerlei Ausreden. Wir brauchen den Sieg unbedingt um eine Siegesserie anzufangen. Die kommenden Wochen werden nicht einfach. Mit einem Sieg gehen wir in die Partie gegen Paris motivierter rein.
    Spielerisch wird es bestimmt wieder ein Holzfußball a la türkisches Derby. Kein richtiger Spielaufbau, kein taktischer Fußball, unnötige Fouls und viele Rangeleien. Es wäre toll, wenn am Ende nicht so viele Karten umher fliegen.
    Bei einer Niederlage habe ich sehr viele Fragen an Terim und seine Assistenten. Ich will, dass er seinen Levent Sahin auf das Derby vorbereitet, damit er wieder keine dummen Auswechslungen vornimmt.

    Ich denke an ein Unentschieden oder einen knappen Sieg unserer seits. Ein 1-0 oder 1-1, einfach weil die Derbys nicht spektakulär sind wie die türkischen Medien sagen. Ich meine seit einer Woche wird in den Sportmedien nur über dieses Derby geredet oder geschrieben.