Trabzonspor

Klubchef Ahmet Agaoglu bestätigt Trabzonspor-Interesse an Badou Ndiaye

Trabzonspor-Präsident Ahmet Agaoglu bestätigte den Pressevertretern nach einem Treffen der Süper Lig-Klubvereinigung am Mittwoch die Transfergerüchte bezüglich einer Verpflichtung von Ex-Galatasaray-Spieler Badou Ndiaye: „Es wurde gesagt, er sei in die Türkei gekommen. Er war in London, dann hieß es er sei in Istanbul. Später stellte sich heraus er ist in Dakar. Ndiaye war ein Spieler, der auf unserer Liste stand und an dem wir Interesse hatten. Aber die Nachrichten, dass wir ihn Istanbul oder Trabzon getroffen hätten, höre ich auch nur aus dem Umfeld“, so der 62-Jährige. Ndiaye wird aktuell verstärkt mit einem Wechsel zu Trabzonspor in Verbindung gebracht (GazeteFutbol berichtete)

Agaoglu legt Transferlimit offen

Zudem gab der Klubchef der Bordeauxrot-Blauen preis, wie hoch das Transferbudget des Schwarzmeer-Klubs in der Winterpause sei, wenn das Transferfenster wieder geöffnet ist: „Unter Berücksichtigung der Budgetgrenzen des türkischen Verbandes und der Auflagen des UEFA Financial Fairplays beträgt das Limit von Trabzonspor für Transfers acht bis zwölf Millionen TL (circa 1,21 – 1,82 Millionen Euro, Anm. d. Red).“ Sollte Trabzonspor höhere Ausgaben tätigen wollen, müsse man zunächst durch Spielerverkäufe Einnahmen generieren, ließ Agaoglu wissen.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen

Neu auf GFTV

Vorheriger Beitrag

Nach sieben Spielen: Bülent Uygun verlässt Kayserispor bereits wieder

Nächster Beitrag

Besiktas angeblich mit Interesse an Yunus Malli

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion